1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bin total verunsichert

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Undine, 7. November 2009.

  1. Undine

    Undine Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Valley
    Werbung:
    nachdem die letzten Tage beziehungsmässig für mich eine reine Gefühlsachterbahn waren und ich zur Zeit echt nicht weiss, wie ich mit meinem Partner dran bin, hab ich eine 9-er Legung gemacht mit der Frage:
    Wie entwickelt sich die Beziehung zwischen meinem Partner u. mir in den nächsten 3 Monaten

    QS
    QS
    QS

    Gesamtquersumme


    Ausgelegt hab ich es so:
    2 3 4
    5 1 6
    7 8 9
    Auslöser war eine Einladung eines langjährigen Freundes, die zu Missverständnissen führte. Seitdem fühl ich mich wie sein lästiges Anhängsl, das Gefühl ist aber nicht neu für mich. Zur Zeit komm ich aber nicht gut klar damit, da ich gesundheitlich auch ein bisschen angeschlagen bin.

    Ich finde man kann ganz gut rauslesen, dass der Auslöser die Einladung war und auch dass was falsch lief in Bezug auf diese Einladung, nur leider interpretiere ich dies als reine Absicht meines Partners, der dies wohl absichtlich zum Missverständnis werden ließ? Ich sehe auch im KB, dass ich daran noch länger beisse und die momentane Stimmung erhalten bleibt und ich in nächster Zeit immer den Gedanken an eine Trennung im Kopf habe, aber dies im Endeffekt doch nicht tue, weil zu bequem.

    Was meint ihr dazu, neige ich dazu mir das Kartenbild so hinzubiegen, wie ich meine Situation grad wahrnehme und deute es dementsprechend?

    Wie deutet ihr es?

    VG Undine
     
  2. spacy

    spacy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    Schweiz
    ich glaube, das ganze ist ne wichtige lernaufgabe für dich.......
    du bist verletzt und suchst einen weg für die beziehung.....du möchtest den tatsachen nicht wirklich ins auge schauen....du traust dem partner nicht und erhoffst dir durch gespräche klarheit.....deine selbstsicherheit ist auch nicht mehr die, die sie einmal war, doch du hast den "schlüssel" in der hand....jedoch zweifelst du sehr am ganzen und bist unsicher.....gespräche wird es geben, doch auch da gibt es vermutlich widersprüche seitens des partners.........sarg auf sarg.......zeigt mir, dass es zu einer trennung kommen wird - welche für dich jedoch sehr gut sein wird (auch wenn du das im moment vermutlich nicht so siehst)......doch das ganze ist ein lernprozess für dich, der dich verändern wird.......wenn du mal die qs-reihe ansiehst mit routen-sarg-störche......durch gespräche erfolgt die trennung welche bei dir zu einer veränderung führt.......

    tut mir leid.......aber für dich wird das der richtige weg sein
    lg
    spacy
     
  3. Undine

    Undine Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Valley
    Hallo spacy,

    danke fürs drüberschauen. Du hast recht, die Beziehung oder der Partner ist für mich eine Lernaufgabe, das ist mir schon seit geraumer Zeit klar. Nur was ist die Lernaufgabe? Geht es hier darum, dass ich mich nicht immer zurücknehmen soll, sondern endlich lernen, für das was mir was bedeutet auch zu kämpfen?

    O.K. In gewisser Weise schau ich den Tatsachen nicht in die Augen, denke immer dass es vielleicht doch noch mal besser wird, was ich aber im Grunde meines Herzens selber nicht glaube und mir ehrlich gesagt auch irgendwie schon egal ist. Zu lange geht dieses Hickhack schon und ich kann nicht mehr. Ich mach immer gute Miene zum Bösen Spiel, bin diplomatisch (Ruten/Blumen) damit es nicht in Streit ausartet. Dieses ständige Nachgeben hat mir tatsächlich meine Selbstsicherheit geraubt, denn ich ziehe eigentlich jedesmal den Kürzeren, egal ob ich im Recht bin oder nicht. Er dreht sich schon alles so wie er es braucht (Widersprüche seitens des Partners...)
    Dass es tatsächlich zu einer Trennung kommen wird, davon gehe ich aus. Nur wann? Ehrlich gesagt, glaub ich nicht dass ich das in nächster Zeit packe, drum waren es für mich nur Trennungsgedanken bzw. meine pessimistische Sichtweise. Da der Baum daneben liegt ging ich davon aus, dass es noch nicht soweit ist, weil ich einfach noch nicht so weit bin, bzw. an der Beziehung noch festhalte. Aber es ist schon richtig, die Karten sagen ja, dass ich selber die Veränderung herbeiführen muss, so deute ich es jedenfalls.
    Dass es irgendwann mal auseinandergehen wird, ist mir schon lange klar und mir ist auch bewusst, dass es der richtige Weg ist weil ich sonst noch vor die Hunde geh. Ich bin ja froh, dass du es genauso siehst. Ich hab halt auch Angst vor dem was danach kommt..

    VG Undine
     
  4. spacy

    spacy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    Schweiz
    liebe undine

    eigentlich weisst du doch auch ohne die karten, was der richtige weg für dich ist, oder?
    du hast den schlüssel in der hand und ich glaube nicht, dass du angst vor dieser veränderung haben musst.....für dich kann es doch nur noch besser werden.....

    viel kraft und zuversicht für dich
    lg
    spacy
     
  5. Aiene

    Aiene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    1.053
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Undine,

    Deine Lernaufgabe liegt doch sehr deutlich im Blatt. Es geht darum dich zu öffnen (20+ [22+14=36]) und in der Kommunikation mit deinem Partner auch offen und ehrlich das zu sagen, was in deinem Inneren vorgeht (20+11+4=35 8), statt den Kummer zu tabuisieren und in Sprachlosigkeit (11+8) zu verfallen.

    Dabei geht es weniger um ihn als um dich. Er zeigt dir nur deine eigenen Fehler und provoziert dich, damit du aus dir herausgehst - nur das tust du nicht (4+8+5=17 8). Du veränderst dich nicht und damit gibt es innerhalb der Partnerschaft keine Veränderung, sondern Stillstand (17+8=25).

    Dieser Stillstand dauert auch schon sehr lange an (8+5). Der Grund dafür ist, dass du auf deinem Weg stehengeblieben bist (22 spiegelt 8) und so seltsam es klingt, aber die Situation wie sie heute ist, ist ein Geschenk, um endlich (5) etwas zu ändern (9+8=17) und einen neuen Weg/ ein neues Verhaltensmuster (22+17) zu etablieren.

    Um etwas zu verändern, müsstest du dich und dein Verhalten ändern - um damit meine ich keine Trennung, denn das wäre nur eine Flucht vor deiner Lernaufgabe und keine Lösung. Diese Aufgabe würde dich an anderer Stelle wieder einholen - sei es in einer neuen Partnerschaft oder in anderen Beziehungen (beruflicher, freundschaftlicher oder familärer Natur).

    Und dabei ist die Lösung ganz profan(33). Hier liegt verdeckt zweimal die Sonne (20+11=31) und (22+9=31) und damit hast du genügend Energie den Kummer und die Traurigkeit (8) in Glück zu verwandeln (31). Momentan liegt neben eurem zu Hause noch der Sarg (4+8=12) und damit der Kummer(12), aber hinter der Sonne versteckt sich auch das Haus/ die Familie und damit liegen hier Kummer und Glück ganz nah beieinander. Das Schlüsselwort lautet hier "offene Kommunikation" (20-11-9-33!) ohne anzuklagen und die Schuld aufzuteilen. In einer Partnerschaft gibt es KEINE Schuld - denn hier wirken Aktion und Re-aktion / Ursache und Wirkung und es ist ein Ball, der von einem zum anderen fliegt und dieses Ball-spiel kann man in jedem Moment verändern.

    Um nochmal auf das Geschenk in dieser Situation zurückzukommen: Es geht hier eigentlich "nur" um eine Korrektur (14+9=23 5), um das was euch am glücklichsein hindert, aufzulösen - nämlich den falschen Umgang in Gesprächen miteinander (20+22+14). Sprachlosigkeit führt letztendlich zur Einsamkeit, zum Rückzug... (11+8=19 daneben das Haus) und es liegt nur an dir (20+9=29 +33) aus deinem Schneckenhaus zu kommen (11+8=19+4=23) und das Problem anzugehen (8+9=17 8) und die Chance auf den Neubeginn mit ihm zu entdecken (8+5=13 4).

    Liebe Grüße
    Alissa
     
  6. Quenda

    Quenda Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    hy also also ich sehe treffen im öffentlichem allerdings mit vorsicht jemand von euch beiden ist sehr vorsichtig. es wird auch darüber gespräche geben. ja gespräche bringen sicherheit u freude rein :) ich sehe einen neubeginn/beendigung ins haus kommen was dann aber auch bleibt. denke eher, ihr klährt alles auf und es wird alles gut nach der vorsicht.
     
  7. lebensfreude

    lebensfreude Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Harz und überall mal so ein bisschen :-)
    Hallo liebe Undine,

    ohne vorher bei den anderen zu lesen...
    es scheint allgemein zur Zeit sehr viel Transformationen anzustehen bei vielen Leuten, in Sachen Beziehungen. Das hat auch mit den Mondzyklen zu tun und überhaupt den ganzen Aufstiegsprozessen/Lichtkörperprozessen.

    Alles was falsch und unwahr ist, muss vergehen. Gerade Beziehungen geben einen dafür eine gewaltige Energie, sich vom alten zu lösen.

    Bei dir ist es auch so, dass du dich vom alten Ballast aus der Vergangenheit lösen musst. Du musst etwas abschließen und transformieren (innere gegensätze). Richte deine Aufmerksamkeit nicht so sehr darauf, wie es mit euch weitergeht, sondern mehr darauf, was losgelassen werden will. Von was möchte sich deine Seele oder eure Seele endlich befreien?

    Eindeutig ist hier Vergangenheitsarbeit angesagt!!! Karmalösung!
    Etwas was dich in dir selbst entzweit und noch nicht in Einheit ist.

    In der Mitte die Blumen als Hauptkarte zeigt eine Heilung an, wenn du sie nutzt. Und dass alles wieder gut wird, hab Vertrauen und nimm den Lösungsprozess an. Ihr beide spiegelt eure Gegensätze ineinander.
    Ihr seid innerlich im Konflikt und der wird in eurer Beziehung sichtbar bzw. wurde sichtbar.

    Fragt euch: Welche Seiten oder Kräfte in uns selbst streiten miteinander? Welche Seite verdränge ich? Welche Kraft überwiegt? Mit dem Fuchs geht es um Verdrängung und Misstrauen, aber auch eine gnadenlose Ehrlichkeit die der andere dem Anderen widerspiegelt, aus dem eigenen Inneren.

    Die Sicherheit geht etwas flöten bei euch, du oder ihr lauft etwas weg voneinander, es fehlt an offenheit und Aufeinander-zu-gehen. Daher könnt ihr keinen richtigen Weg, keine richtige Möglichkeit finden, für eine Lösung.
    Der Schlüssel (die Lösung liegt aber darin, miteinander zu reden, verständnisvoll und mitfühlend zu reden. Es muss Klarheit gefunden werden.
    Redet offen über eure Gefühle und Gedanken, über eure Ängste, Sorgen, Kummer, usw.!

    Denn so findet ihr Klarheit und schneller eine Lösung. Es geht da in gewisser Weise um eine Haltung in dir/euch, die in Bezug mit partnerschaften/Beziehungen zu tun hat.

    Irgendwie könnte auch so eine Art Existenzangst drin liegen, Angst Sicherheit und Basis zu verlieren, auch unverstanden fühlen oder gewisse Erwartungen haben in Bezug auf Zärtlichkeiten und Geborgenheit u.ä.
    Aber sie nicht so offen aussprechen und vermitteln, sondern sie eher still zu erwarten. So können sie aber nicht erfüllt werden, und das kann für Frust sorgen, der sich anstaut. So glaubt man sich nicht mehr geborgen und sicher zu fühlen bei dem Anderen. Dabei geht es nur darum, zu lernen, seine Bedürfnisse und Gedanken usw. offen mitzuteilen. Und dies in Liebe und Mitgefühl auszusprechen, also liebevoll, nicht in Urteilen. Könnte da etwas dran sein?

    Gib noch nicht so schnell auf! Die Blume (eure Beziehung) braucht nun jetzt etwas mehr Pflege.

    Alles Liebe Lebensfreude
     
  8. Undine

    Undine Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Valley
    Hallo spacy,

    ich weiss zumindest, dass meine heutige Situation überhaupt nicht mit dem übereinstimmt, was ich mir für ein glückliches Leben vorstelle. Ich weiss auch, dass ich was tun muss. Weiss ich eigentlich auch schon lange, aber Als Stier mit Aszendent Stier überlegt man lieber 30 mal, bevor man erst was tut.

    Ich danke dir sehr für deine Sichtweise und für deine guten Wünsche und hoffe mal dass ich das Ganze für mich zum Besseren gestalten kann.

    VG Undine
     
  9. Undine

    Undine Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Valley
    Ich danke dir für deine ausführliche Deutung meine Liebe. Auch wenn ich zugegebenermassen noch nicht gleich alles annehmen kann, was du schreibst, haben mich deine Ausführungen schon nachdenklich gemacht. Vielen lieben Dank dafür.

    VG Undine
     
  10. Undine

    Undine Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Valley
    Werbung:
    Auch dir, vielen lieben Dank für deine Ausführungen. Ich werd es mir zu Herzen nehmen, wenn das alles gesackt ist.
    Ich wünsche dir alles Gute, ich denk an dich.

    VG Undine
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen