1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bin neu und gespannt - wollte mich kurz vorstellen

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Lilie, 23. Juli 2007.

  1. Lilie

    Lilie Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Deutschland/Saarland
    Werbung:
    Hallo,
    nachdem ich jetzt schon "antworten" konnte, versuche ich es nochmals mit dem Vorstellen.

    Also, ich heiße Susanne, bin 35, verheiratet und Mutter von 2 Kindern.
    Seit Ende des letzten Jahres durchlebe ich die größte innerliche Krise und stehe vor einem Abgrund.
    Seit diesem Erlebnis beschäftige ich mich plötzlich mit Dingen, die man nicht verstehen und begreifen kann.
    So ist es seit einigen Wochen das Karten legen.
    Ich suche nach Wahrheiten, Antworten, Lösungen und Wege und hoffe, dieses in den Karten zu finden.
    Allerdings bin ich erst am lernen und so bin ich auf dieses Forum gestossen.
    Ich hoffe, dass ich immer mehr in der Lage sein werde, Euch zu antworten.

    Bin für alle Anregungen, Tipps etc. dankbar und natürlich stellt sich mir zu Beginn die Frage, wie man mit dem "Üben" anfängt?

    Viele Grüße

    Susanne
     
  2. sternchen 30

    sternchen 30 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    629
    Ort:
    in hamburg
    huhu lilie

    möchte mal gaaanz lieb hallo sagen ...:liebe1:
    hmm wie du am besten üben kannst ist ne gute frage .. ich kann dir nur sagen so wie ich es am anfang gemacht habe so war es nicht wirklich richtig so im nachhinnein..
    also ich habe versucht mir krampfhaft alles ein zu prägen .. na klar muß man die einzelnen bedeutungen der karten wissen doch ich lernte auch wie blöde kombis..( hatte mir lernmaterial aus dem internet bestellt) ich kann nur sagen versuche dich nicht darauf zu beschrenken wie andere deuten sondern gehe nach deinem gefühl .. nach und nach bekommst du für dich selber kombinationen heraus .. also ist es nicht sinnvoll wie ich damals wie wild alles auswendig lernen zu wollen sondern lass dich einfach leiten von deinem gefühl:liebe1: . hier sind wirklich einige die sehr gut sind im deuten namen sage ich nicht lalala:banane: aber allein durch deren sichtweisen lernt man viel dazu !!!!!
    ich weünsche dir viel spaß und sage noch zum abschluß übung macht den meister :weihna1
     
  3. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Ein herzliches Willkommen hier,

    ich glaube das du einen guten Ort hier gefunden hast. Denn viele von uns mussten erst die Tiefe des Lebens kennenlernen, bis sie den Weg des Lichtes gingen.
    Hier kannst du sicher auch auf Hilfe hoffen und viel lernen.

    Also alles Liebe für dich und mach es dir bequem :banane: lol lach

    Alles Liebe Angie :kuss1:
     
  4. Missye

    Missye Guest

    Hallo Lilie

    :flower2: Erst einmal herzlich Willkommen im Forum :flower2:

    Da Du Dich im Lenormandforum vorstellst und den Namen "Lilie" als Nicknamen gewählst hast - gehe ich davon aus, Du möchtest Dich mit den Lennis versuchen.
    Ich habe auch gerade mit den Lenormand angefangen. Bislang war ich ausschließlich mit Tarot beschäftigst.
    Bei den Lennis habe ich die Erfahrung gemacht, erst mal einige Stichworte und die Grundbedeutungen der einzelnen Karten zu kennen.

    Dann erst mal mit den Tages - Dreierkombis anzufangen. Ich schaue mir die Kombis aus meiner Vorlage an und versuche auch selbst mit den Stichworten verschiedene Aussagen zu finden. Ich habe auch nur eine Vorlagenach der ich gehe und sonst weiter keine Bücher. Bei zu viel vrsteife ich mich meistens nur auf die Bücher und gehe zu verstandesorientiert ran. Daher gehe ich nach der Devise: Weniger ist mehr. Durch lesen lernt man auch viel, wie andere etwas kombinieren usw.
    Meistens weiß man bei den Tageskarten, was am Tag so ansteht. Dann spiegeln die 3-er Kombis die Gedanken wieder. Manchmal finde ich 4 oder 5 Möglichkeiten, die ich aufschreibe, manchmal fällt mit aber auch nur eine Möglichkeit ein. Manchmal ist es auch nur banal. Auch bei einer vermeintlichen "miesen" Kombi muss nicht gleich schlimmes passieren.



    Viele Grüße
     
  5. Potter

    Potter Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo liebe Susanne,

    bin auch noch nicht so lange dabei. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht. dass stures auswendiglernen der Bedeutungen und vor allem der Kombis sehr verwirrend sein kann.Habe ich auch so versucht und stand dann wie "Ochs vorm Berg" vor den Karten und habe immer vesucht, alles über die Logik zu deuten.Geholfen hat mir dann, dass ich jedes Bild für mich interpretiert habe, dann zwei Bilder zusammen u.s.w., rein nach Gefühl.Wie meine Vorschreiberin denke ich auch, nicht zu viele Bücher, sondern die Karten selbst "fühlen".
    Und vor allem, üben, üben,üben und fragen.

    In diesem Sinne, viel Erfolg und liebe Grüße
    noch ne Susanne
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen