1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bin neu hier... und habe Angst

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von silke77, 22. November 2005.

  1. silke77

    silke77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich lese hier schon seit längerer Zeit mit und habe mich jetzt endlich getraut, mitzulesen. Ich habe zwar leider noch keine bewussten Engelerfahrungen gemacht, bin aber davon überzeugt, dass es Engel gibt - auch wenn ich manchmal recht unsicher über die Existenz von Gott und Engeln werde. Als ich jünger war (jetzt bin ich 28) wußte ich genau, dass es Gott und Engel gibt; ich habe sie irgendwie gespürt und auch zu Ihnen gebetet.

    Irgendwann und irgendwie ist diese Gewissheit verloren gegangen...und ich bemühe mich sehr, zu glauben. Ich habe mich zur Anmeldung hier entschieden, weil ich gemerkt habe, dass hier sehr nette, weise und hilfsbereite Menschen schreiben...und ich brauche Eure Gebete und gute Ratschläge.

    Ich war heute beim Arzt, weil es mir irgendwie in letzter Zeit nicht sehr gut ging. Bin sehr nervös und wibbelig, und leider auch total gestresst. Seit Wochen habe ich einen sehr hohen Puls. Heute wurde festgestellt, dass mein Herz 2 1/2 Mal so oft schlägt wie normal, und ich muss in den nächsten Tagen endlose Untersuchung machen. Mein Arzt sagte mir, so etwas sei sehr gefährlich - könnte einfache Ursachen haben aber auch leider ernst sein.

    Nun habe ich ganz einfach entsetzliche Angst; bin ein sehr sensibler und unsicherer Mensch.

    Mal davon abgesehen bin ich fröhlich, lache und lese gerne und lerne auch gerne neue Leute kennen. Freue mich, jetzt hier im Forum zu sein.
     
  2. Billykitty

    Billykitty Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    58
    Ort:
    RLP bei Kaiserslautern
    Hallo Silke77

    Schön das du hierher gefunden hast. Mir hat dieses Forum auch schon sehr geholfen. Ich bin auch noch recht neu und lese und lerne hier sehr viel.

    Eines habe ich auf jeden fall schon gelernt. Die Macht der Gedanken ist wahnsinnig groß. Du mußt auf jedenfall immer positiv denken!

    Ich weiß, es ist leichter gesagt als getan, aber du mußt einfach versuchen die negativen Gedanken und Ängste nicht an dich ran zu lassen.

    Das ist mal mein Vorschlag. Ich denke aber das du bestimmt noch jedemenge fachmänniche Tips bekommst.

    Ich denke an dich und bete für dich.

    Billykitty
     
  3. maja-tara

    maja-tara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    5.675
    Ort:
    Norddeuschland
    Silke herzlich willkommen hier im Forum,auch wenn Du meinst allein zu sein keine Angst DU bist nicht allein.Deine Gebete werden erhört und hier gibt es wirklich nette Menschen.Mach dir keine Sorgen es wird schon wieder.
    Für Dich ein ganz besonderes Bild von mir es soll Dir mut machen.
    :kiss4:
     

    Anhänge:

  4. Venus3

    Venus3 Guest

    Hallo Silke77,

    mein Vater hat mir vor ca 1 Jahr auch mal den Puls
    gemessen, da hatte ich 120, er hat mich angeschaut
    wie wenn er schon überlegen würde was er auf meinen
    Grabstein schreiben soll.
    Ich bin aber erst gar nicht zum Arzt gegangen.
    Vielleicht schreibt dir hier ja schon eine Tote und ich
    weiß es noch nicht.
    Mein Puls ist sowas von abnormal dass gibt es gar nicht.
    Manchmal ist er 87 und manchmal 120 da reicht kurzes
    Treppensteigen.
    Sage dass bitte nicht deinem Arzt, nicht dass der mich
    zwangseinweist. Also du siehst man kann auch
    herrlich mit einem absolut unnormalen Puls leben.

    Liebe Grüße
    Venus3
     
  5. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    hi silke,

    ich finds sehr schön von Dir, dass Du Dich traust Deine ängste hier zu schreiben.
    wenn Du die gewissheit in Dir trägst, dass engel um Dich herum sind und Du sie bittest, Dir zu helfen, werden sie Dich nicht lange warten lassen. in meinem leben geht es in letzter zeit sehr viel um vertrauen und ich weiss ja selbst wie schwer es ist. aber ich muss es einfach versuchen, ich muss es tun, ich muss vertrauen, vor allem mir selbst. SELBSTVERTRAUEN, darauf, dass die eigenen gefühle die richtigen sind, darauf, dass mich meine engel nicht im stich lassen, wenn ich sie dringend brauche. versuch das auch zu tun, rede mit ihnen, baue eine intensive beziehung zu ihnen und Gott auf, Du kannst ganz normal mit ihnen reden, wie mit uns hier. sie freuen sich darüber! und Du wirst merken, dass sie da sind, ich verspreche es Dir! mach Dir nicht so viele sorgen, hab nicht so viel angst :kiss3:

    liebe grüße -fingal-
     
  6. Shila1

    Shila1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Sachsen
    Werbung:
    Hallo silke,

    ja da hab ich auch was für dich..dieses "hoher-puls" thema hab ich auch schon durch und du sagst es selbst in der überschrift und du gibst dir damit die antwort selbst: du hast vor etwas bewusst oder unbewusst ANGST...
    ja also was machst du, gehe an die zeit als es anfing zurück und du weisst wo es herkommt....was es dir sagen will....
    bei mir war es die karriere, falsche und zu hoch gesteckte ziele! da kann man schon angst kriegen....ich hab auf meinen körper gehört und bin zwar karrieretechnisch nen schritt zurück gegangen, dafür aber wieder nen schritt auf mich selbst zu :)

    viel glück beim selbstfinden! und alles gute
    :schaukel:
     
  7. Refill-System

    Refill-System Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    56
    Hi und herzlich wilkommen,

    Lass bitte unbedingt deine Wirbelsäule checken, es gibt ein syndrom, welches

    einen derartig hohen Puls verursacht. Kleiner Tipp am Rande.

    Lg, Refill
     
  8. silke77

    silke77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    6
    Guten morgen,

    und vielen herzlichen Dank für all Eure lieben Worte und nette Tipps :kiss4: .

    Es hat gut getan, heute morgen hier reinzugucken und festzustellen, dass sich so viele Leute mit meinem "Problem" beschäftigt haben. Manchmal fühlt man sich, obwohl man nette Menschen um sich hat, doch ziemlich alleine mit seinen Ängsten und Sorgen.

    Den hohen Puls habe ich seit Wochen - und zwar immer extrem hoch; selbst beim Schlafen. Ich glaube eigentlich auch, dass das mit Stress bzw. bewussten/unbewussten Ängsten zu tun hat. Ich befinde mich im Moment in der Endphase meines Referendariats (zur Berufsschullehrerin Sek II Englisch/Deutsch) und es kostet mich als ziemlich zurückhaltenden und ängstlichen Menschen immer Überwindung, vor Schüler zu treten. Wenn ich erstmal zwei, drei Minuten in einer Klasse gestanden habe geht es wieder und macht auch Spass. Aber immer diese Angst vorher.

    Ich glaube aber auch, dass ich das in anderen Berufen genauso hätte - ich bin wirklich jemand, der ständig Angst vor seinen eigenen Schatten hat und sich viel zu viele Gedanken über die Meinung anderer Leute macht ("Was mag sie/er jetzt wohl von mir denken?"). Das schlimmste ist aber der Druck vom Seminar. Ständig habe ich Lehrproben, die ziemlich zeitintensiv vorbeiretet werden müssen; dann folgt die eigentliche Stunde und hinterher eine zweistündige Nachbesprechung, wo man auch, wenn der Unterricht gut war, auseinandergenommen wird. Dazu kommt auch noch die 2. Staatsarbeit, die ich gerade schreibe - kurz: im Moment ist es wirklich sehr stressig, obwohl ich auch noch einige Stunden am Tag Zeit für mich finde. Aber irgendwie ist man in Gedanken immer irgendwie beim Referendariat...

    Ich werde versuchen, eure Ratschläge zu berücksichtigen und versuchen, abzuschalten und mit den Engeln sprechen (obwohl ich das schon oft gemacht habe und man sich immer etwas irre vorkommt, so laut mit sich selbst zu sprechen ;) ).

    Liebe Grüße

    Silke
     
  9. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    hi nochmal,

    wenn Du es schon so weit geschafft hast, bist Du sicherlich eine gute referendarin und das musst Du Dir bewusst machen.
    nehm die kritik in den nachbesprechungen positiv auf, seh es nicht als angriff auf Deine person. seh das gute in den menschen, sie wollen Dir helfen, eine gute lehrerin zu werden, nicht Dich fertig machen. wenn Du vor die klasse tritts (ich kenn das, weil ich das vor erwachsenen soldaten ab und zu auch machen muss, auch vor vorgesetzten in besprechungen), bist Du in diesem moment die dominante person. ich will nicht sagen, dass es vor jugendlichen einfacher ist, als vor erwachsenen, aber vor "juengeren" ist man bei sowas immernoch ein klein wenig im vorteil, weil man ich nenn es mal "die befehlsgewalt" hat. das hab ich zum beispiel nicht immer. ich wuerde gern mal ein bild von Dir sehen, welche ausstrahlung Du hast bzw wie Du auf andere leute wirkst. das spielt naemlich ebenfalls eine grosse rolle, wenn man vor "publikum" steht. ich will mich nicht selbst loben oder hervorheben, aber ich denk schon, dass ich Dir ein paar tips geben koennte, die Dein selbstbewusstsein etwas staerken, eben gerade auch durch meine erfahrungen, ich war ja auch mal schueler und habe viele referendare erlebt, und als soldat auch schon viele vortraege anhoeren muessen und viele unterrichte "abbekommen". sicher bin ich nicht der einzige hier, aber ich kann Deine aufgeregt hat nur zu gut verstehen, deswegen moecht ich Dir gern helfen.


    liebe gruesse -fingal-
     
  10. silke77

    silke77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    @fingal: benutzerbild ist jetzt da ;)

    Mein Problem ist (was heißt Problem, eigentlich ist es gut) dass ich viel jünger ausseh als ich bin. Außerdem sind meine Schüler von 16-25; ich unterrichte auch Schüler (z.B. Fremdsprachenassistenten), die schon Abitur haben. Und ich fühle mich auch noch eher den Schülern zugehörig als den Lehrern.

    Das erste was ich beim ersten Betreten einer Klasse höre ist: "Was? Sie sind die Lehrerin? Wie alt sind Sie denn, bitteschön?" Nachdem ich dann alles geklärt habe komme ich eigentlich gut mit den Schülern zurecht, und sie respektieren mich auch. Schlimmer als das Alter ist in dem Moment die Rolle der Referendarin. Als Referendarin hat man heute ja schon viele Stunden ganz allein, wo von der Unterrichtsvorbereitung bis Klausurerstellung und Notenvergabe alles alleine gemacht werden muss ohne dass da irgendwie was kontrolliert wird. Mir gefällt die eigenverantwortliche Arbeit aber gut. Aber trotzdem íst für die Schüler eine Referendarin eine Person, die ja nicht so "gut" ist wie die "normalen" Lehrer.

    Bin sehr an Deinen Ratschlägen interessiert. Oh je, erwachsene Soldaten, das ist bestimmt schwierig. *g*
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen