1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bin momentan so durcheinander, aufgewühlt und traurig.....

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Tiamaria68, 5. Oktober 2007.

  1. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Werbung:
    Hallo an Alle hier, ich hab grad das Thread von Kahlan und die Ratschläge gelesen. Eigentlich hätte das für mich geschrieben sein können....mir geht es im Moment ganz furchtbar - eigentlich schon seit über einem Jahr, meiner Scheidung nämlich. Ich habe so ein Bauchgefühl, wie es weitergehen wird und eigentlich kann ich mich darauf verlassen. Aber manchmal, da passiert eine Kleinigkeit und schwupps, ist es weg. Dann hab ich nur Panik, bin durcheinander und furchtbar deprimiert. Meine Reaktion: sofort x-dutzend Kartenlegerinnen kontaktieren. Das hat mich, da ich auch noch seit 3 Monaten arbeitslos bin, dermaßen in finanzielle Probleme gestürzt...und was passiert? Ich lerne nicht daraus sondern mach gestern Nacht den gleichen Fehler und das ganz hat mich noch mehr verwirrt.....und viel zu viel Geld gekostet. Und am Ende hab ich bei der Dame das Gefühl: die hat mich nur geschröpft....leider war keine der Damen, die ich sonst gut finde, online...so mitten in der Nacht.
    Ich habe überwiegend positive Aussagen von den vielen Beraterinnen bekommen aber von manchen auch ganz klar das Gegenteil gehört. Ich habe das Gefühl, dass in der ganzen Schar ungefähr 4 Beraterinnen wirklich gut sind. Es kamen nicht nur lapidare Aussagen sondern gute Gespräche und sehr gute Tips, also richtig gute Beratungen. Dann bin ich immer eine Zeit lang beruhigt, es geht mir gut. Und dann passiert wieder mal was - und ich bin total von der Rolle.....Eigentlich wollte ich hier ein Bettelpost setzten, ob mir jemand Karten legen mag, aber die andere Diskussion hat mich besinnt - das bringt in meinem Zustand jetzt mal gar nichts....aber mir geht es einfach ganz grausam und bin seit Tagen ständig am rumheulen....und komm da grad einfach auch nicht raus....
    Traurige Grüße.....
     
  2. fortuna30

    fortuna30 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    5
    Hallo!

    ich kann dich irgendwie sehr gut verstehen... mir gehts ähnlich, wenn auch vielleicht nicht so extrem, weil ich keine scheidung hinter mir habe.
    aber ich hab auch bezüglich eines mannes irgendwie ein bauchgefühl - ein ziemlich sicheres - und darüber bin ich recht froh, weil ich in letzter zeit innerlich so zerrissen war und irgendwie nie wusste, was jetzt gut für mich ist. aber dann passieren sachen, die mein bauchgefühl wieder voll irritieren... naja ist so ein hin und her und ich bin vollkommen von der rolle!
    dann bin ich auch zu einer kartenlegerin gegangen und bin jetzt irgendwie ganz heißt drauf, noch zu vielen anderen zu gehen...
    aber wie du scho erkannt hast, wird das nicht unbedingt das beste sein, sich auf sich selbst besinnen kann manchmal sinnvoller sein! auch wenns schwer ist...

    ich hab mal gehört, dass einem die karten ja gar nicht mehr die wahrheit sagen, wenn sie einem zu oft gelegt werden... so gut kenn ich mich zwar nicht aus, aber das klingt für mich plausibel!

    ich kann dir als trost nur sagen, dass du mit solchen gefühlen echt nicht allein bist! also kopf hoch - es geht bestimmt wieder aufwärts! hab vertrauen in dein bauchgefühl!

    liebe grüße!
     
  3. Kahlan

    Kahlan Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    545
    Hallo Tiamaria68,

    glaub mir, ich kann dich sooooo gut verstehen, was du gerade durchmachst.... du hast ja meinen Thread gelesen und ich weiß genau, wie verzweifelt man nach jedem Strohhalm greift, das Kartenlegen hilft leider auch nur kurzfristig, da man das Positive sowieso nicht lange glaubt und die negativen Prognosen hauen einen nur noch mehr runter. Die Karten sagen wirklich irgendwann nicht mehr die Wahrheit, wenn du zu oft dieselbe Frage stellst.

    Nur ein Beispiel: Du hast ja meinen Thread gelesen, ich dachte, mein Herzensmann ist zu seiner Ex zurück und in meiner Panik hab ich gleich eine Kartenlegerin angerufen, sehr gute Bewertungen und als ehrlich bekannt, hatte wirklich nen guten Eindruck von ihr. Sie hat mir gesagt, dass sie den Neuanfang bei ihm und ihr liegen hat und dass es mit uns nix wird. Weil ich so verzweifelt war, hab ich "meine" Stammberaterin angerufen, die, die mich schon seit Jahren begleitet und immer Recht hatte. Sie meinte zu mir, die beiden haben zwar Kontakt, sind aber nicht wieder zusammen.
    Na, und was war? Es war genauso, wie sie es gesagt hat. Das mit dem Kontakt hat er mir selbst bestätigt.

    Es kann wirklich sein, dass die Karten nur deine Ängste wiederspiegeln. Lass das erstmal sein mit dem Legen, es zieht dich nur noch mehr runter, wenn du die schlimmsten Befürchtungen liegen hast. Das entspricht nicht der Realität!!!! Mir hat Luce´s Affirmation geholfen: "Ich glaube an mich und ich glaube daran, dass sich alles zum Besten entwickeln wird - und es wird sich alles zum Besten entwickeln!"

    Vertrau deinem Bauchgefühl, ich habe immer wieder den Beweis bekommen, dass meine innere Stimme recht hat - auch wenn es oft nicht danach ausgesehen hat! Im Leben gibt es eben oft unerwartete Wendungen - ins Positive genau wie ins Negative. Mir hat es ein wenig geholfen, dieses Auf und Ab als Prüfung zu sehen - also wie gehe ich damit um. Lass dich einfach mal hängen und zieh dich in dich selbst zurück, such den Rat nicht bei anderen, sondern nur bei dir. Und warte einfach geduldig, irgendwann meldet sich deine innere Stimme wieder und wird dir sagen, wie es weitergeht!

    Nach Regen kommt auch wieder Sonneschein - das ist so sicher wie das Amen in der Kirche! ;)

    Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute!

    Liebe Grüße, Kahlan
     
  4. Esofrau

    Esofrau Guest


    Liebe Tiamaria,

    das Problem beim Kartenlegen ist die Zukunftsvoraussage. Die kann NIEMAND geben!!! Allein du gestaltest dein Leben selbst! Das heißt: Hinter jedem "Problem", hinter jedem "Schicksalsschlag" steckt eigentlich eine Lernaufgabe deiner Seele. Sie möchte sich weiterentwickeln und lernen, sie kennt kein gut oder schlecht, sie will lernen, will dass du weitergehst auf deinem Weg, den du dir vor der Inkarnation auch mit ausgesucht hast. Es nutzt reichlich wenig, fragwürdige zukunftsweisende Ratschläge zu holen, die dann ja doch nicht so kommen, wie interpretiert.
    Wäre es nicht sinnvoller, sich mit sich selbst zu beschäftigen? Sich zu fragen: "Was ist die Lernaufgabe? Wie kann ich sie lösen?" Und sich ggf. dabei helfen lassen, diese Lernaufgaben zu entschlüsseln? Wir haben nicht nur die Aufgaben erhalten, wir haben auch das Lösungspotenzial in uns - das nicht gefunden wird, wenn andere uns sagen, welche Wege wir zu gehen haben!

    Ich möchte jedem hier im Forum das ans Herz legen! Gerade weil diese Diskussionen über diese Lines immer mehr werden (was ich super finde!)... Es ist meiner Meinung nach dringend notwendig Lines Einhalt zu gebieten - ich finde sie unverantwortlich! Und sie bringen Menschen noch weiter von sich selbst weg... :(

    LG
    Esofrau
     
  5. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Ihr Lieben, vielen Dank für Eure Antworten!

    Was ich gebraucht habe, hab ich inzwischen bekommen: ein sehr hilfreiches Gespräch, das mir wieder Vertrauen in mein Bauchgefühl gegeben hat - ich höre quasi meine innere Stimme wieder. Und an dieser Stelle auch nochmals einen liebevollen Dank an Dich, Du gute Seele, die Du mir so geholfen hast!!! Ich hoffe, auch Du wirst immer, wenn Du Hilfe wirklich brauchst, solche Hilfe erhalten!

    Viele liebe Grüße von einer wieder entspannten und zuversichtlicheren Tiamaria!
     
  6. Werbung:
    Hallo Esofrau,

    in 18 Jahren Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen habe ich versucht, den mir anvertrauten Menschen genau dies zu vermitteln.

    Nicht alle konnten dies leisten, in sich schauen und die Problemlösung finden.

    Nur wenige Kollegen waren bereit oder fähig, den Menschen zu helfen, indem sie die Selbstheilungskräfte dieser Personen aktivierten.

    Lieben Gruß

    Martin
     
  7. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Werbung:
    Hallo Martin, ich hab schon damit gerechnet, auch von Dir hier zu lesen :)
    Hoffe, es geht Dir gut, soweit!

    Zum Thema Lernaufgabe: ich denke, ich habe sie schon längst begriffen. So weit bin ich schon. Das Kartenlegen benutze ich nicht, um mir sagen zu lassen, was ich tun und lassen soll. Ich hinterfrage vielmehr Dinge, die ich einfach nicht sicher weiß - oder nur ahne - oder ich will einfach Ratschläge, was in der Situation total falsch wäre. Denn oft ist man an einem Punkt, an dem man es nicht sehen kann. Da hilft auch nicht, in sich hineinzuhören, weil man manchmal einfach nichts mehr hören kann.....

    Versteht ihr, was ich meine? Ich beschäftige mich seit gut 20 Jahren mit der Thematik des Kartenlegens und habe ihren eigentlichen Sinn, denke ich, erfasst. Das war ein jahrelanger Prozess.
     

Diese Seite empfehlen