1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bin ich mit einem verstorbenen Hollywoodstar Seelenverwandt?!

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Nascalt, 29. Februar 2012.

  1. Nascalt

    Nascalt Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    194
    Werbung:
    Hallo Leute.

    Im Juli hat mir mein Vater so eine Serie aus den 70gen gezeigt.
    Von Anfang an schaute ich immer auf den einen (Tony)...
    Und nein, ich schwärmte nicht für ihn, da er da auch 45 war und ich nicht auf erwachsene stehe, da ich auch noch unter 18 bin^^. naja, iwie wollte ich, dass er unbedingt noch lebt, doch mein Vater sagte, dass er Tod, was mich sehr erschütterte. Lieber sollte der andere Tod sein, dachte ich.

    In den Sommerferien auf der Autofahrt kam mir plötzlich der Gedanke wieder. Ich musste fast anfangen zu weinen...
    Und das war bei mir noch NIE so!!

    Also am 21.8.11 habe ich nun nach den Namen der Hauptdarsteller gefragt aber iwie, ich weiß nicht warum, wollte ich nur Tony suchen...
    Er hatte nur 3 Tage früher als ich Geburtstag, war noch nichtmal 1 Jahr Tod (ist mit 85 im sep 2010 gestorben)... Ich fing an zu weinen.

    Ich vermisste ihn iwie...für mich war er kein verstorbener star sondern iwas anderes...ich hatte wegen ihn schlaflose Nächte...bis ich kontakt aufnahm.

    Also ich bat ihn her und er gab mir zeichen. Das 1. War, dass ich gesagt hatte, dass wenn er da ist, die engelfigur im bad, die sich iwie immer zum fenster drehte, zur tür zu drehen. Es ist passiert.

    Kurz vor Weihnachten wusste ich auch schon, dass ich seine Biografie bekomme & wollte mich am liebsten umbringen, um bei seiner Seele zu sein, aber iwas sagte mir, ich bin ja noch so jung und soll die biografie lesen...

    Okay ich träumte viel von ihn, er war immer sehr nett.

    Jedenfalls kurz bevor ich das buch bekam, träumte ich das ich sie bekam und dort war ein chat, wo man mit seiner seele chatten konmte. Er sagte mir etwas mit hebräische namen.

    Im buch stand (was er ja selbstgeschrieben hat), dass er auf ner hebräischen schule ging & viele seiner enkel haben nen hebräischen namen...

    Anfang Februar habe ich IHN noch mehr gespürt, ich hab ihn immer gebeten, wenn er es ist, zeichen zu geben, was auch passiert ist. Seitdem vermisse ich ihn auch nicht.

    Schließlich träumte ich mal, dass er auch schrieb, dass er seine seele ist.

    Und er nannte datumen & zahlen & kapitel im buch...und ein bruder von ihn, der genau 50 jahre vor meinem geburtsjahr unglücklich gestorben ist, mit 9 Jahren, wurde besonders erwähnt.

    Ich schaute nach und im Buch war beim Kapitel auch die Seite einer zahl die fuer mich ein rätsel war...

    Die seite las ich durch. Er schrieb von der beerdigung des bruders.

    Er ist auf ner herbstparade ueberfahren worden...

    Anfang september war schon so ein herbstfest bei uns und ich hatte da so ne alte musik im Kopf, die ich aber nicht kenne.

    Letzte woche hatte ich das Land gegoogelt, woher die eltern kommen.
    Iwie hatte ich total stark das gefühl, dass ich eigentich aus dem Land komme.
    Die Mutter von Tony kam mir iwie auch bekannt vor, als ich sie zum 1. Mal gesehen habe.

    Kann es durchaus möglich sein, dass ich mit ihn Seelenverwandt bin?? Ich bitte um Antworten :).
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.881
    Ort:
    An der Nordsee
    Bin ich jetzt empathisch, weil ich sofort wusste, dass du Tony Curtis meinst? Habe ihn dann gegoogelt und das Sterbedatum gefunden. Wow, kann mich jetzt in erlesene Kreise einreihen, bin was Besseres als andere, da ach so feinfühlig ... vieieieiel feinfühliger als der Rest der Welt .....:ironie:

    Aber zum Thema:

    Sein kann alles zwischen Himmel und Erde, vielleicht sind wir ja alle mehr oder weniger miteinander seelenverwandt, kommen alle aus der gleichen Quelle.

    Welchen Unterschied macht es für dich, mit ihm seelenverwandt zu sein, oder nicht?

    R.
     
  3. Nascalt

    Nascalt Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    194
    Ja genau^^.

    Weiß ich nicht, mich interssiert das irgentwie, da das alles so seltsam war...:(:confused:
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Er hatte ja auch Charisma. Möglich wäre aber auch, dass dich einfach jene Zeit besonders anspricht. Schau dir doch noch ein paar mehr alte Filme an, nicht nur unbedingt mit ihm. Es ist die Zeit deiner Groß- und Urgroßeltern. Und selbstverständlich trägst du deren Anteile schon rein genmäßig in dir.
    Interessiere dich auch mal für deine eigene Familiengeschichte, erstelle evtl. einen Stammbaum. Es gibt soooviel Spannendes selbst vor der eigenen Haustür ;)
     
  5. Siobhan

    Siobhan Guest

    Es gibt viele Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir uns nicht erklären können. Möglich ist alles. Ich denke, dass Dir durch diese Geschichte einfach nur gezeigt werden soll, dass es so etwas gibt. Es wurde Dir das Tor zur anderen Dimension geöffnet.

    Nimm es einfach so an. Du bist noch sehr jung, aber diese Erkenntnis wird Dir in Zukunft helfen, Menschen anders zu betrachten.
     
  6. Michael1966

    Michael1966 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2010
    Beiträge:
    218
    Werbung:
    Hallo Nascalt

    Ja es kann möglich sein. Einge haben ja schon geschrieben das vieles möglich sein kann. Da kann ich mich nur anschliesen.

    Was würde das ändern, wenn du es genau wissen würdest?
    Mit Bestimmtheit kann dir das niemand sagen.

    Ich will mal ein paar Punkte rausgreifen.
    Umbringen bringt dir garnichts. Du weisst doch garnicht, ob die Seele noch dort ist. ;)
    Weltliche Verwandschaft hat jetzt aber nichts mit Seelenverwandschaft gemeinsam.

    Wieso fühlst du dich dem Land seiner Eltern denn verbunden?
    Wie stark beschäftigt dich das in deinen Leben, ausser halb deiner Träume?



    Liebe Grüsse

    Michael
     
  7. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Weißt du welche Worte mich berührten u. wieder auf kamen als ich deinen Thread gelesen habe heute Morgen schon:

    " Wir sind ewig, denn wir sind die Manifestationen Gottes. Daher gehen wir durch viele Leben und viele Tode, von einem Punkt, den niemand kennt, hin zu einem anderen Punkt, den wir ebenso wenig kennen.
    Gott hat entschieden, bestimmte Dinge auf eine bestimmte Weise zu tun, nur er allein weiß warum.
    Bei bestimmten Reinkarnationen teilen wir uns. So wie Kristalle und die Sterne, so wie die Zellen und die Pflanzen, teilt sich auch unsere Seele. Sie verwandelt sich in zwei Teile. diese zwei Teile sind zwei neue Seelen, die sich ihrerseits teilen, so sind wir nach ein paar Generationen über einen großen Teil der Erde verteilt. Wir teilen uns und wir finden uns wieder. Dieses wieder finden heißt Liebe. Denn wenn sich die Seele teilt, teilt sie sich immer in einen männlichen und einen weiblichen Teil.
    Menschen sind so verbunden wie die Karten eines Decks. In jedem Leben haben wir die Verpflichtung zumindest einen dieser Anderen Teile wiederzufinden. Die Höhere Liebe, die sie getrennt hat, freut sich über die Liebe, die sie wiedervereint. Ein bestimmter Blick, ein leuchtender Punkt über der Schulter des Anderen Teils zeigt einen diesen Menschen..."

    Diese Worte haben etwas in mir bewegt, mich zum nachdenken gebracht, auch über Dinge an die ich sonst nicht glaubte: Reinkarnation !

    Vielleicht kannst du was aus den Worten für dich mitnehmen, oder aber sagst, nein Käse hoch drei ...

    Ich wünsche dir alles alles Liebe

    Rehkitz

    P.S. die Worte stammen aus dem Buch von Paulo Coelho " Brida" in dessen Buch es darum geht zu überlegen ob man für den Mann oder die Frau des Lebens alles aufgeben würde, nur damit man mit diesem zusammen sein kann!
    Erzählend von einer Frau die ihre Bestimmung sucht bei einem weisen Mann in einem Wald der ihr hilft Ängste zu überwinden und sich auch wendet an eine weise Frau die in ihrer Stadt lebt und sie die Geheimnisse der Welt lehrt und sie lehrt sich darauf einlassen zu können mit allen Sinnen die ihr zur Verfügung stehen.
    Beide Menschen die für Brida zu einer Art Meister werden erkennen in ihr das sie eine besondere Gabe besitzt und dennoch lassen sie sie alleine ihren Weg gehen. Und sie selber muss sich für den eigenen besseren Weg die sie kennen lernt ohne das sich jemand einmischt alleine entscheiden.
     
  8. Nascalt

    Nascalt Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    194

    Umbringen möchte ich mich nicht, nur damals war ich so verzweifelt...

    Das weiß ich nicht. Als ich das Land zumindestens gegoogelt habe, kam bei mir ganz stark dieses Gefühl...
    Naja, dass Land beschäftigt mich eig nicht , aber wenn ich davon höre oder Bilder anschaue, kommt bei mir wieder so ein Gefühl.
     
  9. Signe

    Signe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    1.530
    ...es gibt zwar nichts, was es nicht gibt...
    doch vermute ich, daß es ganz normale Jungmädchenträumereien sind, bei Dir.
    Ich hätte damals schwören können, ich sei eine Verwandte von Winnetou und hätte in einem vergangenen Leben unter Indianern gelebt.

    :D Kein Witz!


    (Pierre Brice finde ich übrigens heute noch interessant;):D)
     
  10. Nascalt

    Nascalt Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    194
    Werbung:
    Nein, bei mir ist es aber wirklich keine Jungmädchenträumerei! :(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen