1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bin ich eigentlich Tod?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Eisfee62, 29. November 2011.

  1. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Habe irgendwie das Gefühl,das mich Fragezeichen umgeben,es ist so,wie vor einer Entscheidung,so als wenn jemand mir Antworten gibt und dann dieses seltsames Gefühl,mein Leben selbst zu betrachten,wie ein Zuschauer im Kino oder ähnliches,ich sitze da,und betrachte mich selbst,alles was um mich geschieht..Ich sehe mein Leben obwohl ich hier bin,bin ich eigentlich Tod oder was will mir diese Situation sagen? Was geschieht eigentlich,kommt etwas neues,entsteht etwas oder wird etwas beendet?? Kennt jemand solches Gefühl,hat es jemand schon erlebt..Mir geht es so nicht alleine,mein Mann spürt und erlebt das gleiche..
     
  2. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    ??????????????????????????????????????????

    Ja. Du bist tot !
     
  3. regos

    regos Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    447
    herz. Glückwunsch! Du hast Bewußtseinsprung 2012 schon jetzt geschafft und befindest dich in der 5 Dimension und darfst das Leben so sehen wie es ist- ein großes Theater, tragische Komödie mit vielen maskierten Schauspielern. Sieh dich auf der Leinwand an, welche Rolle spielst du in dem Kino und wozu, wofür? und vergleiche dich "dort" mit wahren dir "da":)
     
  4. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.892
    Ort:
    Wien


    Dieses Gefühl zuzuschauen und irgendwie nicht beteiligt zu sein kenne ich auch, aber das war bei mir nie anders.
    Bin immer gleichzeitig Zuschauer und Person, die alles macht, ich kenne es gar nicht, nur zu machen und mittendrin zu sein.
    Ob tot sein sich so anfühlt, weiß ich nicht.

    Vielleicht tut sich ja wirklich was bei Dir, ist es so eine Art Rückschau? Wenn sich was verändert, dann löst man sich auch ein bißchen ab vom alten und sieht das mit anderen Augen, vielleicht trifft das bei Dir und Deinem Mann zu.
    Oder ist Euch vielleicht alles zuviel?
     
  5. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Eisfee62, hat sich in letzter Zeit auch was an deiner Ernährung geändert, ist dir da was bewusst geworden? [Rein rhetorisch]
     
  6. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Werbung:
    Erinnert eher an ein psychisches Problem ... Depersonalisation, zum Beispiel.
     
  7. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    sorry, du befindest dich mit regos noch in der 4. dimension, denn du hast das theater noch nicht verlassen.

    lg winnetou:banane:
     
  8. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.892
    Ort:
    Wien

    Das könnte gut sein.

    Deswegen auch meine Frage, ob es Eisfee62 und ihrem Mann alles schon zu viel wird, vielleicht gibt es da grad viel Stress oder Arbeit.

    Eisfee62, schau mal in dem Link, ob da was passt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Depersonalisation
     
  9. Rosenstern

    Rosenstern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2011
    Beiträge:
    5
    Schreib mal ein bisschen präziser, ich habe da eine Vermutung. Wann entsteht dieses Gefühl? Wie oft am Tag und bei welcher Gelegenheit. Ergeht es Deinem Mann genauso oder meint er nur zu fühlen, dass sich etwas ändert?
     
  10. regos

    regos Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    447
    Werbung:
    :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen