1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bin ich der verstorbene Bruder meines Vaters ???

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Kugelfisch, 4. Februar 2005.

  1. Kugelfisch

    Kugelfisch Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,
    ich habe dieses Forum heute entdeckt und bin seither am Lesen und Schreiben.
    Vielleicht finde ich hier zusammen mit euch eine Antwort auf folgendes:
    Als Kind durfte ich nie mit Seilen spielen und hatte es nie verstanden. Meine Mutter hatte immer panische Angst mir könnte etwas passieren.
    Als ich etwas älter war ca. 15 jahre alt haben mir meine Eltern dann erzählt dass mein Vater eigentlich nicht nur einen sondern zwei Brüder hatte.
    Einer davon kam mit ca. 13 jahren ums Leben. Mein Opa hatte ihn erhängt auf der Toilette gefunden. Das Thema wurde totgeschwiegen !! Lt. meiner Mutter war nie klar ob er Selbstmord begangen hatte oder ob es beim Spielen passiert war.
    Seit ich das erfahren habe musste ich ständig an ihn denken obwohl ich ihn nie gekannt habe. Jetzt, 10 Jahre nachdem ich es erfahren habe hab ich meinen Großvater darum gebeten mir ein Bild von ihm zu zeigen.
    Und tatsächlich habe ich eins von ihm bekommen. Auf dem Bild ist er vielleicht 3 Jahre alt. Als ich mir das Bild angeschaut habe musste ich weinen und war unendlich traurig. Mein erster Gedanke war dass das ja ich bin. Keine Ahnung wie ich darauf gekommen bin.
    Auch jetzt noch muss ich immer weinen wenn ich an ihn denke.
    Könnte es sein dass ich als ER wieder geboren wurde ca. 20 jahre nach seinem Tod ? Ich bin weiblich und ich habe gehört dass man selten als anderes Geschlecht wieder zur Welt kommt.
    Was ich noch seltsam finde dass ich panische Angst davor habe dass sich jemand aus meiner Familie erhängen könnte obwohl dieser Gedanke total absurd ist. Wenn ich von der Arbeit heim komme und mein Freund nicht auf mein Rufen reagiert bekomme ich Panik und denke er könnte sich erhängt haben. Laufe dann ganz langsam in jedes Zimmer und schaue erstmal vorsichtig um die Ecke herum.

    Bin gespannt was ihr dazu meint....

    :danke:

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  2. Irene

    Irene Guest

    Hallo Sabine!

    Es könnte sein, daß du nicht er bist, aber dich mit ihm identifiziert hast. Bei mir war etwa Ähnliches, auch mit einer Erhängten übrigens. Auch eine, über die nie geredet wurde, auch eine, um deren Tod ich fürchterlich weinen mußte, obwohl der schon 40 Jahre vor meiner Geburt war.
    Schau dich mal in der Abteilung "Familienaufstellung" hier um. Da erfährst du einiges über die Zusammenhänge.

    lg
    Irene
     
  3. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Hi Sabine - hast du schonmal eine Rückführung gemacht?
    Hmm, was noch interessant wäre zu wissen - warst du schon geboren als er "tot" war?

    Was das Geschlecht angeht - klar kann man als anderes Geschlecht wiedergeboren werden.
     
  4. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Liebe Sabine,

    deine Darstellung weist deutlich auf eine vermutliche Verstrickung mit dem Onkel hin. Vermutlich vertrittst du ihn für deinen Vater. Mit Wiedergeburt hat das absolut nichts zu tun!

    Such dir eine/n kompetente/n Familienaufsteller/in in deiner Nähe - der/die wird dir wirksam helfen können.

    Alles Gute dir!
    Christoph
     
  5. Kadjsha

    Kadjsha Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Iadr-Oberstein
    Liebe Sabine !

    Ich möchte mich meinen Vorgängern anschließen.

    Es gibt sicherlich auch die Möglichkeit,daß dich dein Onkel leitet,das kenne ich auch aus Erzählungen.

    Oder denkst du,daß es Ähnlichkeiten gibt,zwischen Euch ?
    Vielleicht sind ja auch andern Ähnlichkeiten aufgefallen?
    Handlungsweisen,Bilder,oder ähnliches.
    Das wären dann Beweise für eine Reinkarnation.

    Ich bin selbst mit Dieter Hassler in Verbindung,weil die Reinkarmation meiner kleinen Tochter so gut wie erwiesen ist.Es gibt noch Kleinigkeiten zu klären.

    Wenn du möchtest schreib mir ruhig mal eine email.
    Ich helfe dir gerne weiter

    LG
    Sabine
     
  6. Kugelfisch

    Kugelfisch Guest

    Werbung:
    Hi Chris,
    wie meinst Du das dass ich ihn für meinen vater vertrete ? verstehe nicht wie Du das meinst (?)
    Eine Familienaufsstellerin kenne ich. Da geht meine Mutter als hin.
    Meinst Du die kann da helfen ? Weiß nicht genau was das eigetlich ist aber werde mich jetzt erkundigen.....

    Danke Dir
    Sabine
     
  7. Kugelfisch

    Kugelfisch Guest

    Hi, wie meinst Du das dass er mich leitet ? Dass er mich in meinem Leben begleitet ??
    Ob es Ähnlichkeiten gab weiß ich nicht. Ich habe lediglich ein Kinderfoto von ihm. Sollte vielleicht mal eins von mir daneben legen (?) Aber ich selbst sehe eine evtl. vorhandene Ähnlichkeit wohl sowieso nicht :(

    Wer war Deine kleine Tochter im letzten Leben ?

    Ja, würde gerne mir Dir mailen. Wo finde ich Deine E Mail Adresse ?

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  8. Kadjsha

    Kadjsha Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Iadr-Oberstein
    Hallo !

    Mein Schwager starb vor 9 Jahren an Hirnbluten.Ich hab ihn sehr gemocht.Zuerst hab ich mich nicht getraut mich zu verabschieden.Es tat zu weh.Ich habe gebetet,daß Gott ihm doch die Chance gibt,wiederzukommen,denn ich hatte nicht das Gefühl,daß es so hätte enden sollen.Es war noch so vieles offen.
    Dann bin ich kurz bevor der Sarg geschlossen wurde doch noch zu ihm.
    Ich hab mich verabschiedet und hab ihm gesagt,daß wenn es eine Möglichkeit geben würde ihm zu helfen,ich es tun würde.
    Ich wollte immer noch ein Kind,war aber 7 Jahre ohne ersichtlichen Grund nicht schwanger geworden.
    Also bot ich ihm an,wenn er wieder kommen will ,könnte ich einfach wieder schwanger werden.

    Ich weiß nicht warum ich das in diesm Moment sagte,vielleicht war es eine Eingebung,keine Ahnung.
    Meine Periode blieb aus,ich war schwanger.

    Jetzt wo wir das ganze untersucht haben,meint der Reinkarnationstherapeut,daß es genau das war.Mein Angebot ihm zu helfen und wieder schwanger zu werden.
    Die ganze Schwangerschaft über hatte ich das Gefühl er ist bei mir,obwohl ich nicht mehr bewußt daran dachte.Nach der Geburt war das Gefühl weg.Sie kam und er war weg.
    Ich weiß noch,daß ich ihn am Anfang gebeten hatte mir ein Zeichen zu geben.Er möge doch dann an meinem Geburtstag zur Welt kommen.
    Das sollte das Zeichen sein.Und die Kleine kam an meinem Geburtstag zur Welt.
    Ich ging in den Kreissaal ohne Wehen und sagte :"Sie kommt heute noch vor 11.00 Uhr."
    Sie lachten natürlich alle,denn es war ja schon 10.30 Uhr.
    Irgendwie kam ich mir doof vor,denn ich hatte ja wirklich keine Wehen.Sie kam kurz vor 11.00 Uhr.
    Die Gesichter waren klasse.
    Um 10.50 kam die Ärztin noch lächelnd und meinet:"Na dann schaun wir mal,die Zeit wird knapp."
    Sie sah etwas verblüfft aus,zwei Wehen und da war sie.Zum nachsehn kam sie gar nicht. :)
    Und dann kamen wie gesagt immer neue Dinge die uns auffielen.Sie hat auf einem Bild die gleichen Muttermale an den gleichen Stellen.
    Sie sagte zu seiner Witwe ,sie könne doch nicht wegfahren,sie sei doch ihre Frau.Sie seinen doch verheiretet.
    Lauter solche Dinge.

    Zum einen gibts also das was ich gerade beschrieben habe.Dann müßten Beweise existieren.Ähnlichkeiten auf Bildern.Muttermale,die gleichen Narben.
    Verhaltensweisen usw.

    Dann gibts aber auch noch Fälle,da stehn Personen nur unter der Obhut von Verstorbenen.Sie werden von ihnen geleitet.Diese Verstorbenen sind sozusagen ihre Giesthelfer.Dadurch können auch solche Dinge kommen.Man wird quasi beeinflußt.

    Geh doch einfach mal auf Kadjsha dann auf email schreiben.
    Das müßte funktionieren.

    LG
    Sabine
     
  9. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Ja, Sabine, geh da hin.

    Wenn sie was drauf hat, kann sie evtl. was tun. Du musst nichts genaueres über Aufstellungen wissen. Wenn du doch Info suchst, hier im Forum gibt es eine ganze Abteilung dazu und du kannst hier nachlesen bzw auf www.hellinger.de z.B. auch in einem Grundsatzartikel von Bert Hellinger nachschauen.

    Alles Gute auf deinem Weg!

    Herzlich
    Christoph
     
  10. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Werbung:


    Sorry - aber mir kommt nur: mein Gott, was ladet ihr euren armen Kinder alles auf mit diesen Glaubenssystemen! Schrecklich! So macht man Kinder verrückt.

    Ich finde solches Handeln unverantwortlich gegenüber den kindern - es kann sogar ihr Leben kosten.

    Sorry, das musste jetzt mal raus.

    Christoph
     
    Hekate gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen