1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bin ich der andere?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von herzverstand, 15. Juni 2012.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    irgendwie habe ich schon ziemlich mystische sichtweisen in letzter zeit: ich diskutiere, ja streite mit leuten im forum und erkenne im nachhinein dass der andere genau die sichtweise einnimmt dich ich auch unter seinem namen (nick) einnehmen würde. es ist schon verrückt: man streitet sich, schlägt sich die schädel ein und erkennt dann dass der andere nur das vertritt was man selbst auch unter diesem (des anderen) namen vertreten würde. da frage ich mich: zahlt es sich wirklich aus dass wir uns streiten, die köpfe einschlagen wo der andere doch nur das vertritt was ich an seiner stelle auch vertreten würde? denn viele nicks hier sagen doch genau etwas aus wo ich mich sehr gut hineinversetzen kann. [oder ist es eher so dass ich "außer mir" bin, also selbst nicht gut weiß wofür ich eigentlich stehe??? letzteren gedanken muss ich aber schnell verwerfen weil dass dem selbstmord meines ichs entspricht, die leugnung dessen was ich fühle und vor allem denke.]
    ich gebe zu, ich bin insgesamt noch lange nicht so weit jeden anderen menschen als ein anderes ich zu sehen. ich wehre mich noch auf manchem gebiet gegen frieden mit leuten. aber doch, das ist jetzt nicht zu leugnen, bin ich vielleicht des kämpfens müde und erkenne dass das kämpfen eh nichts bringt weil der andere nur ein anderes ich ist.
     
  2. Rosiengel

    Rosiengel Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bei Böblingen
    Hallo Herzverstand,

    du bist mir schon ein paar mal hier aufgefallen. Ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich finde es äußerst spannend, wenn nicht alle immer auf der gleichen Schiene fahren und als extrem unangenehm und nicht passend hier im Forum sind. Ich habe mich auch schon aus einem Thread zurück gezogen, da war nur eine einzige Meinung geduldet, nichts für mich... ich frage mich dann immer, wie diese Menschen es im Leben halten. Deine Worte finde ich hochinteressant, bist du grundsätzlich so ein "Querdenker oder auch Quertreiber" oder hast du so gegensätzliche Ansichten. Welche Meinung und Ansichten ein Mensch hat obliegt letztlich nur ihm selbst. Es sind oft die anderen, die sehr intolerant sind und deren Fokus nur sehr sehr schmal ist ...

    Freue mich von dir zu lesen LG Rosi
     
  3. Tany

    Tany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    17.465
    Teilzitat von Herzverstand:

    ...man streitet sich, schlägt sich die schädel ein und erkennt dann dass der andere nur das vertritt was man selbst auch unter diesem (des anderen) namen vertreten würde. da frage ich mich: zahlt es sich wirklich aus dass wir uns streiten, die köpfe einschlagen wo der andere doch nur das vertritt was ich an seiner stelle auch vertreten würde?





    ....ich gebe zu, ich bin insgesamt noch lange nicht so weit jeden anderen menschen als ein anderes ich zu sehen. ich wehre mich noch auf manchem gebiet gegen frieden mit leuten. aber doch, das ist jetzt nicht zu leugnen, bin ich vielleicht des kämpfens müde und erkenne dass das kämpfen eh nichts bringt weil der andere nur ein anderes ich ist.



    ;)
     
  4. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    ein "sehr enges programm" das geht wenn man sich zum beispiel für sport interessiert, lieblingssportarten, lieblingssportler, lieblingsmannschaften hat. da heißt es durchbeißen damit man ja sieger ist. :) ich weiß auch nicht, vielleicht höre ich im dezember auf, derartig stark aufs richtige pferd beim sport setzen zu wollen. und das ist ein vorgeschmack!? aber bestimmt gibt es dann noch altlasten die danach noch aufgearbeitet werden wollen. :D man muss sich ja gegen feinde (oder sogenannte feinde) wehren und wenn es keine feinde mehr gibt, braucht man nicht mehr kämpfen. vielleicht wird im dezember die krieglose welt realität und somit gibt es dann keine feinde mehr.
     
  5. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.755
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
  6. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.054
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:
    Oder wie es Johannes beschrieben hat:

    Hängt mein Ich davon ab was es ist,
    wenn ich in den Augen der Anderen der Bruder von XY bin,
    oder ist XY mein Vater geworden,
    sieht mein Ich dann anders aus?

    Aber wenn XY nicht mehr ist,
    dann bin ich doch wieder der Enkelsohn meines versoffenen Großvaters, nicht?!

    Merke: in Alkohol und geräuchert hält sich so manches länger.



    und ein :zauberer1
     
  7. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.092
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    kommt darauf an, was für ein Typ man ist, es gibt langsame Psychen, mittlere und schnelle...einer langsamen Psyche kommt das schnelle wie Schädeleindreschen vor, für die Schnelle ist es normal, die mittlere macht sich nichts daraus.

    Es gibt Typen die verstehen immer sofort, können aber nicht lieben, nicht das es so sein muss, soll aber schon vorgekommen sein.

    wie viele hier sehe ich es wertfrei, nicht jeder hat aber das glück von Lehren von gleicher Qualität erfahren zu haben, und aber normaler weise sollten sich gerade dann keine Übelkeiten ergeben....

    die größere Lehre hat ja die kleinere einzuschließen, sonst ist sie ja nicht größer sondern ignoranter.

    Fast nichts ist eigenverdienst, eigentlich alles Glückssache.

    Bin ich der andere? Grundsätzlich nicht, aber es gibt ein kollektives Karma, oder kollektives Schicksal.

    Endlich zu wissen wollen was da schlecht ist, naja, ein Wochenende ist da wenig.

    Warum ist man Spiritist, warum Esoteriker? Eigentlich eine extrem interessante Frage
    Warum auch nicht....

    Ich bin der Meinung, egal woraus man geschnitzt ist, man muss das kollektive Karma bezahlen, auch wenn man nicht der andere ist, nicht wegen der Liebe, eher ordnungshalber.

    Es gibt eben alles und jedes und nicht alles und nichts. Manche sind schon sehr schnell, und das ist womöglich auch schrecklich und eher unmenschlich, nur, wie soll das gehen,
    irgendwie ist auch alles Alchemie, und wenn man Alchemie ignoriert, das ist doch das Schreckliche?

    F.I.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen