1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bin ganz verwirrt...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von oOnachtelfeOo, 10. Oktober 2009.

  1. oOnachtelfeOo

    oOnachtelfeOo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Vorarlberg
    Werbung:
    hallo ihr lieben!

    also ich bin ja erst seit einigen stunden unter euch..und nun habe ich überall mal reingelesen & bin immer wieder bei seelenverwandten & dualseelen & karma gelandet....

    kann mich mal jemand aufklären? zwar fühle ich mich sehr zur esoterik hingezogen, habe mich aber nie wirklich damit befassen & lernen können...besonders die letzten vier jahre...hier & da habe ich mich mit tarot beschäfftigt, aber nie so enorm um sagen zu können "ich kenne mich aus"...

    was ist denn ein seelenverwandter?
    was ist eine dualseele?
    was ist karma?

    *sausekopf*

    ich danke euch im voraus für eure lieben antworten!
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    karma ist in etwa....das was du säst ...das wirst du ernten...
    ein selenverwandter ...wie der name schon sagt ...damit fühlt man sich verbunden wie mit einem menschen ..den man schon sehr lange kennt...wie ein verwandter eben obwohl es in dem sinne aber gar kein verwandter ist ...die seele schwingt mit diesem menschen in freudiger übereinstimmung...
    dualseele -...da bin ich mir nicht sicher...deshalb lass ich da lieber eine antwort...
     
  3. oOnachtelfeOo

    oOnachtelfeOo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Vorarlberg
    danke sternenatemzug!

    die sache mit dem karma...da musst ich gerade schmunzel...ich hab nebenher gegooglet und unter wikipedia eine definition gefunden die sich mit deiner definition deckt: "bezeichnet ein spirituelles Konzept, nach dem jede Handlung – physisch wie geistig – unweigerlich eine Folge hat. Diese muss nicht unbedingt im aktuellen Leben wirksam werden, sondern kann sich möglicherweise erst in einem der nächsten Leben manifestieren."

    das "lustige" ist, das ich schon viele jahre genau die ansicht vertrete ohne zu wissen das genau dies karma ist: meine sicht der dinge war immer die = das was du tust, ganz gleich ob gut oder schlecht, wird immer auf dich zurück kommen.

    ha ich bin begeistert!

    aha, ein seelenverwandter ist also ein mensch, ganz gleich ob männlich oder weiblich, mit dem ich mich sogleich vertraut fühle & das bedürfniss hab ihm/ihr alles zu erzählen. ein mensch der mich immer begleiten wird.
    ...dann habe ich wohl einen sehr lieben seelenverwandten vor einigen jahren verloren...
    ...die andere seelenverwandte wird dann wohl meine beste freundin sein, hach schön!
     
  4. oOnachtelfeOo

    oOnachtelfeOo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Vorarlberg
    Werbung:
    ich hab nochmal unter wikipedia gesuch & antwort gefunden:

    Als eine Seelenverwandtschaft bezeichnet man eine Beziehung zwischen zwei Menschen, die ähnlich empfinden und denken.

    In Platons Phaidros wird die Ursache dieses Empfindens beschrieben und eine Quelle für die Empfindung der Liebe und Freundschaft dargestellt. In diesem Mythos erzählt Platon, wie die Seele ihre Federn verliert und dabei auf die Erde stürzt. In einem Körper eingeschlossen hat sie keine Ahnung mehr von ihrem früheren Leben und existiert ohne Erinnerung - bis sie in die Augen eines Anderen blickt bzw. das Schöne erblickt:

    Durchwärmt nämlich wird der Liebende, indem er durch die Augen den Zufluss der Schönheit aufnimmt, durch welchen seine gefiederte Seele gleichsam begossen wird. Ist er nun durchwärmt, so schmilzt um die Keime des Gefieders hinweg, was schon seit langem sie verschloss und sie hinderte hervorzutreiben. Denn dass er wie in einem Spiegel in dem Liebenden sich selber beschaut, weiß er nicht und wenn jener nun gegenwärtig ist, so hat auch er gleichsam jene Befreiung von den unerträglichen Schmerzen.(Platon, Phaidros)

    Der Ausdruck Dualseele wird hin und wieder in der Religionswissenschaft verwendet, um duale Aspekte einer und derselben Seele zu bezeichnen.

    Darüber hinaus wird der Ausdruck, oft in Anknüpfung an mythische Texte unterschiedlichster Kulturen, v.a. im Bereich der Esoterikliteratur verwendet. Hier bezeichnet er die Vorstellung, dass jede Seele ein ursprüngliches Gegenstück besitzt, mit dem diese ewig verbunden sei. Diese zwei Seelen seien praktisch zwei Hälften derselben Person

    *seufz* wenn doch alles im leben so einfach zu definieren wäre...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen