1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bin fisch - nach uranus-sonne nun saturn-ac

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von malkucken, 16. September 2008.

  1. malkucken

    malkucken Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    hallo ihr lieben,

    hab lange hier nicht mehr geschrieben und gelesen, heute dachte ich mir ganz spontan, schau ich wieder mal rein.

    meine sonne steht ca. auf 10 grad fisch, hab den uranus nun - auch gefühlmäßig - hinter mir und muss sagen, von herbst 2005 bis vor ca. einem halben jahr hats mich förmlich uranisch zerlegt, ich kanns nicht anders sagen.

    ich fühlte mich nicht mehr bei mir, bin wie ferngesteuert durch die gegend, konnte nur das allernötigste tun, dranbleiben, durchhalten, was sonst mit meinem mars im steinbock kein problem ist, war gar nicht mehr drinnen, es war ein reines aushalten, durchhalten, durchleiden - ich fühle mich nicht mehr kompakt, mir sind die gedanken, die sinne, die pläne, alles davon geflogen, hatte fast ständig das gefühl, dass es mich in meine bestandteile zerlegen und ins all schleudern wird - mein leben hat sich buchstäblich zerlegt bis in ebenen hinein, in denen es mir schon lebensbedrohlich vorgekommen ist: dachte in den vielen schlaflösen nächten bei mir - gut, wenns das war, dann sterb ich halt, aus die maus.

    nun, seit saturn auf meinen ac zuging (steht auf ca. 11 grad jungfrau) merk ich genau das gegenteil: ich bin wieder kompakt, hab linie und kann umsetzen, was ich schon lange will, zähl und mit viel kraftaufwand, aber möglich. und, ganz wichtig, bin dabei, mir die zecken, blutsauger, zeitdiebe, ichichichs aus dem leben rauszuwerfen, endlich...mit ganz klaren, kurzen ansagen, was läuft und was nicht, das war man nun von mir, die alles immer verstand, alles auf sich nahm, der nichts zu schwer und zu viel war, nun gar nicht gewöhnt...jetzt weht ein anderer wind, der sehr geeignet ist, die spreu vom weizen zu trennen...welche wohltat nach all den jahren, jahrzehnten mit den jammerern, desinteressierten und egomanen auf den schultern.

    los ging das damit, dass mir ein wandschrank im flur von der wand fiel, hat praktisch einen halben purzelbaum gemacht und ist - ohne das umstehende zu beschädigen, auf den boden gefallen. da war mir klar, ich hab viel zu viel krempel um mich, was ich nicht mehr brauche.

    im "normalbetrieb" hätte ich den mit stärkeren dübeln wieder an die wand gehängt, alles rein wie vorher - ich tats nicht. rief das sozialprojekt an, hätte einen wandschrank für sie (schönes altes ding, massives kiefernholz, war mal ein oberteil eines küchenschrankes, schiebetüren, viel platz etc.), haben den abgeholt. die bücher draus (fast nur astrologie und esoterik) hab ich über ebay/amazon verkauft, den rest ebenso ans sozialprojekt verschenkt.

    das war wie ein initialschuss - dann gings ans ausmisten, was bei mir was heißt. ich hab wochenlang ausgemustert, wochenlang...es lang altes zeug rum, zettelzeut etc. über10 jahre in schachteln, mein keller, der keller vom nachbarn usw. alles voll damit, ebenso teilweise die schränke und kommoden in meiner hütte.

    der zustand jetzt ist sehr strukturiert in meiner großen wohnung, ein großer teil ist hergeschenkt, einige große schachteln sind für den flohmarkt gepackt, (stehen im keller meiner freundin in münchen, wir gehen damit aufs frühlingsfest im april) - es ist alles dort, wo es hin soll, sogar einen schönen alten schrank hab ich einfach so auf der straße gefunden, der genau die maße hat, dass meine umfangreiche schallplattensammlung darin platz hat. alles schon fein säuberlich und nach themen geordnet eingeräumt, ein handgriff und ich hab, was ich brauche, kein suchen mehr, kein umschaufeln mehr, welche wohltat...

    ich kann nur sagen, der wechsel von uranus zu sonne (uranus ging auch noch über meinen dc) war ein wechselbad, wie ich es mit worten nicht beschreiben kann. was unter dem uranus-transit außerhalb von mir und in mir geschah, wäre ein zweitesmal nicht überlebbar, aber diesmal gings...

    vielleicht hat das bei mir auch deshalb so rein gehaun, weil ich uranus-quadrat zu mond und venus hab, uranus in 11, mond-neptun konjunktion in 2 (waage-skorpion), venus in 8 (widder) - bin jahrgang 56.

    kann nur sagen, wenn man durch solche phasen durchgegangen ist, heil geblieben oder geworden ist, die gebotene lektion genommen und umgesetzt hat, fühlt man sich hernach bestens.

    saturn auf ac muss nicht übel sein, war bei mir bitter nötig, um mich von materiellem und immateriellem ballast zu befreien.

    bin mal gespannt, was pluto auf meinem mars bringen wird - bange ist mir nicht mehr, nach solchen jahren würd ich dem leibhaftigen einfach nur ein likörchen anbieten :)

    danke für die aufmerksamkeit und freundliche grüße an alle

    mk
     
  2. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Hach, das finde ich ja inspirierend. Habe noch vor mir, was Du bereits hinter Dir hast und mit den ersten, winzigen Schritten angefangen...:banane:
    Grüsse von Fisch zu Fisch
    :umarmen:
     
  3. Sternschnuppe11

    Sternschnuppe11 Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    103
    Hallo !




    Kann das bestens nachvollziehen habe auch seit Jahren Uranus auf der Sonne in 11 und gleichzeitig lief saturn durchs 4 Haus...wir sind 2 mal umgezogen
    innerhalb eines Jahres !! hab meinen Job verloren und auch einen neuen wieder gefunden !! ansonsten hab ich heute die Idee morgen eine andere
    alles konfus das kenn ich gar nicht von mir...hoffe das es besser wird wenn Saturn in Opp.zu meiner Sonne geht brauche dringend wieder mehr Struktur...



    Lg Sternschnuppe11
     
  4. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.087
    Jawoll, kannich bestätigen! Obwohl es bei mir nicht ganz so turbulent war. Nach Uranus-über-Sonne, über DC und über Venus kam dann das Saturn-über-AC-Programm, hin und zurück und wieder hin, und jetzt wird Saturn noch in Opposition zu Venus gehen. Tja, mal kucken...
    Liebe Grüsse auch!
     
  5. malkucken

    malkucken Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128



    mir hat in den geistig zerfledderten zeiten etwas geholfen, zumindest versuche zu unternehmen, mich zu erden, hab schweinefleisch gegessen, immer zugeschaut, dass ich beim sitzen die flossen auf dem boden hab (sonst üblicherweise im schneidersitz auf stuhl, sessel oder couch), wenns gar nicht mehr ging, hab ich schokolade, kekse, solches zeug in mich reingeschaufelt wie ein tier.

    mein mantra war "das geht vorbei, nichts dauert ewig", manchesmal hab ich mir sogar vorgesagt "ich werde überleben"...so schlimm war res.

    wenns vorbei ist, ists wie zahnweh, man weiß, es war schlimm, aber erinnert gottlob über der klippe nicht mehr, wie es war.



    für alle uranisch gekitzelten:

    glückauf und durchhalten, nehmen, was da ist, aufräumen, was alt eingelagert ist, alles an seinen platz und dann auf zu neuen ufern.

    leben ist eine phantastische, sehr sehr spannende veranstaltung, hab ich rausgefunden :)

    liebe grüße
    mk
     
  6. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.048
    Werbung:
    Hallo malkucken,

    toll beschrieben :), da kann man viel über die Begegnung mit Uranus lernen.
    t-Uranus läuft durch mein 10. Haus und als er über den MC ging, wurde in meinem Leben auch einiges durcheinander gewirbelt, was so eine Art Kettenreaktion auslöste. Ich begann mit Astrologie und habe inzwischen einen komplett neuen Bekanntenkreis und einige neue Überzeugungen.
    Mein Gefühl sagt mir, dass Uranus mich unterstützt.
    Dein letzter Satz klingt ja auch so, als hättest du dich mit ihm ausgesöhnt.:umarmen:

    lg
    Gabi
     
  7. malkucken

    malkucken Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Werbung:

    hallöchen,

    ich fühlte mich auch in der zerfledderten zeit nicht im krieg mit uranus, da ich von haus aus ziemlich uranisch gelagert bin (uranus in 11, quadrat zur venus in 8 und zur mond-neptun-konjunktion in 2). es war kein gefühl von - ich werde angegriffen - oder ähnliches, ich hatte vielmehr das gefühl, dass es mich praktisch aus mir selbst raus zerlegt, anders kann ichs nicht sagen.

    ein irrer kontrast, vorher das uranische zerfetzt-werden, jetzt saturn auf dem ac...mit der mittellage konnte ich nie dienen, aber ich dachte mir, in den reiferen jahren würds mal ruhiger werden - pustekuchen.

    auch dir alles gute und
    liebe grüße
    mk
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen