1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bilder, die die Seele berühren

Dieses Thema im Forum "Kreativität & Spiritualität" wurde erstellt von wolkenmalerin, 4. Januar 2019.

  1. wolkenmalerin

    wolkenmalerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Bilder gemalt, gebatikt wer hat sie vor hunderten von Jahren gemacht und wie?
    Damals, ja damals, was hatte da die Maler als Ausgangsfarbe wohl?
    Malten sie mit Öle oder Acryl?
    Malten sie wie so oft beschrieben mit den farblichen Steinen, die man dafür zerbröselte? Mit was und wie malten also die armen Leute, denn die konnten sich wahrscheinlich keine teuren Edel oder Halbedelsteine zum zerbröseln leisten? Von Höhlenmalereiner wissen wir, dass sie mit Blut malten, doch wer würde mit Blut malen? Du? Ich niemals, denn das gehört zu den Tieren und Menschen und wenn sie zu Tode kommen, dann ist das Blut nicht mehr positiv, also hat es kaum noch Ausstrahlung und die Energie die andere zum Nachdenken anregen sollte ist dann auch wohl nicht mehr positiv. Also, was und womit haben sie früher gemalt?
    Was konnten sich die armen Leute leisten? Denk jetzt erst einmal an einen Pinsel, wie haben sie ihn bekommen? Sie haben, so denke ich, Gräser abgepflückt, sie zusammengebunden, in Form geschnitten, das waren die ersten Pinsel, erst hunderte von Jahren haben sie diese Gräser um ein Stöckchen gebunden und weitere hunderte von Jahren nahmen sie Tierhaare dazu, die zudem auch noch die Energie auf den Bild, falls mal Tierhaare mit der Farbe vermalt wurde. Tierhaare wachsen immer nach, somit ist es ein wieder verwendbares Material, denn man schadet dem Tier nicht, wenn man mal einige z.B. vom Schweif oder von der Mähne des Pferdes abschnitt. War kein Tier vorhanden, dann nahm man auch schon mal Haare von Menschen, die aber ihre Haare gerne hergaben. Dann wurde es industrialisiert und somit für uns heute immer wieder verfeinert. Es gibt Pinsel in allen erdenklichen Qualitäten von preisgünstig bis überteuert, aus edlen, feinen und groben Materialen und Größen. Das zu den Pinsel, doch nun zur Farbe, was für eine kann es wohl zum Anbeginn der Geschichte gewesen sein? Mit welchen Materialien malte man? Dazu eine keine Anekdote:
    Hast du kein Wein, dann laß das schreiben sein, hast du kein Gefühl, dann mache das was richtig ist, mache das was man nie mehr vergißt, schreibe in den Sand, woher du kamst, schreibe in der Erde, wer dein Weggefährte, schreib in die Luft, deinen Verdruss. Lege dich dann drauf auf Erde und Sand, ruhe dich aus, dann sieht dein Bild schon besser aus. Vielleicht war es wirklich so, vielleicht hinterließen sie auf Sand die ersten Bilder für die Nachwelt, doch wer kann sie nach tausenden von Jahren noch finden und wie wurden sie damals haltbar gemacht, damit sie nicht so schnell verrotteten? Ich würde ein Bild in der Erde ritzen, darüber Sandstreuen und mit Wasser immer wieder benetzen, bis alles hart und fest geworden ist. Natürlich waren diese Bilder nichts für die Ewigkeit. Weiter ging es dann, so denke ich es mir mit dem malen auf Fellen, die zu Teil ja heute noch vorhanden sind. Aber was für Farbe verwendete man da? Ja, ich denke das wird auch Blutgewesen sein, vielleicht aber auch mit Asche vermischt, aber genau kann ich es euch nicht sagen. Danach kam die Zeit des Leines, ja da begann die Blütezeit des Males, denn da konnten es auch ärmere versuchen. Da wurde mit Kräutersud, Beeren und anderen Naturmaterialien gemalt das war, so denke ich um die Jahrhundertwende, aber genau sagen kann ich es euch auch nicht. Doch meine Bilder, habe ich genau so, oder so ähnlich gemalt. Mal mit Kräutern unterlegt, mal mit Steinen zugedeckt, dann auch mal mit kleinen Stöcken und anderen Naturmaterialien versehen, zudeckt und mit Kräutersud benetzt mit bestimmten Wickeltechniken intuitiv zusammengefaltet, dann habe ich sie an einem kühlen Ort manchmal 2-3 Tage ruhen lassen. Der Stoff habe ich dann aufgezogen und mit Naturmotiven bemalt. Da es mir dann doch zu aufwendig wurde, so habe ich weiterhin Stoff so eingelegt und bin auf fertige Leinwände umgestiegen. Ich habe gemalt mit allem was der Haushalt hergab, alles was auch für die Heimwerker und Bastler zur Verfügung steht. Habe mit Kräutersud gemalt und ab und an auch diesen Sud auf der Rückseite des Bildes gegeben, dadurch sind schöne Muster entstanden. Da diese Bilder auch etwas mit dem Karma zutun haben, so sind die dazugehörigen Schwingungen auch auf den Bildern zu finden. Ich habe von manchen Bildern oft eine Serie von ähnlichen Bildern zusammenhängend gemalt, da ja viele eine Episode zusammen durchlebt haben. Um dieses Bild ein Leben lang nutzen zu können, habe ich es oft 3-4 malübermalt. Auf Aquarellpapier und Leinwand, bei allen findest du diese Schwingungen wieder die für dich wichtig sind.

    Mit Kräuter gemalt, die Schwingungen der Natur spiegeln sich in meinen Bildern wieder. Ich habe sie mit Quell und Meerwasser sowie mit Schmelzwasser gemalt ebenso bei Tag und auch Nachts, auf die Gezeiten und Mondphasen habe ich auch beachtet alles spiegelt sich in meinen Bildern wieder. Das sind alles Originale die ich weitergebe, lediglich für meine Bücher und andere von mir entwickelten Dinge habe ich einige Bilder auch ausgedruckt oder auf CD gebrannt.

    Die Formen und Farben der Bilder sind der Natur angepaßt, das spiegelt sich auch auf meinen Fotos wieder und bemaltem Stoff

    Kleckse, Streifen, einen Hauch in einer Vollmondnacht, so etwas Einmaliges finden sie auf allen meinen Bildern. Also sind sie intuitiv so gestalten wie man es früher auch gemacht hat, jedenfalls denke ich es mir so. Ich könnte zu jedem Bild eine Legende schreiben, genau aufführen wann, wo und mit was ich diese Bilder kreiert haben, aber das alles will ich nicht um meine Bilder zu schützen, denn wie ich schon beschrieben habe, bekommt jeder ein, das nur für ihn bestimmt ist, ein Unikat mit umwerfenden Energien. Jetzt wirst du sagen, aber wenn ich es hinhänge schaut doch meine ganze Familie auch drauf, dann kann ich es nur hinhängen, wenn niemand im Raum ist. Nein, so sind sie nicht, denn auch deine Familie hat mir dir ihr Karma, so jedenfalls haben ich es verstanden, also gehören zu dir und somit können sie auch Kraft durch das Bild bekommen und neue Inspirationen. Wenn du aber nicht an das Bild bzw. an die Kraft des Bildes glaubst, wenn du nicht bereit bist, einen Weg mit Liebe zugehen, sondern nur den Geldlichen Wert diese Bildes siehst, nicht aber den ideellen, dann hat diese Bild auch keine Energie für dich. Manche merken auch die Energie des Bildes nicht sie sehen nur die Farben und Formen darauf, sollte es so sein, dann aktiviere es mit meinem Zeichne unten Rechts, sollte es dann immer noch nicht funktionieren, dann mußt du deine Energien überprüfen, wie das haben ich ja im Buch schon beschrieben. Noch etwas, was dieses Bild besonders an sich hat, bei manchen ist ein Kräutertuch hinterlegt. Alle Bilder sind Wegbereiter, sie verändern sich, wenn du dich veränderst. Falls du dieses Bild nicht mehr leiden magst, gebe es nicht weiter, denn ich habe es nur für Dich gemalt, dann trenne die Leinwänden ab oder schneide die Leinwand hinaus, lege sie gut weg, damit du auch durch dieses Stück Leinwand oder auch dem Tuch noch Entspannung finden kannst, indem du es einfach dorthin legst wohin du möchtest. Hängst du das Bild zentral auf, dann spürst du seine Kraft im ganzen Haus. Einmal erzählte eine Freundin, dass ihr immer wenn sie sich in der Nähe des Bildes aufhielt sie anfing zu fieren. Warum? Es löst auch bestehende Blockaden auf und das spürt ein liebender Mensch indem es kalt, warm wird oder gar anfängt zu kribbeln. Keine Angst dadurch kann es dir nur besser gehen, doch niemals schlechter, jedenfalls habe das andere schon behauptet und bei mir war es auch so.

    Probiere es einfach aus, denn ich denke mir „es Wink des Schicksals“, das ich so etwas wertvolles für dich bzw. für euch kreieren durfte. Alles Liebe für Dich(Euch
     
  2. wolkenmalerin

    wolkenmalerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Deutschland
    illuminiertes 180,-.jpg Diese illuminierende Bild was auch in der Dunkelheit leuchtete habe ich mindestens dreimal übermal um dem Bild Tiefe und Ausdruck zu verleihen.. Schaue es dir mal genauer an. Alles Liebe für dich!
     
    pekeglo gefällt das.
  3. wolkenmalerin

    wolkenmalerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Deutschland
    Dieses Bild ist ein Wolkenbild
    Das Vorbild dessen waren die Wolken nun schaue es dir einmal genauer an, denn es erzählt dir eine Geschichte. Ich denke ihr kennt die Wolkensprache und wißt was sie bedeutet.
    img025.jpg
     
  4. anco29

    anco29 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2018
    Beiträge:
    178
    Werbung:
    Die ältesten Pinsel sind so alt wie die Höhlenmalerei (rund 30.000 Jahre) und wurden aus Knochen und Tierhaar oder Pflanzenfasern hergestellt.

    LG
     
    wolkenmalerin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden