1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bilde ich mir das ein bzw. worum gehts bloß?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Mila, 1. März 2012.

  1. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Werbung:
    Hallo Foris,

    bin auch mal wieder im Lande bzw. wieder gesund und komme gleich mit einer Frage, die mir auf dem Herzen liegt. Hab heut morgen die Legung gemacht so zum Aufstehen, weil es durch meinen Kopf geisterte.

    Ich habe eine sehr gute Freundin seit langer Zeit, die ich ganz doll mag & toll finde. Nun gibt es aber immer wieder so etwas wie einen toten Punkt, den ich wahrnehme. Einige Dinge haben wir klären können und ein längerer eingeschränkter Kontakt hat uns geholfen, wieder "neu" starten zu können. Denke, so Phasen gibt es einfach. Nun kommt bei mir aber wieder das, was ich so in ungefähr eigentlich schon aus der Jugendzeit kenne.
    Ich hab das Gefühl, manche Dinge verbergen zu müssen und wenn ich dann doch offener werde und denke, ach, ich bin einfach übersensibel, spür ich wieder diesen "toten Punkt". Und zwar hab ich hier das berufliche im Fokus oder die Selbstverwirklichung? Wobei, wenn ich so überlege, geht es vllt. um viele Bereiche, wo so ein Punkt kommt, wo ich mich öffnen will und keine Unterstützung bzw. Resonanz spüre. Gerade wars was berufliches und ich hab dann aber so ein blödes Gefühl gehabt, als ob sie das, was ich da ein bisserl aufgebaut habe, auch haben will. Das kann Blödsinn sein und ich interpretier das vielleicht ganz falsch, aber genau deswegen hab ich eine Legung dazu gemacht.
    Muss dazu sagen, dass sie echt viel in dieses Leben mitbringt in jeglicher Hinsicht und nun wirklich niemanden beneiden braucht, deswegen irritieren mich diese "Vibes" und das nervt mich!
    Hab schon überlegt, ob ich zuviel erwarte :confused: aber ich finde gerade diese Dinge - also sich unterstützen, positiv aufeinander zugehen - sind eigentlich selbstverständlich.

    Habe konkret gefragt, wie sie auf meine Arbeit, mein Können generell, meine Entwicklung reagiert.





    Kleiner Deutungsversuch folgt.
     
  2. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    p.s. möchte nochmal hinzufügen, dass mein "Werdegang" kein großes Ding ist ( v.a. nicht im Vergleich zu ihr) ein einziger Kampf, gerade deswegen bin ich immer sehr enttäuscht von dem, was ich von ihr dann wahrnehme :cry:
     
  3. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Gut, also erstmal dacht ich, sieht doch eigentlich ganz nett aus, bis die 2. und die 3. Reihe kamen. Wenns was ganz persönliches ist, tut man sich ja immer ein bisschen schwer. Bär und Herz zusammen sieht mir nach großen Emotionen aus. Beständigkeit? Da die Sense positiv bezogen auf das Herz liegt, gehts eher um Plötzlichkeit :confused: Sie wird sich plötzlich ihren Gefühlen bewusst? Ich hab eigentlich uns in dem Blatt bisher nicht gefunden. Das heißt beim Bär kann es auch allgemein ums Können gehen?
    Naja, dann kommts passend zu dem, was ich oft fühle. Der Sarg in der Mitte, mein sogenannter "toter Punkt", der das Glück trübt. Mit der ersten Reihe zusammen. Gräbt da was an ihrem großen Selbstbewusstsein? :confused:
    Der belastete Mond. Ist da viel Blockade und Enttäuschung? Ehrlich ihr Lieben, ich verstehe das nicht so richtig :tomate:
    Geht es um generelle Sachen bei ihr oder gehts um mich? Hab ja explizit auf ihre Gefühle/reaktion gelegt und das ist das, was mir die Karten zeigen...
    Was depressives hat sie eigentlich gar nicht an sich, eher im Gegenteil.

    Würde mich freuen, wenn ihr mir ein bisschen helft.
     
  4. Rosenrot07

    Rosenrot07 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.094
    Liebe Mila,

    auch, wenn du dich als nicht der Rede wert bezeichnest, bzw deinen Werdegang, so sehe ich bei deinr Freundin dennoch die Eifersucht, das Gefühl des Neides. Diese Gefühle möchte ich allerdings nicht moralisch bewerten, da sogleich ein negatives Gefühl mit diesen Gefühlen einhergeht.
    Sie selbst hat offenbar gegen alle in ihrem Umfeld stehen müssen und bewundert dich darum, dass du den Schritt immer wieder wagst, das zu tun, was dir wirklich am Herzen liegt.
    Sie selbst hat sich den Wünschen der anderen untergeordnet, hat das getan, was von ihr erwartet wurde. Und du gehst deinen Weg- und sie kann es im tiefsten Innern nicht ertragen- aber nicht, weil sie wirklich DIR diese Freiheit neidet, sondern todunglücklich ist, dass sie diesen Weg nicht gehen kann, es nicht schafft, sich aus ihrer Rolle zu lösen.

    Alles Liebe
    r.
     
  5. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Liebe Rosenrot,

    ein herzliches danke schön dafür, dass du dir die Zeit genommen und gleich so tief geblickt hast.

    wo ich zu Elfenzaubers PN komme (danke schööööööööööön!!), die mir quasi sinngemäß sagt, dass mir das so nicht viel bringt, der Kontakt.

    Wenn das stimmt, was ihr sagt (ich hab sie nicht nochmal drauf angesprochen, weil mich das gerade erst wieder so überrannt hat, das Gefühl und ich spüre, dass das so eine "Deadzone" ist), sieht es mit einer engen Beziehung eher schlecht aus, oder?
    Ich kann mich ja nicht immer nur mit ihr freuen, während sie mit sich hadert und hadert, wenns um mich geht, was mir ein schlechtes Gefühl gibt.
    Und dann kommt nach einiger zeit auch so das gefühl, als ob ich müde werde. Davon dann zuviel an mir dranklebt.

    Was meint ihr? Für mich ist das halt eine emotionale Angelegenheit, da kann der Verstand nicht so.

    :umarmen: danke schön nochmal, ihr Beiden!
     
  6. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Werbung:
    Aber sach ma Rosenrot, wie hast du denn in dem Blatt bitte gesehen, dass sie Erwartungen anderer erfüllt hat (war früher viel extremer, mittlerweile geht sie eigentlich schon ihren eigenen Weg :confused:). Echt gut gedeutet!
     
  7. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113


    Ich hab die Frage noch nicht ganz verstanden. Es geht dir um den toten Punkt? (Sarg in der Mitte ja auch) Und was genau willst du zu diesem Wissen? Was er bedeutet?
     
  8. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Hallo Auch :)

    ja dieser Punkt und die negativen Vibes, die ich nicht aus den Gesprächen direkt heraushöre (die sind eigentlich fröhlich), aber fühle und was/das mir dann ein schlechtes Gefühl beschert. Dann werd ich genervt bzw. traurig und hab das gefühl, was klären zu müssen, komme mir aber auch ein bisserl albern vor. Daher habe ich erstmal die Legung gemacht.

    Also z.B. hab ich ihr was von meinem (kleinen) beruflichen Alltagsleben gezeigt und dann hab ich sowas wie'ne riesige Mauer gespürt und "Dunkelheit", wie der Sarg halt.

    Liebste Grüße,

    Mila
     
  9. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Durch was oder wie äusserte sich diese riesige Mauer durch deine Freundin bei dir? Und Dunkelheit?


    Ich hab nämlich jetzt nur eine Vermutung, ohne mir das Blatt jetzt dazu anzuschauen, dass da eventuell Erwartungen deinerseits vorliegen, wenn du dich beziehst. Und diese Erwartungen dann nicht erfüllt werden, eben weil du dich beziehst und dadurch der "tote Punkt" auftaucht, der dich traurig macht und auch leicht depressiv. Siehe dazu (im Haus des Sarges der Mond).
     
  10. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Werbung:
    Hallo und danke schön Auch,

    meine Reaktion darauf ist Irritation. Wenn ich dann darüber nachdenke und versuche, das einzugrenzen, geht es in Traurigkeit über und mittlerweile auch eine gewisse Genervtheit, weil ich das von früher schon kenne, dass ich mich dann arg belastet und unfrei fühle. Ich hatte das im Zuge des verringerten Kontaktes vergessen. Ich hab damals lange gebraucht, um das abzustreifen und nicht das Gefühl zu haben, dass sie nimmt und nimmt und mir wenig gibt.
    Sie hat das mittlerweile defintiv verstanden und mir oft zu verstehen zu geben, dass ich ihr wichtig bin. Aber im Vergleich zu anderen Freundschaften bleibt da eine Mauer. Und da bin ich ganz sicher, dass das von ihr ausgeht.

    Ich beziehe mich....Ist das nicht normal in einer Freundschaft, auch Erwartungen? Finde die Erwartungen nicht überdimensional und es entspricht dem, was man ihr auch gibt. :confused: Meinst du, es sind Dinge, die sie einfach nicht in der Lage ist zu geben und ich falsche Erwartungen habe?

    Es geht auf jeden Fall dann ab und zu so weit, dass ich das Gefühl habe, Dinge, die bei mir in der Entwicklung sind, nicht zeigen zu können. Das gefällt mir einfach nicht. Wie gesagt, ich hatte den ganzen negativen Krams vergessen.

    Mehr kann ich jetzt dazu auch nicht sagen :dontknow:

    Deshalb hab ich ja gelegt.

    LG, Mila
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen