1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bild-Foto-Kontakte real im Geist vor mich

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von SAMUZ, 10. April 2005.

  1. SAMUZ

    SAMUZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Wo die Liebe und das Glück aufgeht
    Werbung:
    Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer
    Habt ihr das auch? Ihr sehr ein Bild von einem Menschen und könnt ab sofort seine Gefühle und seine Lebensgeschichte spüren? Eine seelische Verbundenheit!
    Mir ging es so mit einer Teilnehmerin von hier. Ihr ist dies zu hoch bzw. zu 'heavy'.
    Leider vermischten sich ihre und meine Gefühls-Vorausahnung. Ich glaubte und deutete es so, dass sie Todesangst habe. Ich fragte sie danach.
    Jetzt weiss ich nicht weiter!
    SAMUZ
     
  2. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Samuz,

    Ein Bild ist nur ein kleiner Ausschnitt des optischen Erscheinungsbildes einer Person und kommt auf die jeweilige Verfassung des Fotografierten an.
    Oder schaust Du auf jedem Foto gleich aus?

    Vielleicht liegt die Interpretation eines Fotos auch an der Verfassung des Betrachters.
    Kleiner Vorschlag:
    Du stellst hier Dein Foto aus und jeder darf interpretierten.
    Wäre sicher interessant und aufschlußreich.(keine Ironie)

    MfG

    Olga
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    @samuz - wie olga schon sagt, ein Bild ist ein Ausschnitt - aber auch ein Wahrnehmen des real vor dir stehenden Menschen zeigt dir nur einen Ausschnitt. Der gegenüber kann manches gut verstecken, du selber könntest deine Fähigkeiten überschätzen, oder es kommen andere Eindrücke dazwischen, daß du etwas "anhaftendes" und nicht etwas originäres dieser Person wahrnimmst. Deshalb ist es nötig deine Wahrnehmung zu überprüfen und alles was nicht bestätigt wird in die Schublade "vielleicht" verschieben. Auf keinen Fall geht es darum den anderen wissen zu lassen, daß man beim anderen dies oder das wahrgenommen hat, das entsteht in der Regel aus dem Bedürfnis mit seinem Wissen und Können Bestätigung von anderen zu erfahren. Das stärkt nur dein Ego, sonst bringt es nix.
    Liebe Grüße Inti
     
  4. Allegra83

    Allegra83 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    464
    Ort:
    Schwechat bei Wien

    Vielleicht mag sies einfach nicht, wenn man in ihren Gefühlen und in ihrer sog. Lebensgeschichte herumpfuscht......?!?! Das hat nichts mit "zu hoch" zu tun, sondern mit Privatsphäre und Moral.

    Wär ne Möglichkeit, oder?
     
  5. SAMUZ

    SAMUZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Wo die Liebe und das Glück aufgeht
    Dann tut es mir leid, wenn sie es so aufgenommen hat.

    Danke für die Antworten.
     
  6. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo SAMUZ,

    das ist eigentlich nicht außergewöhnlich, was dir passiert ist, wir sind es nur
    nicht gewohnt.
    Wir sollten uns bewusst sein, dass jeder Gedanke, den wir denken ins Universum
    ausgesendet und dort gespeichert wird, für alle Zeiten. Es ist ein Irrtum, dass
    Gedanken etwas privates seien, sie sind genauso öffentlich, wie eine Fernsehansprache.
    Und wer genügend offen dafür ist, der kann sich mit der Energie dieser Gedanken
    verbinden und sie lesen, so wie es wohl bei dir passiert ist.
    Das ist eine normale Eigenschaft, an die wir uns nach und nach wieder erinnern,
    die wir wieder lernen zu benutzen.

    Liebe Grüße,
    Diddi. :rolleyes:
     
  7. SAMUZ

    SAMUZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Wo die Liebe und das Glück aufgeht
    Lieber Diddi
    Ich teile hundertprozentig deine Ansicht und Meinung. Gleichzeitig ist es aber auch beänstigend.
    SAMUZ
     
  8. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Diddi,

    was ist aber, wenn es sich bei dieser Person, und das ist im Esoterikbereich nicht ungewöhnlich, um eine aufnahmefähige, mitfühlende Frau gehandelt hat.
    Und dieser Gedanken erst dadurch in sie impliziert wurden. (dreimal Holz klopfend).
    Die Welt beinhaltet viele Spiegel, das sollte man nicht vergessen.
    Jedes Gefühl gleich der richtigen Adresse zuordnen können ist meiner Ansicht nach esoterisch genial und ob sich unter den Forumsusern ein Genie befindet, wage ich zu bezweifeln.

    MfG

    Olga
     
  9. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Hallo SAMUZ,

    beängstigend braucht es nur zu sein, wenn man negatives in seinen Gedanken
    hat. Ich arbeite schon eine ganze Weile an mir, um nur noch positive Gedanken
    zu denken, und es gelingt mir schon ganz gut, man kann es schaffen.
    (Merkst du es vielleicht?)
    Da man letztendlich auch IST, was man denkt, kann es nur gut sein, sich auf
    das Positive zu konzentrieren.

    Liebe Grüße,
    Diddi. :)
     
  10. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Olga,

    zum Glück haben wir eine gute Chance, in unsere Gedanken Ordnung reinzubringen.
    Wir müssen nur permanente Kontrolle über unser Denken walten lassen.
    Wenn wir schon im Ansatz erkennen, dass sich ein negativer Gedanke bildet,
    dann können wir diesen sofort mit einem positiven Gedanken neutralisieren,
    der negative kommt dann nicht zum wirken.
    Unsere Gefühle können wir unter eine ähnliche Kontrolle stellen. Wenn ich spüre,
    dass sich ein negatives Gefühl in mir ausbildet, dann versuche ich zuerst zu
    erkennen, ob es überhaupt ein Gefühl von mir ist. Oftmals wird mir klar, dass
    es nicht von mir kommen kann, weil es für dieses Gefühl keinen Grund gibt.
    Und schon dadurch entziehe ich diesem Gefühl den Boden und es verschwindet
    wieder. Dabei ist es normalerweise egal, von wem es gewesen ist.
    Und um das gleich vorwegzunehmen, ich blockiere damit keine eigenen Gefühle,
    im Gegenteil, ich lebe sehr emotional, weil ebend meine eigenen Gefühle zum
    überwiegenden Teil positiv sind und es Spaß macht, sie auszuleben.

    Liebe Grüße,
    Diddi. :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen