1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Big Pharmas neuer Schlag gegen Naturheilmittel

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von KingOfLions, 16. März 2019.

  1. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.220
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ja, wenn'st meinst ... :ROFLMAO:.

    Falsch. Belegbar definiert einen Konsens zwischen Meinungen und nicht-wissen. Und der wird dann als "wissenschaftliche Tatsache" dargestellt ... egal wie falsch er ist bzw. sein kann, egal auch welchen tönernen Beinen er ruht.

    Tatsache ist, so lange die Medizin des menschenlichen Körpers nicht vollständig verstanden hat, und das auch belegen kann, wird es immer nur ein Tappen im Dunkeln sein - schon auf akademischer Ebene.

    Und in der Regel dauert es dann noch 1-2 Generationen, bis akademische Erkenntnisse "Allgemeingut" in allen Bereichen werden ... also für jede Erkenntnis 30-50 Jahre.

    Ach ja, diese Güte. Drum verstecken auch manche Wissenschaftszweige belegte Erkenntnisse, wenn sie nicht in ihre Theorien oder Geschäftsmodelle passen ... weil sie so eine hohe "Güte" haben ... allerdings nur im recht haben wollen.

    Hier geht's aber nicht drum, dass Mediziner irgendeiner Informationspflicht nicht nachkommen ... sondern darum, dass ein Produkt - unabhängig von seiner tatsächlichen Wirkung - durch die Medizinlobby (Pharmalobby) ins Aus gestellt wird - aus unlauteren Gründen. Und nicht deshalb, weil es gefährlich oder schädlich wäre ... sondern weils es, soferne es hält was es verspricht - und das wissen die Labors der Pharmafirmen sicherlich sehr genau - einen wirtschaftlichen Schaden für die gesamte Medizinbranche mit sich bringen würde.

    Ach, deine Scherzchen heute wieder ....

    Der europäische Verbraucherschutz ist zahnlos. Wenn es um etwas geht, dann die wirtschaftlichen Interessen von Lobbys zu schützen. Unter anderen wie in diesem Fall eben die der Medizinlobby.
     
  2. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Venlo Holland
    Die wirkung von Aspirin ist bis heute auch noch nie wissenschaftlich bewiesen.
     
  3. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.220
    Ort:
    Wien
    Doch. Ist schon lange beweisen, dass Aspirin schädlich ist. Hätte meines Wissens bereits irgendwann nach dem Krieg verboten werden sollen. Ist aber ein zu gutes Geschäft ....

    https://www.focus.de/gesundheit/rat...-paracetamol-gefaehrden-leben_aid_703225.html

    https://tv.orf.at/orf3/stories/2897151/

    https://www.augsburger-allgemeine.d...mol-und-Aspirin-bald-verboten-id18431936.html
     
    topeye gefällt das.
  4. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.074
    Ort:
    München
    Dass Aspirin im Fokus seiner "Kritiker" steht, hängt mit dessen günstigem Einfluss auf das Gefäßsystem zusammen: Es verdünnt das Blut, erweitert die Kapillaren und senkt hierdurch den Blutdruck - nahezu nebenwirkungsfrei. -
    Derart positive Eigenschaften bei einem "Allerweltsmedikament", jedermann jederzeit zu einem erschwinglichen Preis verfügbar: Das gefällt der Pharmalobby (und freilich auch einer großen Ärzteschaft) ganz und gar nicht...
     
  5. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    3.112
    Der Artikel bezügl. Aspirin ist von 2012.
    Und immer noch gibt es Aspirin frei verkäuflich.
    Auch die angeblich so harmlosen Naturmittel haben häufig nicht ungefährliche Nebenwirkungen.


    Gruß

    Luca
     
  6. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.220
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ja, und trotzdem ist es nicht verboten. Weil die wirtschaftlichen Interessen der Firma Bayer eben anders lauten. Und der Schaden der angerichtet wird erst langsam und zäh bewiesen werden muss.

    Es war ja eher das Argument gegen "wie gut doch die Patienten geschützt werden" beim CBD ... anscheiend ist das bei Medikamenten anders ... und wieder ... ein Schelm der Böses dabei denkt.
     
  7. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.220
    Ort:
    Wien
    Also erstens ist das keineswegs ein günstiger Einfluss. Denn die Leute fressen ja Aspirin, obwohl sie es gar nicht brauchen würden. Sondern weil sie halt vom Aspirin C die 500mg Ascorbinsäure wollen, und nicht das Aspirin. Den in der Regel kann man mit den leichten Kopf- und Gliederschmerzen leben, vor allem wenn man eh im Krankenstand ist.

    Die Blutverdünnung ist dann bei Verletzungen oder nachfolgenden OP's eher kontraproduktiv.

    Dass Aspirin Krebserregend sein soll, ist auch weitgehend unwidersprochen.

    Zusätzlich:
    • Magengeschwüre.
    • Magen-Darm-Blutungen.
    • allergische Hautreaktionen.
    • schwere allergische Reaktionen.
    • Nierenfunktionsstörungen.
    • Atemnot-Anfälle.
    Also so ungefährlich ist vor allem diese leichte Verfügbarkeit von Aspirin nicht.
     
    **Mina** gefällt das.
  8. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.074
    Ort:
    München
    ...Als ob Du bei BAYER abgeschrieben hättest...!

    Ich kenne einen Gynäkologen und einen Apotheker, die selber Aspirin einnehmen wegen seiner blutverdünnenden Wirkung. Offensichtlich gehen sie fachkundig mit dem Mittel um - und warum sollten nicht auch vernünftige Patienten dazu gebracht werden können?!
     
  9. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.074
    Ort:
    München
     
  10. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.074
    Ort:
    München
    Werbung:
    Vielen Dank für die Belehrungen und für mich neuen Ansichten! Allerdings solltest Du mir nachsehen, dass ich als Nicht-Mediziner und Nicht-Pharmakologe durchaus nicht partout wissen kann, wo ich Antworten finde auf Fragen, die sich nur dem ausgewiesene Experten stellen und die nur er fachkompetent zu formulieren und in die richtige Richtung zu lenken vermag.

    Im Übrigen: "Google" und "Wiki" etc. sind beiweitem nicht meine Hauptquelle; ich ziehe solide Literatur und das Gespräch mit Menschen vor.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pharmas neuer Schlag
  1. holiday1985
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    3.270
  2. SunGo
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    793

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden