1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Biete Beratung in vedischer Astrologie

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Aurodael, 13. Oktober 2010.

  1. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Das Leben kann nicht bloß gedeutet und vorausgesagt werden. Man kann auch die Schwächen die einem von den Sternen gegeben wurden lindern und Stärken noch betonen.

    Manch Krankheit oder Leid kann gelindert oder gar enfernt werden. Bei Menschen mit starken spirituellen Anlagen können diese noch auf Maximum gebracht werden.

    Wer daran interessiert ist kann mir gerne eine PN schreiben. Ich freue mich schon sehr darüber "Dir" helfen zu dürfen :trost:
     
  2. Fontana

    Fontana Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    741
    Ort:
    Suedeuropa / Muenchen
    Hallo Aurodael,

    interessant klingt das schon...
    Nur wie funktioniert das? Kannst Du das kurz fuer uns alle einfach erklaeren?

    Danke hierfuer
     
  3. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Vedische Astrologie ähnelt etwas der westlichen wie wir sie kennen. Die Zeichen sind die gleichen. Jedoch ist sie noch präziser weil zu den 12 Häuser noch 27 Monhäuser hinzu kommen. Da kann man zum Beispiel die Lebensphasen genauer sehen.

    Vedische Astrologie wird auch "Jotysh" genannt was soviel heißt wie "Licht". Dass ist deshalb der Fall weil eben nur die Planeten einbezogen werden die von dem Sonnenlicht erreicht werden. Die 3 äußeren Planeten sowie Uranus, Pluto und Neptun werden nicht einbezogen. Dafür kommt ein weiterer "Schattenplanet" names "Ketu" sprich "Drachenschwanz" hinzu. Der erste Schattenplanet ist, wie viele Astrologen jetzt vermuten der Mondknoten, in der vedischen Astrologie "Rahu" sprich "Drachenkopf genannt.

    Jetzt wird vielleicht Skepsis aufkommen da ja die äußeren Planeten bei der Deutung fehlen. Das Mondhaussystem bietet eine breite Palette wo alle Lebensbereiche genau erklärt werden können. Zusätzlich gibt es noch viele Unterhoroskope für verschiedene Lebensbereiche.

    Die Veden erklären dass jeder Planet gewisse Facetten des Sonnenlichts "reflektiert", daher ergibt dieses System auch Sinn. Es ist jedoch keine Aussage dafür dass das westliche Konzept falsch ist. Für mich persönlich ist es einfach spannender und logischer die Horoskope nach vedischer Art zu deuten - das mache ich vom Herzen. Aber hier sei auch gesagt, 2 Wege können auch zum gleichem Ziel führen :)

    Wenn ich ein Horoskop deute so sehe ich in welchem Bereich Schwierigkeiten auftauchen könnten und in solch einem Fall kann man mit Edelsteinen Hilfestellung beziehen. Es gibt aber nicht immer dei Möglichkeit einen Planet durch einen Edelstein zu "bessern" und auch da kann man was tun. Da setzt man astrologische Mantren ein um den "schlechten Zustand" des Planeten in einen guten umzuwandeln. Und wenn der Zustand verbessert worden ist könnte die "Stärke" des Planeten durch einen Edelstein gehoben werden.

    So kann man seine "Schwierigkeiten" dämpfen und das Potential welches durch die Sterne gegeben wurden noch erhöhen.
     
  4. Marilena

    Marilena Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    37
    Hallo!
    Arbeite schon lange als Astrologin - mit vedischer Astrologie bin ich immer nur mal kurz in Berührung gekommen, deshalb würde es mich interessieren ob Du das auch unterrichtest bzw. wo es gute Ausbilder dazu gibt?
    danke und lG
    Marilena
     
  5. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo. Ich praktiziere es nur. Bücher würde ich nicht als gute Quellen betrachten, falls du daran denkst welche zu lesen. Vedische Astrologie ist sehr umfangreich.

    Du kannst dich jedoch gerne mal bei den 2 unten stehenden Links umsehen um weitere Infos zu sammeln:

    http://www.astrovedic.de/
    http://www.dgva.de/

    Liebe Grüße
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Wie kommt es, dass Stier/Jungfrau - Zwillinge/Löwe entsprechen soll?
     
  7. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo. Ich würde das Wort "entsprechen" nicht verwenden, aber mir ist ganz klar was du damit meinst.

    Es ist so. Da gibt es den siderischen Tierkreis und den tropischen. Die westliche Astrologie arbeitet mit dem tropischen Tierkreis, der eine Beziehung zu der Erde und Sonne hat während in der vedischen Astrologie der siderische Tierkreis eingesetzt wird, bei dem die Beziehung des Tierkreises zu dem Fixsternhimmel im Vordergrund steht.

    Der Unterschied beider Tierkreise liegt in der Versetzung der Gradzahlen, welche in der heutigen Zeit 23 Grad und 50 Minuten beträgt. So kommt es dazu dass die westliche Jungfrau bei den Veden zum Löwen wird.

    Natürlich sind beide Zeichen total verschieden. Mann kann eine Jungfrau niemals mit einem Feuerzeichen vergleichen. So wird das Bild verzerrt und die westliche Deutung verliert bei den Veden ihren Wert - könnte man meinen. Fakt ist dass wenn man beide Systeme über einander legen würde und sich das Gesamtergebnis der Deutungen einer Person betrachtet ähniche Aussagen entstehen würden.

    Ich fühlte mich lediglich immer bei der vedischen Astrologie wohl, deshalb praktiziere ich sie auch. Für mich persönlich ist diese Art der Astrologie sehr präzise und je geübter man in dieser Form dieser "Wissenschaft" ist desto exatkter kann man alles Vorhersehen.

    Es geht auch darum dass in der vedischen Astrologie nicht nur mit Transiten gerechnet sondern auch mit einem Phasensystem gearbeitet werden kann. So kann man alle Lebensphasen zusammen mit den Transiten überblicken und genau sagen was und wann passieren wird, welche Tendenzen zu welchem Zeitpunkt gegeben sein werden. Gleichzeitig kann man zu dem Ganzem noch Unterhoroskope mit einbeziehen um noch genauere Aussagen zu machen.

    Ich habe jetzt weit ausgeholt aber die Frage ist hoffentlich dennoch beantwortet.

    Lieben Gruß an alle Leser.
     
  8. Marilena

    Marilena Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    37
    Hallo nochmal :)
    das klingt ja sehr spannend und das macht auch richtig Lust sich mehr damit zu beschäftigen. In Bücher über vedische Astrologie hab ich mal kurz rein geschnuppert, aber du hast absolut recht - damit kommt man nicht weit.
    Deshalb auch meine Frage zur Ausbildung - werde mir die links auf jeden Fall näher anschauen. Danke für Deinen Einblick,
    lG
    Marilena
     
  9. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Guten Tag liebe Leser :umarmen:

    Ich muß mich für ein Missverständniss entschuldigen. Die Sache ist einfach, mit der Astrologie verdiene ich meinen Lebensunterhalt weil ich momentan keine Arbeit habe.

    Es kamen ein paar Anfragen über die ich mich sehr gefreut habe. Aber nicht alle wissen dass ich es gegen ein kleines Entgelt mache. Das möchte ich mit dieser Information aus der Welt schaffen.

    Mit Sicherheit schreckt diese Tatsache viele Interessenten ab, damit muß ich dennoch klar kommen.

    Ich wünsche allen einen sehr schönen Tag und wenn jemand eine Frage hat dann schreibt mir einfach eine PN oder gleich an die passende Email-Adresse:

    astrodrachen@hotmail.de

    Entschuldigung nochmals für die anfangs nicht ganz eindeutige Informationen und viel Liebe euch allen :)

    Aurodael / Anton
     
  10. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Ich fand das nur etwas verwirrend, dass Stier nicht gleich Stier ist, ich hätte angenommen, dass die Zeichen anders heißen, wenn sie schon etwas anderes bedeuten. Das ist etwas verwirrend und macht für mich auf den ersten Blick zumindest, keinen Sinn.

    Gruß
    Diana
     

Diese Seite empfehlen