1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bezugspersonen verschwinden aus meinem Leben

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von crashy, 19. August 2009.

  1. crashy

    crashy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Eins vorweg: auf die Gefahr hin, dass ich im falschen Forum bin, bitte verschieben! Wusste nicht direkt, wo ich es reinschreiben soll.

    Aber erstmal hallo,

    ich hab mich heute hier angemeldet, weil mir etwas bewusst geworden ist, was ich aber nicht wirklich erklären kann. Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen!

    Also: ich schreibe in meiner Freizeit sehr gerne Geschichten. In der 7. oder 8. Klasse hatte ich die ersten Ideen/kleinen Geschichten für mein Buch, bei dem ich gerade am 2. Teil schreibe.
    Jedenfalls spielen in dieser Geschichte Figuren mit, die als Vorlage reale Personen aus meinem Umfeld haben. Ich erzähle also Dinge, die mir z.T. in abgewandelter Form wirklich passiert sind.
    Seit Anfang des Jahres spüre ich verstärkt, dass mir meine alten Freundinnen fehlen (nicht etwa, weil ich jetzt keine habe, es geht konkret um die Personen, ihre Art, etc.), die Freundschaft ist mit der Zeit zerbrochen, man hat sich aus den Augen verloren, wie auch immer. Jegliche Suche oder Kontaktaufnahme zu ihnen ist gescheitert.
    Heute ist mir zum ersten Mal bewusst geworden, dass jede Person, die ich in meine Geschichte "aufgenommen" habe, aus meinem Leben getreten ist. Ob die wichtigen Bezugspersonen oder auch nur Nebendarsteller, sobald sie in der Geschichte waren, waren sie wenige Zeit später aus meinem Leben sozusagen verschwunden. (Nein, ich habe sie nicht negativ im Buch dargestellt und seitdem wollen sie nix mit mir zu tun haben.)
    Es gibt aber auch Menschen, die mir wirklich viel bedeuten (mein Freund, meine beste Freundin, zwei andere gute Freundinnen), die ich nicht ins Buch aufgenommen habe. Sie waren ziemlich enttäuscht, aber ich konnte sie einfach nicht reinbringen, es war nicht einmal so, dass ich sie bewusst nicht drinhaben wollte. Aber sie sind alle bei mir geblieben.

    Ich habe auch schon darüber nachgedacht, ob ich mich im Unterbewusstsein schon entschieden hatte, sie aus meinem Leben zu "schmeißen" und es im Buch nur verarbeiten wollte, aber das ist relativ unwahrscheinlich, weil eigentlich nichts vorgefallen war.
    Ich fühle mich schon ein bisschen paranoid, aber meinem Freund, der wirklich nichts für Esoterisches übrig hat, kam als erstes das Wort "Fluch" in den Sinn - wie ernst er das meinte - kA. Aber ich finde das ganze seltsam. Vor allem, weil ich wirklich bemüht bin, mit diesen Personen wieder Kontakt aufzunehmen. Aber... ich kann es nicht. Handynummern funktionieren nicht, umgezogen, keine Antwort auf Emails... kein Lebenszeichen.
    Kann es wirklich eine Verbindung zwischen dem Buch und dem "Verschwinden" der Personen geben? Achso, es ist übrigens keine Horrorgeschichte, bei denen alle sterben. Es passiert auch nichts schlimmes mit ihnen im Buch und sie treten auch nicht aus dem Leben der Hauptfigur. Bin ratlos! :confused:

    LG,
    Crashy
     
  2. Etceterah

    Etceterah Guest

    Es gibt viele Möglichkeiten. Eine z.B. wäre, dass du beim Schreiben bereits "wusstest", dass dir dies später als eine schöne Rückschau an deine Jugend dienen wird, nutze es als das, als dir dein Hirn mit einem Fluch zu zermatern.
     
  3. crashy

    crashy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke für deine Antwort. Aber es bringt mir ja nichts, wenn ich mein Schicksal jedes Mal hinnehme. Ich will wieder Kontakt zu diesen Leuten herstellen und nicht in 15 Jahre lesen, wie toll diese Personen früher waren. Und ich will auch nicht mein Buch ändern aus Angst, jede Person, die ich als Vorlage benutze, verschwindet dann.
    Ich möchte der Sache auf den Grund gehen. Egal ob Fluch hin oder her. Für jede andere Erklärung wäre ich dankbar. Denn ich neige eher dazu, mir etwas mit logischem Verstand zu erklären, als mir irgendwelche Flüche einzureden. Da ich jedoch mit meinem Verstand nicht weiterkomme, muss ich mich dem eben nicht so raisonal Erklärbarem widmen (ohne die Esoterik als eine Spinnerei abstempeln zu wollen, denn das ist nicht der Fall.)
    Von daher wären mir ein paar zusätzliche Meinungen lieb.

    LG
     
  4. Etceterah

    Etceterah Guest

    Fakt ist, dass du den Kontakt anscheinend nicht herstellen kannst, vielleicht solltest du das akzeptieren, Menschen kommen und gehen. Die Vergangenheit ist manchmal schöner nur zu betrachten, als dass man versucht sie aufleben zu lassen, denn das funktioniert garantiert nicht.

    Natürlich sollst du noch viele andere Meinungen bekommen.

    Viel Glück!
     
  5. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.139
    hallo,

    nur so eine vermutung von mir -
    die menschen, die du als vorlage in deinen geschichten benutzt, haben sicher eine wichtige rolle gespielt in deinem leben, waren begleiter in einem lebensabschnitt. innerlich hast du sie losgelassen. du charakterisierst sie wahrscheinlich sehr trefflich - das geht nur mit einem gewissen emotionalen abstand.
    ich denke, sie haben ihre aufgabe in deinem leben erfüllt - ein leben das lernen ist - ein lernen, das ständig neue herausforderungen sucht und neue erfahrungen.
    es ist wahrscheinlich zufall, dass du keinen von ihnen mehr erreichen kannst.
    ich verstehe zufall als etwas, das einem zu-fällt, wenn man auch erkennen kann, dass es so ist.
    du brauchst für deine geschichten sicherlich immer wieder neue impulse - die würdest du vielleicht nicht bekommen von den früheren freunden.
    also ich würde es positiv sehen -
    vielleicht eines tages, wenn du gar nicht mehr an sie denkst, triffst du sie wieder.....
     
  6. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Zum einen muss ich der Theorie zustimmen dass es vielleicht sowieso an der Zeit war und du dies unbewusst gespürt hast und sie deswegen mit ins Buch aufgenommen hast.

    Dann hab ich aber noch eine ganz eigene Theorie.
    Hoffe die verständlich machen zu können, da ich nicht genau weiß wie ich das erklären soll... innen und außen hängen sehr eng zusammen. In Bezug auf das Thema Projektion hab ich mir das mal so vorgestellt wie eine liegende 8, die eine Seite bist du mit allem was dir gerade bewusst ist und die andere Seite ist alles was dir von außen in deinem Leben begegnet und wieder bewusst werden will.
    Dabei ist diese 8 immer in Bewegung, wie ein laufband gehen die Informationen rein und woanders wieder raus.
    Indem du diese Personen in dein Buch aufgenommen hast, ist dir das bewusst geworden was bewusst werden wollte. Das sie dir weiterhin im außen begegnen war damit nicht mehr nötig, so konnten andere Dinge in den Vordergrund rücken.

    Ich glaube nicht dass es etwas hilft die Geschichten zu ändern oder gar zu verbrennen oder sonst was... was passiert ist, das ist passiert. Vielleicht überlegst du dir einfach wie du den Kontakt auf normale weise wieder herstellen kannst anstatt lange rum zu überlegen....

    Wenn du es Fluch nennen willst, dann nenn es so, aber was für den einen ein Fluch ist, das ist für den anderen ein Segen. Es kommt immer auf die Sichtweise drauf an. Alles hat seine Konsequenzen, auch wenn sie so merkwürdiger Natur sind wie bei deinen Geschichten...

    Eine eindeutige Erklärung wirst du nirgendwo finden, es gibt nur die Erklärung die du selbst für richtig hälst. In Wirklichkeit könnte es auch ein bisschen von allem sein...oder nichts von alldem.

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Shando
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.783

Diese Seite empfehlen