1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beziehungwahn - Ich deute meine Umwelt.

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von SIGG, 12. Mai 2012.

  1. SIGG

    SIGG Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    24
    Werbung:
    Hallo liebe Foris!

    Kennt Ihr das? Ihr hegt und pflegt Ideen und hofft endlich aus dem Schatten
    zu kommen. Eure Bemühungen zeigen erste Früchte doch kurz bevor Ihr sie
    pflücken könnt gewinnt wieder die Depression. Kleinste Gesten und Gegeben-
    heiten deuten auf einen Verbleib im Leid. Es geht sich nicht aus.
    Ihr müsst euch wieder geschlagen geben und ein neues Fundament gießen.

    Wie weit kann man seiner Wahrnehmung trauen?
    Was meint Ihr?

    Auf dass, der Schatten sich lichte. :zauberer1

    Unter einem Beziehungswahn versteht man, wenn Menschen objektiv banale Ereignisse als spezifische Signale fehldeuten und auf die eigene Person beziehen.
     
  2. enny

    enny Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2012
    Beiträge:
    722
    ich kenne das, dass man eine menge aufbringen muss um überhaupt in die eigene Kraft zu kommen. Meine Erfahrung ist, dass Ideen manchmal nicht die richtigen waren oder die Herangehensweise. manchmal auch nicht die richtige Zeit.
    Ich weiß nicht ob ich da bei dir bin, wenn ich das so sehe. Es kostet viel Kraft aus meiner Sicht etwas auf die beine zu stellen und besonders wenn man eine Idee allein verwirklicht. Wenn man da nicht sehr stark ist, dann hauen einen Dinge auch wieder schnell um.
    Oder ist es nicht das was du damit sagen möchtest?
     
  3. SIGG

    SIGG Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    24
    dochdoch, wir verstehn uns. :)

    Aber ich will von euch wissen wie sehr Ihr eurer Intuition traut.
    Man sagt ja bei Beziehungswahnsinnigen sie deuten irrationale Begebenheiten fehl.
     
  4. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    das ist halt glaubensfrage: steigt man in die esoterik ein oder nicht... :D:rolleyes:
     
  5. Delphine

    Delphine Guest

    Hallo Sigg !

    Man kann seiner Wahrnehmung wohl am besten trauen ,wenn man all die Dinge wie Gefühl ,Verstand ,Lebensweisheit zusammennimmt .

    Nur Gefühl oder nur Verstand alleine gehen oft schief .

    Man muss auch verstehen ,dass jeder Mensch eine völlig eigene Lebensrealität besitzt ,geprägt durch Charakter ,Intelligenz ,Lebensgeschichte usw.

    Wichtig ist ,nicht darauf zu bestehen ,dass die eigene Wahrheit die einzig gültige Wahrheit sein kann sondern die Kommunikationskanäle offen zu halten ,bereit zu sein eine andere Perspektive zu verstehen und wenn schon nicht akzeptieren ,dann wenigstens tolerieren zu können ,ohne Dinge zu persönlich zu nehmen .

    Liebe Grüsse
     
  6. enny

    enny Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2012
    Beiträge:
    722
    Werbung:
    --------------------------------------------------------------------------

    Ich kenne das, wenn ich jemanden sehe, dass ich dann z.B auf meine Intuition höre, dass ich diese Person ansprechen sollte oder so.
    Wirklich sicher sein kann man nicht, aber da kommt aus meiner Sicht das Vertrauen ins Spiel die ich persönlich in Gott habe, nämlich weiter an das zu glauben was mich ausmacht und was ich für richtig halte. Einfach immer schritt für schritt gehen. Manchmal kommt auch einfach nur nicht das raus was wir meinen was raus kommen sollte, sondern etwas ganz anderes.
    Si viele Möglichkeiten wie es gibt, so viele Wege gibt es auch. Intuition ist wichtig und man sollte immer darauf hören. Wichtig ist nur, dass man sich keine Vorstellungen vom Ergebnis macht finde ich.
     
  7. Delphine

    Delphine Guest

    Wenn meine Intuition mich warnt ,jemandem nicht zu vertrauen ,dann tue ich das auch nicht .
    Und manchmal habe ich ein extremes Misstrauen jemandem gegenüber, obwohl er oder sie doch eigentlich sehr freundlich ist und dann passiert es Jahre später ,dass diese Person versucht mir sehr schwer zu schaden ,es ist dann beinahe so ,als ob ich eine starke Vorahnung gehabt hätte .

    Im positiven Sinne scheint es aber nicht so gut zu funktionieren .
    Meine innere Stimme führt mich sehr stark zu bestimmten Menschen hin und das endet dann trotzdem oft genug in seelischen Schmerzen ,wobei der Grad der Schmerzen ja nicht unbedingt ausschlaggebend ist für den Fakt ob man sich in einer Situation weiterentwickelt hat oder nicht .


    Liebe Grüsse
     
  8. SIGG

    SIGG Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    24
    Finde ich interessant was du schreibst. In meiner tiefsten Depression,
    Verunsicherung habe ich gegenüber 2 Brüdern, Zwillingen eine extremen Magentismus erfahren. Ein extremes Misstrauen, eine
    extreme Angst, lebensbedrohlich, obwohl sie sehr nette, sympatische,
    extrovertierte Menschen sind. Bin gerade dabei zu erfahren was diese
    Angst für mich bedeutet, kann ich es entschlüsseln, komme ich bestimmt
    einen großen Schritt weiter.

    Alles Liebe, sigg :)
     
  9. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Finde es sehr gut was Du schreibst, ich habe im Laufe meines Lebens gelernt auf meinen Bauch zu hören.
    Unsere Seelen kennen unseren Weg & sie weiß immer was "gut" für uns ist.
    "Gut" heißt ja auch nicht, daß sich unserer Handeln auch immer "gut" anfühlen muß, denn meistens lernen wir ja auch Leid & den sogenannten "schlechten" Erfahrungen.
    Ich "höre" immer in mich hinein & handel mehr nach meinem Gefühl als auf den Verstand zu hören, denn der Verstand kommt meist aus der Vergangenheit, wobei ein Gefühl im Jetzt existiert.
    Alles Liebe - ralrene
     
  10. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Werbung:
    Hatte ein Wort ausgelassen:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen