1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beziehungsspiel - Karten legen im Internet

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Pool of Peace, 1. Januar 2009.

  1. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Werbung:
    Ich habe das mal spaßeshalber ausprobiert...da steht schon eine Deutung dabei, die aber absolut keinen Sinn ergibt.

    Also, ich hab das Beziehungsspiel (drei Karten übereinander jeweils für Gedanken, Gefühle und Auftreten, eine Karte in der Mitte, wieder drei Karten) gelegt, für meinen heimlichen Schwarm und mich.

    Auf meiner Seite kam: As der Schwerter, Herrscherin, Gerechtigkeit.
    Laut der dazu gelieferten Deutung denke ich also an eine gute Gelegenheit etwas zu klären, fühle die gesunde Basis der Beziehung und zeige mich ebenbürtig, reif und um Fairness bemüht.

    Damit kann ich nicht viel anfangen, da ich absolut keine Ahnung habe, was es zu klären geben soll und diese Schwärmerei für absoluten Unfug halte (was mich wie man sieht nicht dran hindert, zuviel drüber nachzudenken. Gut, möglicherweise sehe ich in der Legung die Chance, mehr Klarheit in mein emotionales Chaos zu bringen)
    Natürlich bemühe ich mich immer darum, fair zu sein, aber was das mit dieser Angelegenheit zu tun haben soll ist ein Rätsel.

    In der Mitte lag "Zehn Schwerter", steht angeblich für radikalen Schlusstrich. Soweit so gut, ich habe vor, einen Schlusstrich unter diese Schwärmerei zu ziehen.

    Jetzt seine Seite: "Fünf Schwerter" - er ist angeblich eiskalt, agressiv und hat üble Gemeinheiten im Sinn.
    (Wenn ich Glück habe, erinnert er sich an mein Gesicht...welchen Grund sollte er haben, Gemeinheiten gegen mich zu planen? Könnte die Karte auch seine allgemeine Stimmung widerspiegeln?)


    Dann "Acht Münzen" - laut mitgelieferter Deutung freut er sich also, diese Beziehung mit viel Liebe auszubauen...ich weiß hundertprozentig, dass dieser Typ wirklich null Interesse an mir hat...kann also nicht stimmen.

    Die letzte Karte: "Drei Kelche" - er zeigt sich angeblich glücklich, zufrieden und dankbar in dieser Beziehung.
    Nun, als ich ihn das letzte Mal sah schien er wirklich sehr glücklich und zufrieden. Möglicherweise macht es ihn auch glücklich und zufrieden, wenn jemand für ihn schwärmt.
    Allerdings erscheint mir der Rest der Deutung ziemlicher Unsinn zu sein.

    Darf man das Beziehungsspiel nur legen, wenn man mit jemandem näheren Kontakt hat?
    Könnte es daran liegen, dass Mist rausgekommen ist?
    Oder liegt es dran, dass ich die Karten online gelegt habe?
    Oder ist die Deutung einfach daneben?

    Edit: Bei "Quintessenz" lagen "Kraft" und "Hohepriesterin"
     
  2. engelchen222

    engelchen222 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    254
    Ort:
    lübeck
    hallo,
    ich lege das beziehungsspiel nur bei paaren die zusammen sind oder waren.
    Für mich selber leg ich nicht mehr, hab es gestern mal wieder versucht und kam nur "megamüll" raus. Gefühle beeinflussen da manchmal nicht nur die deutung der karten, sondern auch die karten selber ;) es gibt hier viele kartenleger ,die gratis legen ;)

    ansonsten empfehle ich dir diese legeart:
    http://www.legesysteme.de/verliebt.php

    lieben gruß und frohes neus!!
     
  3. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Vielen Dank, auch Dir ein Gutes Neues!

    Das Legesystem hilft mir nicht viel, weil ich keine Karten habe (drum hab ichs ja im Internet gemacht)...ich werde dann wohl irgendwann mal jemanden aus dem Forum fragen...man soll ja nicht so oft hintereinander für die selbe Sache legen.
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Ich finde die Legung spiegelt sehr gut wieder was du beschrieben hast. Man darf nicht immer 1:1 die Bedeutungen nehmen die online stehen, das sind nur vage Stichworte mit denen man so gut wie nie wirklich was anfangen kann.

    Online Legungen habe ich immer als sehr klar empfunden, es gibt einen gewissen Abstand darin und ich glaube deswegen findest du dich anhand der wenigen Stichworte auch selbst nicht wieder.

    Solche Legungen kann man mit jedem machen den man kennt, Beziehung heißt nicht Liebesbeziehung! Und es ist wirklich egal wie gut man denjenigen kennt...


    Also ich fasse nochmal zusammen wegen der Übersichtlichkeit.

    bei dir:

    As der Schwerter
    Herrscherin
    Gerechtigkeit

    zwischen euch die 10 der Schwerter

    bei ihm:

    5 Schwerter
    8 Münzen
    3 Kelche


    So nun zur Deutung:

    Fangen wir auf deiner Seite an.
    Du machst dir sehr viele Gedanken und ich brauch dir nicht zu sagen dass du Klarheit suchst, das weißt du. Für dich ist die ganze Schwärmerei absoluter Unfug und dennoch ist dir auch bewusst dass es nicht mehr ist.
    Du willst eigentlich selbst den Schlussstrich ziehen.
    Das ist das As der Schwerter und die gedankliche Ebene.

    In deinem Gefühl liegt die Herrscherin.
    Eine Karte die dich auf deine weiblichen Aspekte Hinweist. Gibt er dir das Gefühl Attraktiv zu sein?
    Später mehr dazu...

    Dein Auftreten wird durch die Gerechtigkeit gezeigt.
    Es ist auch eine sehr weibliche Karte, aber eher zurückhaltend. Jeder Schritt ist sehr genau überlegt, Gefühl und Verstand werden abgewogen erst dann fällt die nächste Entscheidung.

    zwischen euch liegt die 10 der Schwerter, die dich darin bestätigt dass es nicht mehr als eine Schwärmerei ist. Viel mehr wird auch euch nicht werden.

    Nun zu seiner Seite...

    Die 5 Schwerter stehen für seine Gedanken.
    Vergiss den Mist der dabei stand, hat nix mit Aggressivität und Gemeinheit zu tun. Ich lass mal das ganze gebrabbel weg und sage dir mal was es kurz und knapp in dieser Legung bedeutet.
    Gedanklich ist er nicht bei dir, er hat andere Sorgen und damit zeigt die Karte auch dass er für eine weitere Beziehung nicht bereit ist.

    Die 8 Münzen liegen in seinem Gefühl.
    Das bedeutet nicht dass er gleich etwas mit dir anfangen möchte, vom Gefühl her ist er durchaus bereit viel neues in sein Leben zu lassen, vieles zu lernen aber die Karte spricht nicht von großen Gefühlen, sie spricht von Potential. In welche Richtung und mit welchen Gefühlen das im einzelnen Verbunden ist sagt die Karte nicht aus und solange seine Gedankliche Ebene nicht frei für eine neue Beziehung ist, wird dieses Potential sicherlich auch nicht in Richtung Liebe gehen können. Zuneigung, Freundschaft, Sympathie ja...aber Gedanklich ist da ein Riegel, eine Sperre und über gewisses Maß werden seine Gefühle sicher nicht kommen.


    Die 3 Kelche für sein Auftreten.
    Um es ganz gemein auszudrücken: er spielt heile Welt. Denn Gedanklich liegt dort etwas dass ihm schon sehr zu schaffen macht, vom Gefühl her ist er schon offen aber wirklich abgeschlossen ist die Sache trotzdem noch nicht ganz. Ein tieferer Blick (was, wieso, warum, weshalb) ist hier natürlich jetzt nicht möglich und das ist vielleicht auch ganz gut so, sollte schließlich jeder selbst bestimmen wieviel er von sich preisgibt und warum.


    Nun zur Quintessenz... Kraft und Hohepriesterin.
    Auch die beiden deuten wieder auf den weiblichen Aspekt. Zusammen mit der Herrscherin und der Gerechtigkeit zeigen sich hier sehr starke weibliche Aspekte. Und ich glaube darum gehts auch in dieser Schwärmerei. Er hat etwas an sich was diese Aspekte berührt und Bedürfnisse weckt die wohl bisher zu kurz gekommen sind. Vielleicht fällt dir spontan etwas dazu ein, ansonsten beschäftige dich einfach noch mal näher mit den Themen der Herrscherin und der Gerechtigkeit, ich denke diese beiden zeigen die Kernpunkte um die es bei dir geht.
    Im Netz und hier im Forum finden sich ja genug Informationen um sich mit den Themen der Karten zu beschäftigen oder aber du denkst und fühlst einfach nochmal nach was genau er in dir auslöst. Dann sollte die Schwärmerei auch ganz schnell aufhören ;)


    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  5. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Klasse, danke. So passt das richtig gut. :)
    Ich glaube, du hast mir wirklich geholfen, zu begreifen, warum ich von dieser Angelegenheit nicht wegkam.

    Edit: Kannst du mir vielleicht auch noch eine Deutung für "Die Welt" auf der "Auftreten" Position geben?
    Das kommt oft bei Leuten, die mich vollkommen ignorieren..."X zeigt, dass er zu Y gehört" ist die mitgelieferte Deutung, was in dem Zusammenhang ja absolut blödsinnig ist. :tomate:
     
  6. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Schön dass es dir geholfen hat das warum zu begreifen, danke für die Rückmeldung!


    Zur Welt...
    Naja eigentlich kannst du dir die Antwort selbst geben, nur Mut. Schau dir die Bilder an. Was du damit assoziierst, was dir für Sprichwörter dazu einfallen. Manchmal hilft es auch das Bild mit einem einzigen Wort zu beschreiben (mit einem eigenen Wort natürlich ;))

    Die Welt lässt sich mit sehr kurzen Worten sehr gut beschreiben. Eins mit der Welt sein, seinen Platz gefunden haben, man ist eben glücklich und zufrieden.

    Nun kommt es natürlich auf Gedanken und Gefühl drauf an, spielen sie dir eine heile Welt nur vor oder haben sie tatsächlich eine heile Welt.
    Wenn sie dich Ignorieren spielen sie wohl lieber heile Welt, meine Vermutung wäre dass sie Angst haben dass deine Worte ihre heile Welt zerstören könnten....ist jetzt das was mir dazu einfällt.

    Ist aber Interessant dass dir dieser Zusammenhang aufgefallen ist, legst schon öfter mal was?:D

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  7. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    :danke:

    Seit ich diese Internetseite gefunden habe bin ich ein wenig süchtig danach geworden...;)

    Bei manchen Themen fällt mir auf, dass bestimmte Karten immer wieder auftauchen. Das Thema um das es bei meiner Legung hier geht ist beispielsweise immer sehr anfällig für das As der Schwerter und den Turm gewesen...aus offensichtlichen Gründen.
     
  8. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Ja so ist es... jede Karte bringt schließlich ihr ganz eigenes Thema mit. Mir ist es schon häufiger passiert dass ich bei bestimmten Themen auch immer die selben Karten gezogen habe, teilweise war das sogar so schlimm das mich diese Karten zu verfolgen schienen. Solange bis ich mich wirklich hingesetzt habe und mich tiefer mit dem Thema der jeweiligen Karte vertraut gemacht habe. Dann war wieder alles normal.

    Aber man muss schon öfter legen um das zu bemerken, bist sehr aufmerksam:)

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  9. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Ich bin ein Kartenlegjunkie. *zugeb*
    Immer wenn ich bei einer Sache nicht weiterweiß...

    Gerade ist es mal wieder so weit. Würde mich interessieren, ob es da noch andere Deutungen zu gibt als meine.

    Beziehungsspiel:
    Ich / Er
    Gedanken: Königin der Stäbe/ Acht Stäbe
    Gefühle: Sieben Schwerter / Tod
    Auftreten: Sechs Münzen / Zwei Stäbe


    Thema der Beziehung: Der Stern
    Quintessenz: Gerechtigkeit


    Was ich da selbst reingedeutet hab sag ich dann später. ;)
     
  10. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    :) so sieht man sich wieder....

    Das ist doch normal, sind wir alle ein bisschen und genau da sind die Karten ja auch am hilfreichsten... solange man immer noch den nötigen Abstand findet nicht nur Ängste und Wünsche darin zu sehen...


    Das ist eine sehr interessante Legung, auf Gedanklicher Ebene ist sehr viel Feuer, im Gefühl ist aber eher Abstand angesagt.
    Sehr deutlich machen die 6 der Münzen und auch die Gerechtigkeit als Quintessenz wieder deine sehr überlegte zurückhaltende Art, du bist sehr vorsichtig und abwartend, beobachtest und überlegst genau wann du welche Rolle an nimmst.
    Ich glaube das bremst auch dein Feuer (Königin der Stäbe) ein wenig und zwingt dich letztendlich gefühlsmäßig vor der Situation davon zu laufen (7 Schwerter) anstatt dich ihr zu stellen und die Situation gemäß im Sinn der Königin und der Gerechtigkeit mit innerer Stärke und Aufrichtigkeit durch zu stehen, die Situation anzunehmen.

    Die 6 der Münzen zeigt im Rider Waite Tarot 3 Personen und stellt die Frage: In welcher Rolle bist du? bekommst du gerade Münzen? bist du derjenige der abwägt und welche verteilt? oder bist du derjenige der leer ausgeht?
    und wenn du weißt welche Rolle du gerade lebst geht die Fragerei weiter, warum hast du dich in diese Rolle begeben? was hat dazu geführt und fühlst du dich in dieser Rolle wohl? Und natürlich ist auch hier Aufrichtigkeit und Stärke gefordert, was die Quintessenz auch noch einmal deutlich unterstreicht.
    Das verbindende Element ist die Waage die auf beiden Karten ein wichtiges Symbol ist. Hier wird abgewägt und es hilft dir natürlich kein bisschen dich selbst zu bescheißen indem du auf einer Seite mehr Gewicht dazu gibst als auf der anderen...es geht um dich und darum wie Gerecht du auch dir selbst gegenüber bist. Objektivität ist hier gefragt...(der man sich natürlich nur annähern kann)

    Auf seiner Seite liegt die 8 der Stäbe in den Gedanken, das ist eine Karte die sehr schnelle Entwicklungen ansagt. Das können neue Hoffnungen sein, sehr positive Entwicklungen aber das kann natürlich auch drückend sein wenn es zu schnell geht.
    Der Tod zeigt sehr tiefgreifende Veränderungen, Loslassen und auch Leere. Das kann sehr schmerzhaft sein, aber ebenso kann das auch als ganz natürlich empfunden werden.
    Hier liegt die 2 der Stäbe die diese Unentschlossenheit unterstreicht, es ist eine sehr ruhige, abwartende Unentschlossenheit. Man sitzt nicht wie erstarrt da weil man nicht weiß was man tun soll sondern vielmehr lebt man mal mehr die eine Seite und mal mehr die andere ohne dabei aber in extreme zu verfallen, es ist ein leichtes schwanken ohne deutliche Entscheidung.

    Der Stern spricht Hoffnungen, Erwartungen und Wünsche an... wo sind die Erwartungen zu hoch? Was sind die Erwartungen des einzelnen und wo finden sich gemeinsame Ideale und Ziele?
    Was ich an dieser Karte sehr faszinierend finde ist dass alle Elemente vorhanden sind. Die Sterne sind das Feuer, Ideale an denen man sich Orientiert und die damit auch Erwartungen wecken, Träume (Luft), man greift dann nach den Sternen und wenn die Erwartungen zu hoch waren muss man feststellen das man Sterne eben nicht vom Himmel holen kann. Hochmut kommt vor dem Fall und so landet man schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen...(Erde). Mit den Krügen verteilt sie das Wasser (Gefühl), auf der einen Seite belebt sie und auf der anderen hält sie etwas in Bewegung, es fließt im Überfluss...
    Sie macht deutlich wie wichtig die gerechte, ausgeglichene Verteilung der Elemente ist. Sie kann auf eine sehr positive, Schicksalhafte Zukunft hinweisen, aber sie stellt eben dort wo etwas ins Ungleichgewicht geraten ist die Frage nach dem was ausgeglichen werden muss... meist geht es um überhöhte Erwartungen, so dass man den Boden unter den Füßen verloren hat. Aber hier halte ich das Wasser für das wichtigere Element, denn es scheint nicht richtig zu fließen...ist zuviel Feuer da? Zuviel Wille und Durchsetzungskraft... zuviel Ideal und zuwenig Wirklichkeit?

    Auch die 17 kann zur 8 gerechnet werden, auch hier landen wir bei der Gerechtigkeit, die auch hier zur Verantwortung aufruft.
    Was mir dabei noch einfällt... geht es hier wirklich nur um die Gerechtigkeit oder vielleicht auch um die Kraft (XI / VIII ) ? Die Karte würde wieder auf das Feuer hinweisen das auf Gedanklicher Ebene so deutlich wird und auch die Themen Leidenschaft, Impulsivität und Sexualität unterstreichen die bei Feuerkarten meist auch mit im Vordergrund stehen. Kraft und Gerechtigkeit sind gar nicht soo unterschiedlich, beide stellen die Frage nach dem Umgang mit Kraft und Verantwortung in den Vordergrund, auch wenn jede einen anderen Schwerpunkt hat.

    Loslassen bedeutet nicht etwas zu verlieren, es bedeutet etwas zuzulassen, Freiheit zu geben und das Leben fließen zu lassen. Das ist ein Punkt der Hauptsächlich auf der Gefühls ebene angesprochen wird und was hier offenbar auch gemieden wird zu leben, zuzulassen.

    Das kam mir jetzt so in den Sinn dazu...ganz schön chaotisch mal wieder:rolleyes:

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen