1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beziehungen analysieren?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Chepi, 9. Juni 2011.

  1. Chepi

    Chepi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hallo :)

    Ich hätte mal eine Frage, es gibt ja so etwas wie Partnerhoroskope, dort kann man ja rausfinden, welche Aspekte gut stehen, welche nicht, und ob die beiden harmonieren oder ob es da Schwierigkeiten gäbe. Kombin oder Composit Horoskope, heißen die nicht so? :D
    Ich kenne mich damit nicht sehr gut aus und es geht auch nicht um ein Partner, eher um meine Eltern, könnte man rausfinden, anhand meiner und ihrer Geburtsdaten, was für eine Beziehung ich zu ihnen habe? .. Mein Dad ist schon sehr früh gegangen, ich nehme die Beziehung total vernebelt wahr und bei meiner Mum, sie ist körperlich da gewesen, aber war doch irgendwie nicht wirklich erreichbar, als hätte ich gar keine Beziehung zu ihr :o Da herrscht total viel Chaos.. >.< Ist sowas möglich?

    Liebe Grüße
    Chepi
     
  2. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Chepi,

    willkommen im Forum. :winken5:

    Zu Deiner Frage: ja, das geht. Ich bevorzuge Synastrien um Beziehungen zu untersuchen, dabei werden sozusagen beide Horoskope übereinandergelegt und dann die Aspekte der Planeten untereinander und die Planeten in den Häusern gedeutet. Dabei kann man harmonische und spannungsgeladene Themen erkennen, was einem helfen kann, Probleme und Krisen besser zu verstehen und zu lösen. Beim Composit werden aus zwei (oder mehreren) Horoskopen ein neues Horoskop berechnet, denn eine Beziehung zwischen zwei Menschen ist so einzigartig wie die Beteiligten und entwickelt eine eigene Dynamik. Beides ist interessant, aber mit Compositen habe ich mich noch nicht beschäftigt. Es ist sehr zeitintensiv eine Beziehung astrologisch zu untersuchen, wenn es Dir sehr wichtig ist, solltest Du einen Besuch bei einem/einer Astrologen/-in in Erwägung ziehen oder Dich selbst in die Materie einarbeiten. Vielleicht eine neue Leidenschaft? ;)

    Viel Spaß im Forum und liebe Grüße,

    Syndra
     
  3. Chepi

    Chepi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    18
    Hallo Syndra. :)

    :danke: und Danke für deine schnelle Antwort und für die Aufklärung :D , ich kann mir gut vorstellen, dass es zeitintensiv ist.. geht es auch für den Anfang 'grob' , so für einen Überblick. Ich kenn mich da leider gar nicht aus, ich verstehe noch nicht mal wirklcih 'eine' Radix. :( Wäre es nicht von Vorteil Radix deuten zu können, bevor man dann an Komposithoroskope geht? Da wird es ja noch unübersichtlicher.. >.< ich hab mir sowas Mal angesehen und ein riesen Fragezeichen hat sich in meinem Kopf breit gemacht. :/
    Ich schreib Mal ein paar Daten dazu. Meine Mum ist am 04.11.63 um 16:15 in Maintal geboren, ich am 08.07.92 in Gelnhausen um 07:43.
    Was den Astrologen betrifft, ich habe Mal nach welchen gesucht, keinen bestimmten, im Internet, aber ich kann keine finden.. leider keine in meiner Nähe. Schade.

    Liebe Grüße
    Chepi
     
  4. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    hallo chepi:),

    Code:
    es geht auch nicht um ein Partner, eher um meine Eltern, könnte man rausfinden, anhand meiner und ihrer Geburtsdaten, was für eine Beziehung ich zu ihnen habe? .. 
    wenn es sich um die eltern handelt, würde ich zuerst die "elternbilder" im horoskop ansehen. da kann man erkennen, wie du deine eltern wahrnimmst. oftmals sind das projektionen, die man erst wieder "zurücknimmt", wenn man schon lange erwachsen ist (manchmal auch nie;)). meistens sind diese bilder stärker als die "objektive erfahrung" der beziehung, weil sie tiefer sitzen. allerdings werden sie oftmals in den aspekten der synastrie wiederholt.
    hab kein komplettes horoskop erstellt, sondern nur mal die stellungen der planeten (ohne häuser etc) angeschaut. allein das ist schon sehr aussagekräftig bei deinen konstellationen:
    der papa (also die sonne) steht in ziemlich enger opposition zu uranus und neptun, was anzeigt, dass du deinen vater nicht fassen konntest, weil er zu schnell weg war. vielleicht spielen schuldgefühle ne rolle? bei neptun denkt man oft, man hätte sich mehr für jemanden aufopfern sollen/ hätte jemanden retten müssen. auch hattest du wahrscheinlich nie das gefühl, dich auf ihn verlassen zu können. er war zu unberechenbar? kennst du ihn denn überhaupt?
    interessanterweise hat die sonne aber "fließende aspekte" zu mars und zu pluto; dh., dass du durch dein vaterbild irgendwie vermittelt bekommen hast, dass man für seine bedürfnisse und wünsche einstehen darf und vielleicht auch nicht immer den einfachsten weg gehen sollte, sondern auch die dunklen seiten des lebens annehmen sollte. empfindest du es als gut für ihn, dass er seine frau damals verlassen hat? oder vielleicht entwickelst du diese stärken, weil du erfahren hast, dass du es auch überlebt hast, dass er wegging:confused4 .
    dein mond steht völlig unaspektiert in deinem horoskop! das heißt, dass deine mutter in deinem empfinden irgendwie einfach nichts zu tun hat mit dem ganzen rest deiner persönlichkeit. sie ist halt deine mutter, aber ansonsten hat sie dich vielleicht nicht sonderlich geprägt; weder in positiver noch in negativer hinsicht?
    das mal nur auf die schnelle. wenn man ein richtiges horoskop erstellt, beachtet man noch, welche planeten in den "elternhäusern" stehen, weil das die aussagen noch weitreichender machen kann. muss nur leider gleich noch was arbeiten für morgen :computer:

    lg
    asterix
     
  5. Chepi

    Chepi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    18
    Hallo Asterix :)

    Auch Dir danke. :) Was sind denn die Elternbilder im Horoskop? Sonne als Vater und Mond als Mutter? oder ist das Elternbild das unbewusste, oder wie man die Beziehung zwischen den beiden als kleines Kind wahrnimmt?
    Schuldgefühle gibt es eigentlich nicht.. möglicherweise unbewusst :confused:
    Ja,ich hatte nicht das Gefühl mich auf ihn verlassen zu können.. Naja, 'kennen' kann ich nicht sagen, ich weiß nur, dass er als ich noch ganz klein war mir Geborgengiet vermittelt hat und das die Beziehung damals zu ihm wichtiger war als zu meiner Mutter. Als ich 4 war sind wir weg, und ich hab ihn bis ich zehn war öfters gesehen, dann 7 Jahre gar nicht.. von daher hatte ich eigentlcih gar keine wirkliche Zeit ihn kennen zu lernen.
    Es war anders rum, meine Mum hatte ihn verlassen.. , als ich dann 10 war, gab es lange kein Kontakt, weil mein Dad nicht damit klarkam, nur 2 Tage oder so die Kinder zu sehen, sich freuen, dass sie dann da sind, und dann wieder der Abschied und er dachte, es wäre für die Kinder auch nicht wirklcih toll. Aber ich glaub ich bin schon enttäuscht von ihm, dass er nicht weiter 'gekämpft' hat.. sozusagen aufgegeben hat und die Kinder auch.
    Ich glaube sogar, dass meine Mum mich ziemlich doll geprägt hat.. hm.. glaub ich zumindest :confused: das hat mir Mal ein Astrologe in einem anderen Forum geschrieben:
    "Ich kann eben sehen, dass hier eine große Problematik liegt, dass Du offensichtlich Deine Mutter als "unerreichbar" empfunden hast oder dies noch tust. Als weiteren Punkt sehe ich, dass es Probleme dabei gibt, Dich Deiner Umwelt gegenüber in klarer und bewusster Form zu stellen.
    Dass dies mit Deiner Mutter zusammen hängt ist eine große Wahrscheinlichkeit. Etwa so, als würdest Du mir defekten Bremsen mit dem Wagen fahren. Käme es dann zu einem Unfall, wäre die Wahrscheinlichkeit groß, dass dies an den defekten Bremsen lag. Eine kleine Unsicherheit bleibt. Der Unfall könnte auch andere Ursachen haben, aber dies ist weniger wahrscheinlich.
    Die Mutter wird bei Deiner Radix eindeutig durch Mars repräsentiert. Er steht im zehnten Haus, dem Haus der Mutter (bitte nicht verwechseln mit dem vierten Haus, das das Haus des Vaters und der Familie an sich repräsentiert) Mars steht auf einer Achse der Macht und Ohnmacht, im Quadrat zu Merkur, der als AC-nächster Planet Deine Persönlichkeit repräsentiert.
    Mars belegt nun auch Saturn mit einem Quadrat. Saturn steht in einem 7 Haus, das die Öffentlichkeit repräsentiert, in Verbindung zu einem 11. Haus, das Deine offenen Wünsche und den Umgang damit zeigt, sowie auf einer solaren Achse der Macht und Ohnmacht. Das Thema wiederholt, bzw. bestätigt sich hier eindeutig. Somit kann ich mit hoher Sicherheit sagen, dass Deine Empfindungen und Wahrnehmungen des Mutterthemas (nicht die Mutter selbst) die wahre Ursache Deiner Probleme ist."
    Ich habe den Text noch nicht ganz verstanden.. aber ich merke gerade.. ist das nicht sogar das 'Elternbild' ? von der Mutter? :confused: :)

    Liebe Grüße
    Chepi
     
  6. honest

    honest Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Würde mich auch interessieren was den genau Elternbilder im Horoskop sind und wie man diese ermitteln kann, bzw. welche aussagekraft diese haben!
     
  7. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    hallo:),

    elternbilder sind die vorstellungen, die wir von unseren eltern von geburt an haben. die müssen nicht unbedingt mit der realität übereinstimmen. man kann zum beispiel theoretisch die vorstellung haben, dass die mutter sich nicht um einen kümmert. die reale mutter ist aber eine hochfürsorgliche person; aber trotzdem wird das kind in einzelnen situationen mal schreien müssen (wenn die mama zum beispiel mal auf toilette muss:flush2:, was ja durchaus mal vorkommen kann...). und ein kind mit der entsprechenden anlage wird dann sofort "denken": "aha, ich hatte recht: meine mutter kümmert sich nicht um mich. ich bin einsam und verlassen!":cry2:, während ein kind mit einer anderen anlage die (einzelne) situation vielleicht sofort wieder vergessen würde.
    oftmals finden sich aber interessanterweise auch in den horoskopen der eltern entsprechende anlagen (bei nem uranisch geprägten mutterbild hat die mutter dann oftmals tatsächlich zum beispiel nen mond-uranus-aspekt).
    im horoskop schaut man für die mutter den mond (im haus und mit den aspekten) an; außerdem wird das X. haus der mutter zugeordnet. hier ist vor allem interessant, welche planeten im haus stehen.
    für den vater steht die sonne und das IV. haus.
    viele astrologen verwenden die häuser aber gerade anders herum: das X. für den vater und das IV. für die mutter. das ist wahrscheinlich auch mehr vom einzelfall abhängig. ich persönlich habe die besten erfahrungen mit der ersten version gemacht.

    lg
    asterix
     
  8. Chepi

    Chepi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    18
    Hallo Asterix, :)
    Ich galube ich weiß jetzt was Du meinst. Nur wie kommt das zustande, dass man vielleicht unbewusst die Eltern ganz anders wahrnimmt als wie sie eigentlcih sind? Wenn ich meine Mutter jetzt als stark empfinde bzw. dass mein Mutterbild so aussieht, aber meine Mutter so gar nicht stark ist? Muss die Mutter dann auch stark sein? oder irgendeine Konstellation haben die auf Stärke hinweist? ..diese aber nicht zeigen kann? ..und wenn es nicht so ist, woher kommt dann das Mutterbild?

    Liebe Grüße
    Chepi
     
  9. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Hallo Chepi,

    es ist dein Horoskop und deine Wahrnehmung. Und dein Horoskop sagt noch lange nichts darüber aus, wie die Mutter wirklich ist, sondern nur wie du sie empfindest. Du schaust ja durch eine selektive Wahrnehmungsbrille womit du vorrangig einen bestimmten Persönlichkeitsanteil der Mutter wahrnimmst, ihre anderen Persönlichkeitsanteile liegen für deine Wahrnung dann eher im dunkeln.

    Bei Geschwistern wird das oft sehr deutlich, wenn die ihre Mutter beschreiben, könnte man oft meinen, es handelt sich um mehrere Personen, so unterschiedlich wird die Mutter von den einzelnen Geschwistern wahrgenommen.

    lg
    Gabi
     
  10. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    Werbung:
    hallo chepi:),

    wie gesagt weisen die elternbilder meiner erfahrung nach meist grundsätzlich ähnliche elemente auf wie das tatsächliche horoskop der eltern. es scheint sich da also wirklich was zu "vererben".
    wenn nicht, kann zum einen einfach eine falsche projektion der grund dafür sein, dass man etwas einfach unterstellt. ich habe zum beispiel die sonne im IX. haus stehen; also habe ich meinem vater immer wieder zu weihnachten irgendwelche philosophischen/theologischen bücher etc. geschenkt - und war dann überrascht, dass die nie gelesen wurden. mein vater hat nämlich gar keine verbindungen zum IX. haus bzw. keine jupiter-betonungen. das hab ich ihm einfach so unterstellt, obwohl es nur MEINE anlage war.:o
    bei meinem sohn bekomme ich aber noch was anderes mit: ich selbst bin eigentlich ein recht friedlicher mensch, hätte ich immer behauptet (viel fische-, waage- und krebs-gedöns). jetzt hat mein sohn aber den mond im widder und gleichzeitig im sextil zu mars stehen, also ne doppelte mond-mars-verbindung:jump3:. und mit ihm ist es wirklich so, dass er so oft "provoziert" und an mir "rumkämpft", bis ich wirklich irgendwann auf den tisch hauen muss. ich denke, dass er einfach erwartet, dass er gegen mich kämpfen muss, weil ich ihn seiner meinung nach erstmal nicht berücksichtige. deshalb verhält er sich oft recht wenig kooperativ, was mich wiederum dazu bringt, tatsächlich meine ansprüche durchsetzen zu müssen.:fechten: verstehst du, was ich meine? durch seine erwartungen formt man seine umgebung ja auch in gewissem maße!
    andererseits hab ich tatsächlich ein quinkunx zwischen sonne und mars, was mir vorher gar nicht bewusst war... also da würde dann deine theorie von der unbewusstheit der mutter ein stück weit greifen ;)

    lg
    asterix
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen