1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bewußtseinserweiterung - wie nehmt ihr sie wahr?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Nahatkami, 20. August 2006.

  1. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Werbung:
    Hallo an euch alle,

    mich würde interessieren, wie ihr ein erweitertes Bewußtsein wahrnehmt. Was passiert, wie es sich anfühlt, was euch dorthin führte - einfach alles, was ihr berichten mögt oder euch dazu einfällt.

    Danke schon mal für die Antworten.

    Kami
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    ich kenne die Situationen in denen alles was ich wahrnehme ein fast schon unheimliche presänz bekommt, alles ist sehr Brilliant, sehr 3 D, sehr klar und Scharf, sogar dass, was in den Augenrändern sich abspielt.. beim hören ist jeder ton unendlich Tief und vielschichtig und es scheint als würde er nachhallen... beim Fühlen ist es so, als währe ich aus Glas, alles was ich berühre wirkt sehr stark, manchmal fast schon schmerzhaft..
    im Inneren erleben ist eine Ruhe vorhanden,im Grunde ist kein denken da, mehr ein erfühlen, ein Wissen, ein jenseits von Erklährungen

    mfg by FIST
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Ein langer Prozess spezifisch je nach Alter mit Berg und Tal.

    LG Tigermaus
     
  4. Venus3

    Venus3 Guest

    Hallo Nahatkami,


    also Bewusstseinserweiterung in einer Reinkarnation:lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:
     
  5. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Du kannst auch gerne von Deinen Erfahrungen aus früheren Leben berichten.
     
  6. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Werbung:
    Hi Venus3 :)

    In einer Inkarnation, meinste wohl. :lachen:
    Und ich versteh' nich', wieso nicht, Venus.
    Nahatkami fragt nach Erweiterung von Bewusstsein und wie man das wahrnimmt.
    Wieso erzählst du ihr nicht davon?
     
  7. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Vielleicht hat sie dazu nichts zu sagen?
     
  8. Venus3

    Venus3 Guest


    Selbst der komplette Reinkarnationszyklus, stellt nur eine kleine
    Bewusstseinserweiterung dar.

    Im übrigen, hat jeder ein bestimmtes Bewusstsein wenn er hierher

    reinkarniert.

    Es ist nicht jeder GLEICH in seinem Bewusstsein wenn er geboren

    wird.

    Du kannst nur so viel Bewusstsein entwickeln, wie du auch in

    WIRKLICHKEIT hast, also bereits vor deinem Eintritt in die Materie.

    Mit diesem Bewusstsein arbeitest du dann in deiner Reinkarnation.

    Ich habe mir mein Bewusstsein, welches ich vor dem Eintritt hatte,

    durch unglaublich viel LEBEN hergeholt.

    Viele Ereignisse, viele Bekannte, viele Freunde, immer nach einem

    bestimmten "Bewusstseinherholen" gewechselt.

    Sehr viele Partnerschaften, Konfrontationen mit sehr vielen Menschen.

    Jeder Mensch spiegelt einen Teil Gottes.

    Mit je mehr "Teilchen" du dich auseinandersetzt, je mehr "GOTT" hast

    du auch.

    Je mehr BEWUSSTSEIN über Gott.

    Dann natürlich ständig, schon von Kindheit an, Selbstanalyse.

    Knallharte Selbstanalyse.

    Die Situationen, die Menschen, dein Verhalten, deine Gefühle.

    Dies kann man nur, wenn man von vornherein ein bestimmtes Bewusstsein

    hat.

    Bereits in die Wiege gelegt.

    Ansonsten hast du gar nicht das Bewusstsein, richtig zu fühlen.

    Ergo holst du unter dem Strich damit dein wirkliches Bewusstsein

    in die Materie.

    Bewusstsein wird erweitert, NICHT DURCHS LESEN.

    Wenn ich ein Buch in die Hand bekommen habe, dann nur, wenn ich

    das bereits dort Geschriebene, SELBST erlebt und durchlebt hatte.

    Sozusagen als Bestättigung dessen.

    So, durch diese Technik, holst du dir immer mehr Bewusstsein durch

    dich selbst heraus.

    Kann man sehr gut "fühlen", kann man sich auch der Gefühle aus

    anderen Reinkarnationen bedienen und abarbeiten.

    Was ich auch sehr stark praktiziere.

    In den letzten 10 Jahren, habe ich mir zum Beispiel täglich immer

    mehr Bewusstsein über meine Dualseele hergeholt.

    Man wird sich einfach allem BEWUSST.

    Warum man solche Eltern hat.

    Warum man solche Großeltern hat.

    Warum man solche Partner hatte.

    Warum man so ein Leben hatte.

    Meins, wurde zum Beispiel direkt auf das Zusammentreffen mit

    meiner Dualseele aufgebaut.

    Dies war mir aber bis vor 10 Jahren nicht BEWUSST.

    Dann habe ich 5 Jahre vorgearbeitet.

    Dann habe ich ihn ERKANNT.

    Wie in der Bibel steht und Adam erkannte Eva.

    Dann habe ich mit ihm zusammen fast täglich an meinem Bewusstsein

    diesbezüglich gearbeitet.

    Dieses Arbeiten beinhaltet Reinigungen der Seele.

    Das heißt, es ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht seelisch gereinigt

    wurde, mit Tränenfluss ohne Ende.

    Mein Bewusstsein hat sich dadurch immer mehr erweitert.

    Meine Illusionen, meine Prägungen, meine Schmerzen wurden immer

    mehr abgebaut.

    Es gibt keine größere Bewusstseinserweiterung, als durch die Dualseele

    selbst.

    Naja, ich könnte noch viel schreiben, aber jetzt hast du einmal einen

    kleinen Einblick, wie Bewusstseinserweiterung bei mir vonstatten ging.


    Liebe Grüße
    Venus3
     
  9. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Na, daß ist doch schon mal eine Antwort, mit der ich was anfangen kann. Also vielen Dank.

    (das jeder mit einem anderen Bewußtsein hier herkommt und man es nicht durch's Lesen erweitern kann, ist schon klar. Doch darum geht es mir nicht. Ich möchte nicht wissen, was Bewußtsein ist oder wer welchen Bewußtseinsgrad besitzt, sondern es geht mir einfach nur um Erfahrungen. was die einzelnen Menschen erleben. Ob es sich gleicht oder nicht. Was im Körper, im Denken geschieht, wie sie mit diesen Erlebnissen umgehen etc. Dabei soll es auch nicht bewertet werden, weil sowas ganz einfach nicht bewertet werden kann. Es geht mir um die Sache an sich - was geschieht, wenn sich ein Bewußtsein ausdehnt?)
     
  10. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Werbung:
    Hallo Nahatkami :)

    Mich haben meine Probleme und Sorgen dahin gebracht. Ich hab' nicht Gott gesucht oder ein erweiteres Bewusstsein oder sowas. Ich war Atheist und Gott oder irgendwas "Höheres", das war für mich eine Erfindung von Spinnern, die Angst vor dem Tod haben und die sich im Jenseits ein besseres Leben erhoffen. Ich hab' bloss einen Weg gesucht, um glücklich zu werden.

    Ich war nämlich nicht glücklich. Ich hatte alles- eine tolle Wohnung, einen klasse Job mit viel Geld, einen netten Freundes- und Bekanntenkreis, aber keine vernünftige Partnerschaft und ausserdem war ich immer krank. Naja, die Ärtze sagten immer, das läge am Rauchen, egal, was ich hatte. :D Mit 28 war ich dann mürbe.

    Da bin ich auf die Idee gekommen- wenn an Astrologie wirklich was dran ist, dann lerne ich das jetzt- dann kann ich, wenn ich einen Kerl kennenlerne, ins Horoskop gucken, dann seh' ich ja vorher, ob das ein Scheisskerl ist, bevor ich mich verliebe. Die Idee war gut, ich hatte noch von Muttern so ein altes Astrobuch, da waren die 12 Tierkreiszeichen beschrieben, da hab' ich erstmal meins durchgelesen. Mhm, das stimmte so in etwa, erstaunlich. Dann hab' ich die anderen Zeichen gelesen- und immer, wenn ich wen getroffen oder neu kennengelernt habe, dann hab' ich erstmal gefragt: was bist du denn für ein Sternzeichen? Dann Zuhause schnell nachgelesen und denjenigen dann ausgequetscht.

    Verdammt, das stimmte auch. Unglaublich. Das Buch hatte eine Tabelle, wer passt zu wem, genau das richtige für mich. Mir wurde dann schnell klar, warum manche Menschen gut harmonieren und manche nicht. Da kam der erste Test auf mich zu in der Form eines Kerls, der lt. Tabelle nicht passte. Wem vertraue ich jetzt, meinen Verliebtheits-Gefühl oder meinem Wissen? Den Abend in der Disco, den vergess' ich nie. Stunden hab' ich gebraucht, der Abend war gegessen, aber ich hab's geschafft, ich hab' ihn mir aus dem Herzen gerissen. Und ich wusste- ich hab' das Richtige getan, das war absolute Gewissheit.

    Meine beste Freundin, die den Abend auch da war, die hatte dieselben Informationen wie ich. Sie kannte meine Geschichte, ich hatte mein Wissen mit ihr geteilt, weil sie auch immer Probleme mit den Kerlen hatte. Sie stand vor demselben Test, ihr Kerl passte lt. Tabelle auch nicht. Aber an dem Abend, da hat sie mir zum Gegenteil geraten- schmeiss' das Buch weg, hat sie gesagt. Da wusste ich, sie spielt nur mit dem Wissen, wenn's drauf ankommt, scheisst sie drauf. Und so war es auch- sie ist mit ihrem Kerl zusammengekommen. Was für ein Fiasko.

    Das war meine allererste bewusste Entscheidung, die hat mich auf den Weg gebracht. Der Mensch ist festgelegt, er funktioniert nach einem Programm. Und obwohl ich erst einen ganz kleinen Teil des Programms gesehen hatte, wollte ich doch danach handeln.

    liebe Grüsse :liebe1:
     

Diese Seite empfehlen