1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bewusstseins frage

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mystory, 10. November 2009.

  1. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    Werbung:
    ich habe vorhin mal einen beitrag im Wirtschafts und Politikforum gelesen und wärend ich dass tat, geschah genau dass, was ich jetzt hier gerne diskutieren/bereden würde...

    ich schrieb darauf folgendes

    dass war ein auszug wie gesagt aus einem gerade erstellten foren beitrag, weil es eigendlich um etwas anderes ging, habe ich mich dazu entschlossen es nochmal hier zu posten...um diese "zustand" eventuell benenn zu können?

    kennt jemand dieses gefühl?

    es ist nicht nur so, dass ich dass "durch denke" oder so und weiß: ah ok eine diskusion ( oder partein) beide sind doof etc. sondern es ist irgendwie mit einer total neutralen emotion verbunden, so als würde ich in dem augenblick rein garnix empfinden, weder fröhlichkeit noch zorn...
    es ist dann einfach genau so wie es ist, ich glaube, trockener und klarer kann mans nicht sehen, so fühlt es sich an. aber dieses gefühl bleibt "nur" für ca 2-3 sec, und veschwindet dann, und dann merke ich wieder, wie andere gedanken wieder ihren platz einnehmen und durch meinen kopf fliegen etc...

    jetz frag ich mich

    bin ich panne? und habe die ehre mal 2-3 sec "klar" zu sein, oder was läuft? :confused:

    ich würds eventuell mal ganz grob mit einem total besoffenen zu stand vergleichen, in dem man gefragt wird wie seine anschrift lautet. könnte man mit fingerschnippen nun den alkohol rausholen und dierekt nochmal fragen, und man mit dem ausgeschlafendsen verstand nun antworten mit aller selbstverständlichkeit, ich glaube, dass kommt dem ganzen nahe.... hab ich heut morgen denn schon gesoffen?;)
     
  2. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    pushhh:)
     
  3. Desputia

    Desputia Guest

    Dieses Gefühl ist bei mir fast Dauerzustand.
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Naja - beim Impfthema hab ich das nicht, bei anderen Themen kenne ich das schon. Ich finde diesen Zustand gar nicht so übel. Man muss sich nicht unnötig über irgendetwas aufregen. Manchmal bekomme ich nichtmal mit, wenn zwei Diskutierende sich gerade megamäßig in der Wolle haben - zumindest hier im Forum...
    In der Realität höre ich natürlich schon an Lautstärke, Tonfall usw., was Sache ist.

    Ist doch gut, wenn Du für 2-3 Sek. da nicht involviert bist. Vielleicht ist diese konträre Berichterstattung (soweit ich gehört habe, sind sich die Zeitungen ja auch von Woche zu Woche uneinig, was sie denn nun schreiben wollen) und die damit verbundenen Streitigkeiten in der Bevölkerung ja auch beabsichtigt...gut, wenn man sich dem verweigern kann....
     
  5. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich glaube, wenn ich diesen "zustand" halten könnte bzw immer hätte... hätte ich glaube ich garkeine probleme mehr... ich emfpinde ihn als sehr stark und doch so unabhängig dass es egal ist ob er stark oder schwach ist.

    wie kannst du solch einen zustand halten?
    oder sind es die menschen, die den "besoffenen zustand" krampfhaft halten?
     
  6. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    Werbung:
    ja übel finde ich den zustand auch nicht hehe...um ehrlich zu sein wünschte ich mir ich könnte ihr länger und gezielt "hervorrufen", da es kein gedanke ist, sondern ich würd es als "zustand" titulieren...

    stimmt, ich habe dass bisher noch garnicht so gesehen, von wegen dass es gut ist sich nicht von diesen partein ergreifen zu lassen sondern sich abzuwenden, oder wie auch immer man dass jetzt formulieren mag, denn ein einfaches "abwenden" ist es ja auch nicht......ja kann sein...
     
  7. Desputia

    Desputia Guest

    Ich weiss nicht was und wie andere machen - und ob man überhaupt in dem Punkt was machen kann.

    Bei mir war er letztes Jahr einfach da, nachdem ich knapp 2 Monate intensiv ein Arbeitsbuch eines Users von hier durchackerte, alles umsetzte und für mich abänderte.

    Probleme habe ich seither nicht mehr - aber meine Umwelt mit mir.
     
  8. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    ich würde mich gerne mal reinlesen und schauen worum es dort genau geht, kannst du weitere infos geben?
     
  9. Desputia

    Desputia Guest

    Klar, frag hier aus dem Forum Crossfire - er ist der Autor.
     
  10. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Werbung:
    Ja, kenne ich. Ein Gefühl ist es aber nicht, es ist der unpersönliche Zustand des reinen Seins. Du beschreibst ihn sehr anschaulich:
    Da ist alles Wesentliche enthalten. Und hier sagst du noch mehr Zauberworte:

    Zusammengefasst: ein klarer, neutraler, unpersönlicher Blick, welcher alle Dinge erfasst, wie sie wirklich sind.

    Ja sicher bist du panne- jeder ist das. Nur in den 2-3 sec nicht.
    Deine Frage ist: wie kann man diesen Zustand zu einem dauerhaften Zustand machen? Ich habe den thread nicht gelesen Mystory- betrifft dich die Impf-Geschichte persönlich? Oder hast du nur just for fun mitdiskutiert? Wenn Themen eh nicht so wichtig für einen sind, dann fällt es relativ leicht, eine unpersönliche Sicht zu beiden Seiten einzunehmen- schwieriger ist es, wenn man persönlich involviert ist, dann beharrt man nämlich schnell auf seiner einseitigen Sicht der Dinge- die einseitig aber nur falsch sein kann.

    Woher kommt die einseitige Sicht, was meinste? Die hat ja eine Ursache, die in jedem persönlich liegt. Wenn du dich an die klare Sicht erinnerst, die du hattest, als du die zwei Seiten der Diskutaten betrachtet hast, dann erinnerst du dich auch an ihre Motive- die hast du nämlich auch gesehen. Welche waren das? Das sind auch deine- egal um welches Thema es geht!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen