1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bewusstheit - verstärktes Gefühl von geistigem Wachsein

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Zimtgeflüster, 16. Juli 2014.

  1. Werbung:
    Hallo,

    ich hätte eine Frage; vielleicht hat jemand Erfahrung damit und kann mir etwas dazu sagen?

    Ich meditiere seit längerer Zeit und komme immer wieder zu einem Gefühl von „Geist“ oder „Bewusstsein/Bewusstheit“. Also ich bin dann nicht im Herzen, im Gefühl, sondern würde diesen Zustand eher dem Kopfbereich zuordnen. Ich bin dann irgendwie sehr weit weg, in einer Art großer Bewusstheit. Das ist auch grundsätzlich o.k., man gelangt ja in zahlreiche unterschiedliche Zustände beim Meditieren, ich kenne Frieden, Ruhe, Glücksgefühle, Liebe - und eben auch dieses vergrößerte Wachsein und Bewusstsein. Das Problem daran ist: Ich werde irgendwie übererregt, aufgekratzt. Es verhindert z.b. dass ich abends einschlafen kann, wenn ich davor meditiere, weil sich - sobald ich beginne, einzuschlafen - diese überaktive Bewusstheit meldet und mich aus dem Einschlafvorgang herausreisst.

    Weiß jemand, was das ist?
    Wie kann ich damit umgehen?

    Danke:)
     
  2. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    was bringt dich denn an den Punkt?
    was machst du innerlich genau?




    ich stelle mal ein paar Fragen...
    Gedanken? Du denkst?

    weg von dir selbst? von deinem Empfinden, deinen Gefühlen?
    was ist das?
    ...

    Antworten:
    https://www.youtube.com/watch?v=qHwXKhJmJ34
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich halte es für eine Phase. Man gewöhnt sich an Veränderungen der Präsenz erst im Laufe der Zeit. Es kann in Meditationsprozessen immer Phasen geben, in denen man weniger oder mehr Schlaf braucht. Ich würde daher dazu raten, nicht schlafen zu gehen ohne wirklich müde zu sein. Und man kann den Schlaf auch mit einer Flasche Bier oder einem Glas Wein gefahrlos einläuten.

    lg
     
  4. Beim meditieren tut man auch was wie beim trainieren.
    Und vor dem schlafen gehen ist zu viel an zu schönes oder lustiges denken immer wachhaltend.
    Da sollte man lieber alles aufregende auch wenn es positiv ist, weglassen, einfach loslassen, den Ballast weggeben, und dann müsste es klappen.;)
     
  5. danke für eure antworten:)

    und komme immer wieder zu einem Gefühl von „Geist“ oder „Bewusstsein/Bewusstheit“.
    was bringt dich denn an den Punkt?
    was machst du innerlich genau?

    ###ich konzentriere mich auf den atem. vermutlich werden die kopfchakren aktiviert oder so......

    Also ich bin dann nicht im Herzen, im Gefühl, sondern würde diesen Zustand eher dem Kopfbereich zuordnen.
    Gedanken? Du denkst?

    ###nein. nur ich fühle mich im kopf zentriert, irgendwie....

    Zitat:
    Ich bin dann irgendwie sehr weit weg
    weg von dir selbst? von deinem Empfinden, deinen Gefühlen?

    ###nein, ganz in mir und ruhig, aber eben eine starke betonung im kopfbereich, ohne denken. kopfchakren?? was passiert denn eigentlich normalerweise , wenn sich kopfchakren öffnen?

    :)
     
  6. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    Werbung:
    konzentriere dich nicht auf den Atem, sondern lass dich atmen. Lass den Körper das machen
    (dann fällst du aus dem Kopf schon etwas tiefer. Und die Richung ist: TIEFER
    Versuche immer die Richtung beizubehalten: innen-UNTEN
    tiefer tiefer
    dich fallen lassen
    .
    .
    .

    was passiert da genau?

    schau das nochmal genau an. wir sind es so gewohnt permanent zu denken, Gedanken zu wälzen, dass wirs gar nicht mehr merken

    ah :->) schon wieder ein Gedanke
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Was passieren kann ist, daß sich die Sicht öffnet und man tatsächlich nur noch in den Raum blickt, in dem man sich befindet. Die Illusionen fallen ab.

    Für mich hört es sich so an, daß Du genau das in diesen Momenten erlebst. Eine momentane Bewusstheitserhöhung, eine höhere Präsenz Deines Bewusstseins im körperlichen Raum. Der Geist ist relativ klar und kann den Raum besser wahrnehmen.

    Ich nehme an Du erlebst in diesen Momenten oder Abschnitten eine vertiefte Ruhe, hörst Deinen Atem, kannst vielleicht Dein Herz schlagen fühlen und hören und hast ein Wohlgefühl statt der sonst üblichen diversen Gefühle?

    lg
     
  8. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.770


    Verumtlich konzentrierst du dich zu rigide auf den Atem. Das kann solche unerwünschte Effekte bringen.
     
  9. ja! du findest dafür etwas bessere worte als ich selbst. es ist, als wäre ich nur Bewusstsein, genau, und der Geist ist viel klarer. gleichzeitig werde ich aber auch so aufgeregt, als ob das herz "überangeregt" werden würde. irgend etwas stimmt dabei nicht ist mein eindruck. die ruhe ist zwar da, aber zugleich auch viel unruhe, übererregung im körper. was ist das nur?
     
  10. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    Werbung:
    das kannst du nur herausfinden, wenn du diese 'übererregung' so stark werden lässt wie sie ist​


    du kannst versuchen das zuzulassen, das risiko einzugehen...
    vielleicht fühlt es sich unangenehm an, vielleicht fühlt es sich sehr unangenehm an - aber
    du lässt damit das zu was du wahrscheinlich schon lange vermeidest

    Und jede Mutmaßung (von uns, oder deine eigene), jeder Gedanke führte dich wieder am Gefühl vorbei.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Paul
    Antworten:
    68
    Aufrufe:
    3.941

Diese Seite empfehlen