1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bewusst einkaufen?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Lizzy1th, 14. Juli 2014.

  1. Lizzy1th

    Lizzy1th Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2009
    Beiträge:
    645
    Ort:
    zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
    Werbung:
    Choroplast, brachte mich mit folgendem Beitrag auf die Idee einen neuen Thread zu eröffnen.

    Mir stellt sich die Frage:
    Was wandert in euren Einkaufwagen?
    Nach welchen Kriterien kauft ihr ein?
    Wo kauft ihr ein?
    Wieviel gebt ihr für Lebensmittel aus in der Woche?
    Es werden uns sicher noch weitere Ideen und Gedanken kommen.
    Auf einen anregenden Gedankenaustausch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2014
  2. Senfkorn

    Senfkorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.422
  3. madammim

    madammim Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    17
    Ort:
    aus Österreich
    Also ich gehe sehr bewusst einkaufen seit ich veganerin bin. Erstens gibt es im supermarkt nicht mehr so die auswahl. Wurstabteilung vorbei dann käseabteilung vorbei übrig bleibt nur noch die gemüseabteilung und soja und tofu.mhab aber einen super bauernmarkt der 3mal die woche vor meiner haustür statt findet. Ausserdem braucht man mit dem kochen nicht mehr viel zeit.
     
  4. -Hime-

    -Hime- Guest

    Man sollte auch nie die vielen Tricks der Märkte vergessen. Also zum Beispiel besonders bei "Fleisch im Rotlicht" gut hinschauen.
     
  5. dongya

    dongya Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2014
    Beiträge:
    400
    leute mit besonderer diät gehen nicht "bewußt" einkaufen, sondern sie müssen nachdenken, was sie nehmen können. das ist nicht dasselbe.

    aber wenn ich es überlege, verstehe ich nicht, was überhaupt "bewußt" heißen soll -- ja, ich bin wach, wenn ich einkaufe :)

    ... man sollte auch beim einkaufen achtsamkeit üben. dabei ist aber nicht wichtig, was man auswählt, sondern daß man sich dessen lediglich gewahr ist und nicht etwa abgelenkt. advanced level: mit kindern :-D
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.888
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Jedenfalls keine Fertiggerichte wie TK-Pizza o. ä., da diese zu viele undefinierbare Zusatzstoffe haben und auf Dauer jeglichen Geschmacksnerv abtöten. Ich gehöre zu der Generation die noch selbst kocht/kochen kann.
    Ich überlege was ich brauche, also was ausgegangen ist aber in den Standard-Vorrat gehört, was ich kochen will und worauf ich Appetit/Lust habe.
    Bei Fleisch- und Frischprodukten bevorzuge ich Bio- oder regionale Ware, ansonsten greife ich eher zu Markenprpdukten als zu No-Name-Artikeln, bei denen ich nicht erkennen kann woher sie kommen.
    Markt, Metzger, Fischläden, Bioladen, örtliche Lebensmittelläden

    Ob ich "bewusst" einkaufe kann ich nicht sagen, weil nicht weiß was damit eigentlich gemeint ist. Ich räume nicht hirnlos jeden Scheiß in meine Einkaufskarre, ist das bewusst?

    R.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2014
  7. Chloroplast

    Chloroplast Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2014
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Berlin, in einem Blatt
    Wenn ich mir vorstelle auch noch auf vegan achten zu müssen beim Einkauf - also Respekt für jeden der das macht. Einen normalen Supermarkt kann man da nur bis zur Gemüseabteilung betreten, danach wirds ein Lesemarathon. Den hab ich, weil ich alles mit Laktose meiden darf schon zu Hälfte.

    Ich versuche ein Mittelmaß zwischen halbwegs verantwortungsvollem Einkauf und Frustration zu finden. Auch wenn ich oben das Beispiel mit der Fertigpizza gebracht habe, ca. 75 % koche ich selbst (davon 80 % vegetarisch).

    Meistens geh ich in den normalen Supermarkt, manchmal auch Bio, der nächste Laden ist aber etwas weiter weg. Und dann geht der Lesemarathon los. Ist da [Laktose, Süßstoff, (verstecktes) Palmfett, sonst Gifte, etc.] drin?

    Eigentlich echt schade, wenn ich daran denke mal Kinder zu haben und wie ich da dann damit umgehe. Auf der einen Seite will man ihnen ja die Welt, wie sie ist mit den Fallstricken zeigen, auf der anderen Seite sehne ich mich ja selbst schon nach unbeschwertem einkaufen zurück, muss man das seinen Kindern nehmen?

    Ein "sündenfreies" Leben ist sowieso nicht möglich jeder muss für sich ein Maß finden, beim essen, bei der Wahl der Bank (man will ja nicht Lebensmittelspekulationen, Krieg, Aggrogentechnik usw. unterstützen, oder?), beim Kleidungskauf etc.

    Es ist erschöpfend, ich glaube mit Kindern wird das alles noch viel mehr aufweichen.
     
  8. Ich versuche nicht zu teuer und nur das nötigste einzukaufen.
    Aber ich achte auch auf das kleingedruckte hinten auf der Packung.;)
     
  9. Palo

    Palo Guest

    Bei uns wird niemand hysterisch, wenn keine Zeit zum Kochen, auch mal ne Fertigpizza im Ofen landet.
    Ansonsten wird das eingekauft, was gebraucht wird. Worauf ich achte ist möglichst saisonale Kost (Obst und Gemüse). Ich brauch im Dezember keine Erdbeeren.
     
  10. Senfkorn

    Senfkorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.422
    Werbung:
    Bewusst einkaufen ?
    Mir ist schon Bewusst was ich einkaufe und dass ich einkaufe. :D

    Aber ich versuche schon, so gut es geht umweltbewusst einzukaufen. Teuer muss nicht immer auch besser sein.

    Nach längerem suchen hab ich auch endlich ein Geschäft gefunden, wo es Quark und Naturjoghurt ohne Zucker gibt. Und noch haben sie auch Frischmilch die nicht länger Haltbar ist. Alle ohne "BIO"
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen