1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beweise fürs Channeln?

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Benzzon, 29. Mai 2015.

  1. Benzzon

    Benzzon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Bodensee
    Werbung:
    Hi,

    ich möchte jetzt mal hier diese Frage stellen.

    Wenn ihr channelt zu Beginn eurer Erfahrung damit, habt ihr euch denn nicht die Frage gestellt, ob diese Stimme dann ggf. auch von euch selbst kommt? ... Ja habt ihr sicherlich. :sneaky:

    Aber wie habt ihr evaluiert, dass es eben nicht so ist?

    Ganz doof gesagt: Wenn die Person/Engel usw. sagen würde: "Du triffst morgen an der Bushaltestelle eine Frau mit einem gelb/blau karrierten Regenschirm.", und das passiert genau so, dann würde ich sagen, das ist ein guter Beweis.

    Ich würde um meine eigene Gabe zu evaluieren genau so etwas einfordern.

    Hat jemand so einen "echten Beweis"?
     
  2. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Ganz doof gesagt: Ein Engel sagt sowas nicht. ;) Gerade bei derartigen Aussagen wäre ich äusserst skeptisch.

    Bei Engeln geht es immer um Entwicklung und Wachstum des Anfragenden, und nicht um Wahrsagerei á la "morgen/nächste Woche etc.pp wird dieses oder jenes passieren". Und wenn der Anfragende die erhaltene Botschaft mit dem Herzen (und nicht mit dem Ego) liest und ehrlich zu sich selbst ist, dann weiss er auch ganz genau, dass die angesprochene Thematik richtig ist. Auch wenn sie ihm vorher nicht bewusst war. Das haben Engel so an sich, im Dunklen (Unbewussten) zu graben, um dieses ans Tageslicht zu holen. :)
     
  3. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    Gute Frage, so kurz vor Mitternacht :) grüß dich Benzzon
    Ich bin noch niemals auf einen Beweis für sowas oder ähnliches gestoßen, aber auf viele viele viele Behauptungen.
    Ich fürchte, die ganze Esoterik ist ein Hoax ... zur Verwirrung einer bestimmten Art Menschen entworfen ... die gutgläubig sind. (und damit diese Gutgläubigkeit gründlich zu untergraben,
    und ZwieSpalte zu schaffen. =Schwächung).

    Es gibt ja auch diese ausgeschriebenen Eso$$$preise - die sich kein einziger Esoteriker holt, obwohl nur zb einer mit funktionierender Wünschelrute da antanzen müsste
    und die Million wär sein.

    Aber Benzzon lass wissen, sobald du einen Beweis hast :)
     
    Percor gefällt das.
  4. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783

    Mit anderen Worten, von Engeln bekommst du nie irgendwelche verifizierbares, sondern immer nur das das süsselnde- pseudophrophetische Blabla Gewäsch, das man von Tschännelings halt so kennt.
     
  5. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Das habe ich nicht gesagt. Ist deine ureigenste Interpretation - und noch dazu falsch.
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Nein, das glaube ich dir nicht, denn Du würdest dann sagen, dass es ein Zufall sei.

    Ist es nicht so, dass uns die Erwartungen und der Mangel an Vertrauen, daran hindern glücklich zu sein? Die Engel sind nicht dazu erschaffen, um dein Misstrauen zu stillen, sondern dich mit dem Glauben an Hoffnung und Vertrauen zu erfüllen.

    Bei deinem Beispiel von der Haltestelle ist die Hoffnung verbunden, dass dies nicht geschehen soll und so wird es dann auch sein. Es gibt vieles in unserer Welt, das sich nicht beweisen lässt, wir wissen ja meist nicht einmal, ob wir wirklich der sind, für den wir uns halten.


    Merlin
     
  7. Anni

    Anni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    77963 Schwanau, Ba-Wü
    Hallo Benzzon,

    ich kenne den Gedanken sehr gut "Stimmt das, was ich da weiter gebe?". Was ich für mich sagen kann ist, dass ich während dem channeln nicht verkopft bin. Sobald ich anfange zu denken und hinterfragen, dann weiß ich, dass das nicht mehr neutral sein kann.

    Beweise? Ich denke die gibt es in dieser Form nicht. Was mich persönlich ermutigt hat diesen Weg weiter zu gehen war das Feedback der Klienten. Und für mich war das äußerst wichtig, weil ich sie nicht kenne. Ich sehe es auch so, dass es dabei nicht um Zukunftsprognosen geht, sondern um Themen des persönlichen Wachstums. Wenn Du aber z.B eine Botchaft von einem Verstorbenen übermittelst und plötzlich Wörter hast, die Du sonst nie verwendest und der Klient sagst "genau das sagte die Person immer", dann ist das schon ein kleiner Beweis in meiner Arbeit, ja :)

    Nichts desto trotz wird es da immer genügend Kritik geben und ja, auch wenn ich selbst channle bin ich kritisch und finde es gibt Botschaften, die sich immer wieder sehr gleichen und daher nicht tiefgründig wirken.

    Von daher bleibt es wohl einfach jedem selbst überlassen, wie er das sieht ;)

    Grüßle
     
    Elias-Magier und Venus083 gefällt das.
  8. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.472
    Ort:
    Weltenbummler
    Mein Yogalehrer hat mal gesagt, dass die Leute die sagen sie würden channeln einem Irrtum unterliegen....???
     
  9. Anni

    Anni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    77963 Schwanau, Ba-Wü
    Wie gesagt, ich denke jedem da seine Gesinnung/Meinung oder wie auch immer und das kann man bestimmt nicht pauschalisieren :) Einem Irrtum kann man immer unterliegen, ganz egal in welchem Lebensberreich!
     
  10. Benzzon

    Benzzon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Bodensee
    Werbung:
    Hi,

    erstmal danke für eure Antworten.

    Da aber nur wenige und dabei auch kritische Antworten gekommen sind ... ich wollte niemandem hier im Forum zu Nahe treten.

    Es geht mir auch nicht um allgemeine Zweifel ob es channeln überhaupt gibt, sondern um die eigenen Zweifel, die man Anfangs evtl. selbst bei sich hat - und wie diese überwunden werden. Ich bin da ganz neutral und möchte mir kein Urteil bilden. Das wäre anmaßend.

    So was meine ich.

    Und das glaube ich eben nicht sorry Heidi. Das wäre eine viel zu einfache Erklärung für alles was hier im Esoterikforum geschildert und diskutiert wird. Das kann schon allein aufgrund der so vielen spirituellen Menschen die an das ein oder andere glauben gar nicht stimmen. Wenn nur eine/r eine echte Erfahrung gemacht hat (von den vielen Millionen), dann ist deine Aussage falsch.

    Und dass ein Bruchteil derer, die Erfahrungen gemacht haben, diese auch wahr sind, halte ich schon rein statistisch für wahr. Es kann nicht sein, dass alle nur "Aberglauben".
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. CharlesLuis
    Antworten:
    73
    Aufrufe:
    8.910
  2. Karl1972
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    778

Diese Seite empfehlen