1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bewegungsunfähigkeit nach dem "Rauchen"

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von HarryPotter, 28. Oktober 2007.

  1. HarryPotter

    HarryPotter Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo!



    Zuerst bitte ich die Admins, wenn ich das Thema ins falsche Forum gepostet habe, es ins Richtige zu verschieben..Danke.


    Und zwar geht es mir um den Marihuana Kunsum.
    Ich habe nicht vor irgendwelche illigalen Diskussionen anzufangen, es geht mir schlicht und ergreifend um die mit dem Genuss verbundene OBE.

    Kurz etwas über mich: Ich bin sehr an "esoterik" und alles was damit verbunden ist interessiert, genauer gesagt habe ich ein paar bücher wie z.B alle von Lobsang Rampa, Monroe, Moudy und auch carlos castaneda neulich zu ende gelesen.

    Ebenso versuche ich in meiner nicht schulischen Zeit, d.h. in den Ferien, eine Obe hervorzurufen und ebenso es schaffen in einem Traum "aufzuwachen".

    Ich hatte sogar schon einige Erfolgserlebnisse.

    Dies habe ich dafür erzählt, um zu zeigen, dass ich mit dem "austreten" aus dem Körper etwas vertraut bin und weiss wie es sich anfühlt.
    Ebenso habe ich keine Angst mehr davon.

    Nun komme ich zum eigentlichen Thema. Vor ein paar Tagen haben ein paar Freunde von mir mich zum "rauchen" eingeladen. Was geraucht wurde ist denk ich mal klar. Zu Kiffen habe ich schon früher probiert, nur aus Neugier, wie es sich so anfühlt etc, habe danach 2 jahre nichts mehr probiert.

    Damals war ich nur ein bisschen "high" gewesen, da ich nicht so viel geraucht hatte. Dieses mal war es ganz anders.

    Ich will in Folgendem keine Romane über das Kiffen schreiben, nur das was mir sorgen macht und weswegen ich das Thema eröffnet habe.

    Dieses Mal bei Freunden, nach ca 5 "töpfen" habe ich festgestellt, dass ich gar nicht mehr aufstehen kann, sondern praktisch wie gelähmt auf der couch lag. Nun ich dachte mir so, was solls ich weiss was passiert wenn man kifft, d.h. das "schlimmste" was passieren kann ist eben, dass man aus dem Körper einfach austritt(war meine annahme)..aber davor hatte ich am wenigsten angst da ich wie gesagt schon einige Erlebnisse diesbezüglich hatte.

    Ich schaue also zu meinen Freunden rüber, die zwar genauzso high waren, sich jedoch schnell bewegen konnen, was bei mir eindeutig nicht der Fall war.
    Neugerig was passiert wenn ich meinen Kopf hebe, schaffte ich es mit wahnsinniger Mühe meinen kopf anzuheben, jedoch nur um 5 cm, als ich spürte dass mich etwas stark zurückzieht. Ich gab nicht nach, hob meinen Kopf weiter vorwärts und plötzlich machte es irgendwie "klink" und mein Kopf wurde mit einem unangenehmen Gefühl nach hinten gerissen, d.h. das Gefühl war so, als ob ich aus dem Körper mit meinem Astralkörper raus will, aber kurz bevor ich rausgehe, haut es mich zurück, und nicht gerade angenehm!

    Die Wirkung der Droge verstärkte sich natürlich nach einiger Zeit und ich wollte mich nach diesem Erlebnis gar nicht mehr bewegen. So bin ich schliesslich eingeschlafen.

    Meine Frage ist jetzt die: Ist meine Annahme richtig, dass ich kurz davor war aus dem Körper auszutreten(->obe) oder waren es andere "Körper" die rauswollten, sprich "Mentalkörper" und andere(kenn die Namen nicht mehr)

    Oder was es ganz anders? Z.B. dass die Droge meinen Astralkörper etwas aus dem Körper "gezogen" hat und daher die beinahe Bewegungslosigkeit kam?

    Ich bin für konstruktive Hilfe sehr dankbar!!

    Grüße,
    HP
     
  2. Alxa

    Alxa Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    278
    Wer weiß, welche Pilze du da reingemisch (bekommen) hast.

    Hast es mal indirekt probiert, dich zu bewegen?
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    na, du warst einfach nur absolut Stoned, das ist alles

    lG

    FIST
     
  4. Alxa

    Alxa Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    278
    Stoned hab ich öfters gesehen, die Leute sind vielleicht lahm, aber nicht gelähmt. Ich tippe auf Zusätze die nicht auf der Verpackungsbeilage standen

    Bin kein Profi (Antwort auf Folgeantwort)
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    es ist ziemlich schwierig hanf zu verscheiden

    aber das ist auch gar nicht nötig, ich kann da aus Erfahrung sprechen, aus Jahrelanger und sehr intensiver Erfahrung ;)
     
  6. Rosy

    Rosy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    924
    Werbung:
    Schätzchen du weisst schon, dass diese unkontrolliert durch chem. Mittel hervorgerufenen OBE's deine feinstofflichen Körper kaputti machen kann und dadurch eine Entwicklung in dieser Richtung ohne das Zeugs blockiert wird.

    ich denke die Schmaanen wurden geschult und wissen was sie tuen, du machst einfach nur gefährliche Selbstexperimente.
     
  7. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    jupp, würde ich auch sagen...
    schwer wie ein stein, und in der materie gefangen.
    nur der geist durfte mal ein wenig spazieren gehen.:foto:
     
  8. HarryPotter

    HarryPotter Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Deutschland
    Hi,


    Danke schonmal für eure Tipps :)

    Naja also dazugemisch wurde in diesem Fall nichts, da bin ich sicher:zauberer1. Ich hatte ja keine Halutinationen oder sonstwelche Tagträume.

    Wie gesagt mich würde es sehr interessieren von den Leuten zu hören die früher viel gekifft haben und mir da auch aus ihrer Erfahrung erzählen können ob meine Annahme stimmt.


    Und Alice warum sollte nur der "geist" spazieren gehen, ich hatte ein ganz deutliches Gefühl, dass wenn ich mich entspann und langsam versuche aus dem Körper zu treten, ich es höchstwahrscheinlich schaffen werde.(was ich unter freunden aber auf keinen Fall machen wollte da ich nicht irgendwie bewusstlos werden wollte doer so)

    @Fist du sprichst von jahrelanger Erfahrung, hattest du denn dann nie irgendwelche Erlebnisse mit dem Verlassen deines Astrakörpers?

    Thx
    cheers

    PS1: Wie gesagt ich war natürlich nicht total gelähmt, langsam konnte ich mich schon bewegen, aber nur jeweils um ca 5 cm(und das war eigentlich nur Beim Kopf der Fall! die Arme und Beine ließen sich problemlos bewegen)

    PS2: Und ja ich weiss das dies den Astralkörper zerstört, aber nur beim Dauerkonsum. Genauso war es mi dem Trinken, vor 5 oder 6 jahren als imich zum ersten mit freunden mal richtig betrunken habe, hats mich einfach interessiert wie es ist. Im Gegensatz zu einigen Klassenkameraden brauche ich keine Wodkaflasche am Wochendene um es mir richtig gut gehen zu lassen :p
     
  9. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    Hi Hp,

    ist ist ja nicht unbekannt, dass der Gehalt von THC bei neueren Züchtungen zugenommen hat - d.h. im Prinzip weiss`te den Gehalt nicht & gerade zu früher wird er des öfteren unterschätzt ...

    100%tig kann Dir kein sagen ob "ja" oder "nein" - es ist jedoch so, dass dieses "Unkraut" ;) kaum bis gar nicht Astralreisen begünstigt - wohl aber seine eigenen Empfindungen verstärkt/sensibilisiert ... (bis hin zum "Horror Trip" -> cool bleiben)

    wenn wir von "Wahrscheinlichkeiten" sprechen, schließe ich mich Fist an ;)

    Gruß
    Mike
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    hi

    ich hatte andere Erfahrungen

    in der Anfangszeit meinte ich auch immer, dass Kiffen ach so spirituell sei und das Psychonautische (so nannten wir das) unterstützen tät. Ich war der Meinung, dass Bekifft sein und Tiefe Einsichten kriegen das selbe sei - bis ich mit der Zeit einfach nur noch leer war, einfach leergebrannt, da war nix mehr, keine Kreativität, kein Antrieb, keine Gedanken, einfach ne leere und Sinnlose Hülle, die zufälligerweise so aussah wie ich - und da ich auch dann noch nicht klug werden wollte musste ich mal halt durch nen son richtigen durch Hardcorekiffen Induzierten Horrortripp hindurch, mit Lähmungen, Schüttelfrost, Epileptischem Anfall und alles was dazugehöhrt, inklusive natürlich das Entsprechende Innenleben. Da kamen noch andere Umstände dazu, jedenfalls war ich an diesem Punkt ganz unten auf der Schwelle zwischen Leben und Tod, und hatte Glück.

    Na, aber den Fehler, Drogen mit Spiritualität zu verwechseln, den hab ich seitdem nie wieder gemacht

    lG

    FIST
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. TheLost
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    635

Diese Seite empfehlen