1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bettgeschichte im Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Marieh, 18. April 2010.

  1. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Werbung:
    Hallo.
    Wie ich in einem anderen Thread von mir schrieb ("Liebestraum??") träume ich von einem Arbeitskollegen, zu dem ich mich sehr hingezogen fühle, obwohl alle äußeren Umstände gegen eine Beziehung zwischen uns sind, und wir bislang auch nichts miteinander hatten, außer etwas Flirten aus der Ferne. Nach meinen Traum aus dem Thread "Liebestraum" hatte ich einen weiteren Traum von diesen Kollegen gehabt, den ich auch nicht verstehe. Vielleicht kann mir einer von euch dabei helfen?

    Ich träume von einer 2-Zimmerwohnung, die ich damals - vor meinen Traum hier - mal besichtigt hatte als ich auf Wohnungssuche war. Im Traum wohnte ich bereits in dieser Wohnung, obwohl ich die besichtigte Wohnung nicht genommen hatte! Auf jeden Fall sehe ich mich in meinem Traum dort in dieser besichtigten Wohnung, als wenn ich dort wohne. Dabei befinde ich mich im Schlafzimmer und dort lag ich auf einem großen Ehebett. Anders als in Wirklichkeit hatte dieser Raum links und rechts zur Seite jeweils eine Tür. Das Bett steht mit dem Kopfende zur Wand und mit dem Fußende zeigt es in Richtung Fenster.
    Dort auf dem großen Ehebett sah ich mich, wie ich auf dem Rücken liege, weil ich mit einem Mann "Liebe" mache (im Traum!). Ich erschreckte, weil ich den Mann nicht erkannte, aber dann sah ich sein Profil und erschrak noch mehr, es war dieser Kollege von mir. Wir liebten uns im Traum sehr zärtlich und hingebungsvoll. Aber dann stand er plötzlich auf, beinah abrupt, zog sich an und wollte weggehen. Ich sprach ihn an, fragte ihn "Warum gehst du?" Er sah mich nicht an, hielt den Kopf runter und murmelte in meine Richtung "Ich hab dich vorbereitet, jetzt können dich die anderen haben." Seine Lippen verzog er irgendwie verächtlich und gleichzeitig bitter, als wenn es ihn schmerze. Dann drehte er sich von mir weg und ging mit großen Schritten zur Tür auf der rechten Zimmerseite ohne sich nochmal umzudrehen. Auf all mein Rufen reagierte er nicht. Dabei hielt er den Kopf gesenkt, und seine Schulter hingen runter, er trug einen schwarzgrauen Anzug, und sein Gesicht erschien erstarrt wie gemeißelt, als er wegging.
    Sobald er sich in Marsch Richtung Tür rechts gesetzt hatte, ging die Tür auf der linken Zimmerseite auf. Von da kamen zwei andere Kollegen, die mit ihm in derselben Abteilung arbeiten, wo er der Chef ist. Ich lag (im Traum!) noch nackt auf dem Bett als mich beide Kollegen packten und jeder mit mir Liebe machen wollte. Ich wehrte mich aber heftig, schrie und schrie immer mehr, aber die reagierten nicht darauf, hielten mich fest. Das machte mich im Traum so wütend, dass ich um mich schlagend und schweißgebadet aufwachte. Es dauerte eine ganze Zeit lang, bis ich mir bewußt wurde "das war nur ein Traum". Ich fühlte mich im Traum von diesen beiden vergewaltigt, und von dem anderen, der weggegangen war, betrogen und reingelegt. Als wenn er mich den beiden "ausgeliefert" hätte.


    Was für ein Traum war das? Wie kann man ihn deuten?
    Wäre ganz lieb von euch, wenn ihr mir was dazu sagen könntet. Danke euch jetzt schon ganz herzlich.
     
  2. Stern32

    Stern32 Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    828
    Ort:
    Köln
    Guten Morgen,

    oh je, da fühlst du dich bestimmt mal nicht so gut heute morgen. Finde das ist schon hart was du da geträumt hast. Aber kann es nicht sein das dein Unterbewusstsein dir signalisiert, blos nichts mit diesem Mann zu haben, denn wenn du es tust würde er es, sprich das was zwischen Euch passiert ist nicht für sich behalten und damit prahlen. Er würde es auf der Arbeit erzählen??? Du findest diesen Mann wohl unterbewusst anziehend und da gibt dein Bauch dein Körper dir schon vorab ein Warnsignal, dass du dich nicht in Wirklichkeit so fühlen musst, wie jetzt nach diesem Traum, dass in ein Paar Stunden weg sein wird. Es war ne Warnung.

    LG Stern
     
  3. Djalina

    Djalina Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    302
    Ort:
    nah am Rhein
    guten morgen marieh,

    der mann steht bei mir in der traumdeutung ansich für unser ego, für den verstand...
    so würde ich meinen das du verstandesgemäß versuchst deine gefühle zu beruhigen, zu erklären, dir antworten zu geben, lösungen...
    von zwei personen wirst du vergewaltigt, zeigt mir den kampf von pro und contra in dir an...
    doch durch die vergewaltigung brichst du dich selbst, nimmst dir selbst deine achtung vor dir...
    fazit würde ich meinen das dir dein traum sagen möchte das du gerade dich selbst geiselst.

    lg djalina
     
  4. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Das ist ein Dejavus und braucht man Anhaltpunkte Ich sage mal was ich denke. Es gab in der Vergangenheit anderes Leben auch schon Probleme da die richtige Beziehung öfter schon im Vorfeld zerissen wurde
    Das vorrige wurde von deinen Opa geschickt, dieses nicht. Nur um dich weh zu tun um sich wieder zu profilieren und wir wissen wer da mit allen mitteln versucht anderere Menschen zu schaden. Der Beitrag wurde auch gleich mit nach Berlin gemeldet. Es ist schon frech ein Frau zu benutzen und weg zuschmeißen aus lauter Frust wenn man selber nur 3 Minuten schreinen kann beim Sex und in sämtliche Betten reinschaut. Denn das kann doch nur einer wissen der zuschaut und vorher manipuliert hat.
     
  5. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Vielen lieben Dank für eure Beiträge. :danke:

    @Stern32
    Diesen Traum hatte ich nicht letzte Nacht, sondern ein Tag später (am 1.12.2008) nach meinen "Liebestraum" (30.11.2008). Beide Träume waren so lebhaft, als wenn ich sie im realen Leben erlebt hätte. Das war schaurig. Ich habe den Traum auch als "Warnung" aufgefaßt. Bin allen drei Männer möglichst aus dem Weg gegangen. Später war mir aufgefallen, dass der 1.Kollege aus meinem Bett-Traum, in den ich verliebt bin, mich sehr heimlich beobachtete, ob ich mit anderen Kollegen was hätte. War z.B. ein männlicher Kollege in meinem Büro kam er sofort aus seinem Büro raus und guckte bei mir rein (wir haben alle offene Bürotüren). Mein Bett-Traum könnte ich als Warnung verstehen, dass der Kollege, den ich so mag, sehr sehr eifersüchtig ist. Selbst wenn ich unverschuldet wäre, wenn mich ein anderer Mann anfaßt, würde er mir unversöhnlich sei. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich den Traum wirklich auch so auffassen könnte. :confused:

    @Djalina
    Deine Deutung ist tatsächlich sehr nahe mit meiner inneren Stimmung, ich kämpfe gegen mich selbst, gegen alle pro und contras. Und du sagtest es richtig "ich geißel" mich. Soll ich das so verstehen, würde ich alles einfach über Bord werfen, und nicht mehr auf meine innere Stimme hören, würde mir das so schaden, dass ich in Selbstverachtung versinke? :fechten:

    @WTweety
    Meinst du jemand habe mir diesen Traum geschickt, nur um mich in böse Gedanken zu bringen? Um mich von diesem Mann bewußt abzuschrecken? Aber warum? Wer guckt in meinen Träumen? Und wem hast du das nach Berlin gemeldet? Kannst du mir das bitte etwas erklären, bin jetzt schon beunruhigt. :o

    Hat mir vielleicht mein Liebingskollege selbst diesen Traum geschickt, um mich zu "warnen"? Ich meine, andere Kollegen zeigen auch Interesse an mir. Aber normalerweise lasse ich mich auf Kollegen überhaupt nicht ein. Mein Lieblingskollege wäre der erste überhaupt. Oder stört da wieder seine Ehefrau 2 und schickt mir schlechte Energien und böse Träume?
     
  6. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Werbung:
    Gäbe es vielleicht jemand hier im Forum, der mir diesen Bett-Traum (und vielleicht zusammen mit meinen Liebestraum, anderer Thread) mit Karten oder so deuten könnte?
    Vielleicht ergeben sich dadurch weitere Informationen, damit ich verstehe worum es hier geht.


    :buegeln:
     
  7. Djalina

    Djalina Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    302
    Ort:
    nah am Rhein
    die frage ist, wer spricht zu dir? dein ego, dein engel, dein höheres ich? ich vermute nach dem traum es ist dein ego, was versucht dich vor dem verlust zu beschützen, indem es dir illusionen, falsche hoffnungen schickt.
    für mich liegt die lösung im loslassen.
    lasse ihn los, mache dir keine gedanken weiter um ihn, annalysiere ihn nicht und such nicht in seinem verhalten hinweise, sei dir bewusst das er sich entschied, nicht für dich, auch wenn du es dir so sehr gewünscht hast, es war nur dein wunsch, dein verlangen, er hat sich entschieden...
    wenn er zu dir gehört hätte, dann wärt ihr auch zusammen gekommen, aber so gehört er nicht zu dir, jeder gedanke an ihn ist somit nur verschwendet, denn so hälst du dich nur selbst gefangen und "geiselst" dich selbst und deinem ego gibst du nur futter.
    so sehe ich das.

    lg djalina
     
  8. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    @djalina
    Autsch :baden:
    Aber danke für die kalte Dusche und deine ernüchternde Sichtweise. Vielleicht steigere ich mich tatsächlich nur in Wunschvorstellungen rein, die ich als solche erkennen und loslassen sollte. Doch darüber habe ich schon sehr oft sinniert, bin ihm deshalb gezielt aus dem Weg gegangen mit dem festen Willen "ich lasse ihn los". Selbst wenn er vor mir stand und mich anhimmelt, hielt ich mir z.B. das Bild in Gedanken "eiskaltes Wasser, eiskaltes Wasser", um mich gegenwärtig zu halten, ihn loszulassen, und alle seine Signale an mich als "Einbildung" oder so zu betrachten.
    Es hat nicht wirklich funktioniert. In meiner Sache spüre ich eine gewisse Eigendynamik, die nicht von mir gesteuert wird, sondern vielmehr von ihm selbst ausgeht. Er sucht meine Nähe, er ruft aus der Ferne (im Geist) zu mir, schon damals, als ich ihn noch nicht kannte. Irgendetwas seelisches verbindet uns wohl doch.
     
  9. Djalina

    Djalina Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    302
    Ort:
    nah am Rhein
    ooh marieh,

    war keine absicht dich zu duschen :umarmen:. es ist halt leichter aus der unbetroffenheit heraus zu schreiben.

    weißt du etwas seelisches verbindet mich auch mit meinem bruder, es gab sogar zeiten wo ich unbewusst seine gefühle lebte, übernahm.
    du siehst es kann sein und ich möchte dir auch keine seelische verbindung absprechen, aber es brauch nicht unbedingt in eine beziehung enden.

    lg djalina
     
  10. Nomraht

    Nomraht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    325
    Werbung:
    Du solltest Abstand zu diesem Kollegen nehmen. Mag sein, daß er seine neueste Eroberung mit seinen Untergebenen teilen will.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen