1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Betrug bei den Automobil-Testwerten

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Colombi, 22. September 2015.

  1. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.561
    Werbung:
    Betrug bei den Automobil-Testwerten

    Mogeleien bei diesen Testwerten sind ja leider in Deutschland lässige Sünden und quasi erlaubt.

    Aber Volkswagen hat es in den USA nun doch übertrieben.

    Die USA leiten nun strafrechtliche Ermittlungen gegen VW ein.

    Und recht haben sie damit, oder?

    Mehr dazu: http://www.spiegel.de/wirtschaft/un...rafrechtliche-ermittlungen-ein-a-1054055.html
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Da werden bei VW in der obersten Etage...in nächsten Tagen, ein paar Köpfe rollen.
    wetten!
     
  3. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Was m.E. auch richtig ist.
    Stickoxide werden als gesundheitsschädlich eingestuft & können zu Atemwegserkrankungen führen.
    Wenn also VW dazu beiträgt, daß durch gefälschte Abgasuntersuchungen Umwelt & die Gesundheit von Menschen auf's Spiel gesetzt wird, dann müssen die Verantwortlichen unbedingt gestoppt werden.
     
    Waju gefällt das.
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Der Betrug könnte dem VW Konzern das Genick brechen...wobei, denen die dafür nun wirklich nichts können auf der Straße landen"der kleine Mann"ich glaube da kommt noch eine sehr große Welle die vieles mit sich ziehen wird.
     
  5. MisterFrankie

    MisterFrankie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    778
    ...glaubt hier wirklich einer, das es nur einen Automobilhersteller gibt der schummelt ??
    Stellt sich für mich nur eine Frage:
    warum trifft es jetzt VW....
     
    Laws und Ruhepol gefällt das.
  6. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Werbung:
    Es ist ja leider IMMER so.
    Da wird wieder ein Südenbock gesucht, gefunden & an den Pranger gestellt & die "wahren Täter" können weiter machen wie bisher.
     
    Waju gefällt das.
  7. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Sicherlich... Aber das Problem ist weit mehr finanzieller Natur. Was auf sie zukommt sind Strafzahlungen, Klagen von Kunden, Klagen von Aktionären, und Umsatzeinbruch durch dieses PR-Desaster. Und alles in wahrscheinlich vielfacher Milliardenhöhe. Die Summe ist natürlich unberechenbar, aber die 6 Mrd an Rückstellungen sind definitiv zu wenig. Wird sich wohl insgesamt locker zwischen 10 bis 20 Mrd, möglicherweise sogar über 20 Mrd einpendeln.

    Theoretisch kann dieser Skandal der Anfang vom Ende des Konzerns sein wie man ihn bisher kannte. Plus: Möglicherweise ist dieser Skandal auch nur der Anfang einer Reihe von ähnlichen Skandalen - andere Hersteller betreffend.

    Der DAX hat heute minus 3,8%, was schon mal nicht ganz wenig ist. VW hat innerhalb von 2 Tagen sogar fast 50% verloren. Andere Hersteller kommen an den Börsen auch unter die Räder. Kann noch spannend werden.
     
    Waju und ralrene gefällt das.
  8. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Hat hier jemand geschrieben, daß er glaubt "nur" ein Automobilhersteller würde betrügen?
    Nein, einer ist jetzt erwischt worden & ich denke, es werden noch weitere folgen.
     
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    In den USA sind es wohl "nur" 440.000 Fahrzeuge. Aber weltweit sind es 11 Mio.

    Würde man jetzt einfach mal sagen: Strafzahlungen pro Fahrzeug im Durchschnitt von:

    1000 Euro - Gesamt: 11 Milliarden
    10.000 Euro - Gesamt: 110 Milliarden

    Das wären, wie gesagt, willkürliche Durchschnittswerte auf alle 11 Mio Fahrzeuge bezogen. Im Durchschnitt wäre das aber theoretisch denkbar. Denn die USA können pro Fahrzeug deutlich über 30.000 Dollar an Strafzahlungen fordern.

    Würde man sagen, von 11 Mio Fahrzeugen gibts nur für 1/3 Strafzahlungen, aber dann pro Fahrzeug 10.000 Euro:

    36,6 Milliarden nur an Strafzahlungen...

    Das ist natürlich jetzt total willkürlich. Ich hab keinen Schimmer für wie viele Fahrzeuge sie mit Strafen rechnen müssen, aber die Zahl von 11 Mio weltweit lässt eher wenig Optimismus zu.
     
  10. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Werbung:
    Ja, vermute ich auch. Das kann VW indirekt dann sogar helfen. Denn Staaten die wissen das eigene Konzerne auch betrügen werden den Ball vielleicht eher flach halten wenn es gegen VW geht. :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen