1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Besuche von Verstorbenen (Träume)

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Assiel, 29. Oktober 2006.

  1. Assiel

    Assiel Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    40
    Werbung:
    Hi zusammen :liebe1:

    Da ich schon oft von vestorbenen Verwandten geträumt habe nimmt mich eines wunder..wie kann man sicher sein das sie uns wirklich besucht haben oder ob es nur einbildung war? gibt es da irgendwelche merkale?

    würde mich über antworten sehr freuen!

    Liebe grüsse Assiel :kuss1:
     
  2. Maud

    Maud Guest



    Hallo Assiel

    Wen ich Besuch aus der geistigen Welt habe da merke ich das an ganz bestimmten Merkmalen.
    Die Sitzfläche auf der ich sitze senkt sich ganz sanft, und dennoch bemerke ich es, Ich bemerke eine Berührung die ist wie ein Hauch, auf meinem Arm oder Bein. Sitze ich am P.C. huscht ein Schatten über den Schirm. ich rede dann Regelmäsig mit ihnen wen ich sie bemerke, und erzäle ihnen das neueste obwohl ich genau wei das sie es schon längst wissen. Bei al diesen Merkmalen weiss ich das ich Besuch aus der geistigen Welt habe.

    L.G. Maud
     
  3. Assiel

    Assiel Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    40
    danke für deine antwort maud :) .. wenn ich wach bin merke ich es auch wenn jemand da ist.. aber ich frage mich wie es ist wenn man schläft? in den träumen..wenn ich von ihnen träume? ob sie mich dann wirklich besuchen oder ob ich es mir nur einbilde das sie mich besucht haben? ob es da auch bestimmte merkmale gibt?


    Liebe grüsse Assiel :)
     
  4. Maud

    Maud Guest



    Ja Assiel da die Seele im Schlaf auf Reisen ist, kann ich dir nichts darüber sagen bedauere.

    L.G. Maud
     
  5. Schwabi

    Schwabi Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Baden-Württemberg( Nordschwarzwald )
    Hallo Assiel,

    meine Schwiegermutter starb vor 3,5 Jahren. Sie wurde operiert und starb eine Woche an den Folgen der OP. Niemand, außer ihrem Mann, konnte sie vorher besuchen, da sie es nicht wollte. Sie bat uns, doch erst ins KH zu kommen, wenn sie wieder auf der normalen Station ohne Schläuche an sich dran liegen würde. Als sie schon im Sterben lag, schon ohne Bewusstsein, kamen die 6 Kinder noch ans Bett, keiner konnte aber mehr mit ihr sprechen....auch wir Schwiegertöchter und Schwiegersöhne nicht.
    Für mich war es schwierig danach, weil ich mich nicht mehr verabschieden konnte, nicht mehr mit ihr reden konnte. Das hat mich schon bedrückt. Ich bin sicherlich die Einzigste in der Familie , die an ein " Leben nach dem Tod" glaubt. Letztes Jahr hatte ich dann plötzlich einen Traum. Dieser Traum war so klar, so eindrucksvoll und fast schon reell. Ich traf meine Schwiegermutter auf einer Art Rummelplatz und sagte ihr, dass es mir leid täte, dass sie Krebs habe und dass ausgerechnet sie hätte gehen müssen. Sie strich mir über den Rücken oder Arm und meinte dann ganz fröhlich, dass ich mich nicht grämen solle, denn es würde ihr doch gut gehn. Ich verabschiedete mich dann vor einem Turm von ihr, welcher einen Lift in sich hatte. Ich konnte anschließend mit dem Traum nichts anfangen, war aber komplett beeindruckt. Nun habe ich ( dank nici.....:liebe1: ) die Bücher von James van Praagh gelesen und un diesen wurde der " Besuch in den Träumen " so genial beschrieben, dass es mir sofort wie Schuppen von den Augen fiel: ich hatte meine Schwiegermutter getroffen und sie wollte mich einfach nur beruhigen und mir zeigen, dass es ihr gut geht.
    Also....ich denke deshalb, dass solche Begegnungen im Traum so intensiv sind, dass man einfach am anderen Morgen noch absolut ganz genau weiss, was passiert ist und was gesprochen wurde. Bei anderen Träumen fällt es mir meistens schwer, mich zu erinnern, aber der Traum war absolut " himmlisch"...:) . Vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter.

    Liebe Grüße und alles Gute

    Schwabi
     
  6. Marelyn

    Marelyn Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    74
    Ort:
    LK Rotenburg/Wümme
    Werbung:
    Hallo Assiel,
    Auch ich habe schon Besuche von Verstorbenen gehabt,einmal sollte ich einem Patienten blühende Heide mitbringen.In der Nacht "träumte" ich von ihm,er bedankte sich bei mir,daß ich ihm die Heide mitbringen wollte,und sagte er wäre jetzt dort und könnte sich so viel pflücken wie er wollte.dann winkte er mir noch zu.Daraufhin wurde ich wach.
    Es ließ mir keine Ruhe deshalb rief ich auf Station an,meine Kollegin erzählte mir,daß der Patient 2 Stunden zuvor verstorben ist.
    Liebe Grüße Marelyn
     
  7. Kracherl

    Kracherl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Assiel!

    Tja, garantieren kann das keiner. Das muss man selbst spüren.
    Meine eigene Erfahrung lässt mich schliessen:

    Erstens sind solche Träume klar und intensiv. Man "weiss" einfach, dass es sich nicht um irgendeinen Traum, sondern um mehr gehandelt hat.

    Zweitens, wenn Du Dir unsicher bist, oder mit dem Traum nichts anfangen kannst, darfst Du ja dem Hergott offen eine Frage stellen.

    Das ist meine Meinung.
     
  8. liesi

    liesi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo,

    ich kann mit folgendem ereignis (noch) nicht umgehen:
    meine 85-jährige - noch sehr fitte - mutter teilte mir gestern mit, dass sie nicht mehr lange bei uns sein wird, da unser vor knapp 3 jahren verstorbener vater (zu dem ich auch ein sehr inniges verhältnis hatte)sie vor einigen nächten gerufen habe und sie ihm "ich komme" geantwortet hat. ausserdem verspüre sie seine nähe nun immer öfter.

    kurze zeit später stand ich vor dem bild meines vaters, wo ich gestern ein teelicht angezündet hatte und ein ganz leichter luftstrom, der nach weihrauch roch, wehte mir entgegen...

    was hat das zu bedeuten bzw. was wollte mir mein vater damit sagen?
     
  9. Werbung:
    Ich habe schon öfters von meinen urgrosseltern geträumt, und von meiner cousine die als kind gestorben ist, unbehagen in den träumen hat mir nur mein urgrossvater gemacht, er ist immer zu uns nachhause gekommen um mich zu holen, wohin weiss ich nicht, hab ihn heuer in meinem zimmer in gebückter haltung am tag wahrgenommen nur ganz kurz, er hat den eindruck gemacht dass er mit dem was ich tue in meinem leben nicht einverstanden ist, ich lebe für mich persönlich gut und habe kein schlechtes gewissen, seit der wahrnehmung am tag in meinem zimmer, hat er mich nie mehr geholt in meinen träumen was angenehmer ist als vorher, als würde er jetzt mit mir und meinem leben zufrieden sein:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen