1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bestimmung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von wallecer, 3. März 2013.

  1. wallecer

    wallecer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    hi zusammen

    würde mal gerne eure antworten oder ansichten hören..

    habe vor 3 monaten angefangen mein leben in frage zu stellen..

    habe meine freundin verlassen da ich mich nicht mehr spürte..das war der anfang...
    jetzt stelle ich die richtung meines lebens generell in frage..
    arbeite schon 25 jahre in meinem beruf und habe das gefühl unterfordert bzw. unglücklich damit zu sein...es sollte doch so etwas wie eine bestimmung geben
    die einen glücklich macht...
    in der freizeit mache ich sehr viel musik...ich singe...viele auftritte..ich male...ich schreibe..komponiere...und es läuft gut..
    beschäftige mich momentan sehr mit mir...geh wenig raus geh in mich bin teilweise schon bei mir ...für mich...
    und jetzt überlege ich eben ob ich nicht einen anderen weg einschlagen soll der meiner ist..
    habe natürlich ängste wie jeder andere auch dass es nicht aufgehen wird..
    ich meine würde mich die musik glücklich machen wenn ich davon leben muss
    könnte ich mit texten komponieren und malen geld verdienen??
    sollte das mein weg sein?? gleichzeitig sagt mir etwas das meine spiritualität ausgelebt werden will...
    hat jemand ideen wie ich zu meinem weg finde oder hat jemand etwas ähniches erlebt??
    würde mich auf antworten freuen
    liebe grüsse wallecer
     
  2. helen

    helen Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    437
    morgen:)

    kannst das eine mit dem andern verbinden?immer ein stückchen mehr..
     
  3. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
  4. helen

    helen Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    437
    oder das..dacht ich auch für ne sek.:D
    ja dann sucht man in der eso nach antworten..wo ist mein weg usw

    -nicht persönlich nehmen treadersteller..geht nicht gegen dich:)
    mußt eben nur herzhaft lachen
     
  5. Seelenengel

    Seelenengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Bayerm
    Hallo mach einfach,das was dir Gut tut,..ist balsam für die Seele,...aber geh trotzdem ein bisschen raus,..ihn die Natur,...mach kleine Spaziergänge,..sonst wird es zu Extrem,..deinen Weg musst du nicht mehr finden ,denn gehst du bereits,...liebe grüsse Rebecca (Seelenengel9)
     
  6. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Hallo wallecer,

    willkommen im Forum! :)

    Das nennt man Broterwerb (sinngemäss).

    Das nennt man BeRUFung - der Weg (die Bestimmung) deines Herzens, deiner Seele.

    Folge diesem Ruf. Lausche in dich hinein, du wirst geführt werden. Viele Menschen hinterfragen jetzt ihr Leben. Es ist der Ruf der Seele, sich zu besinnen, zu erinnern.

    Das, was du in deiner Freizeit machst, ist gelebte Spiritualität. Je mehr du deinen Fokus darauf lenkst, werden sich vermehrt Türen öffnen, Kontakte ergeben. Ob du von deiner Berufung schon leben kannst, das kannst nur du für dich entscheiden. Das hängt von verschiedensten Faktoren ab. Vielleicht hilft es dir, von den beiden Einnahmequellen Aufstellungen zu machen; Einnahmen/Ausgaben. Dann weisst du, wo du finanziell stehst, ob es schon reicht bzw. was du noch dazu brauchst.

    Erinnere dich an deine ersten Sätze... viele Auftritte, es läuft gut... Ich persönlich würde *es* wachsen lassen bis es so viel Geld einbringt, dass mein Lebensunterhalt gesichert ist. Aber das kannst nur du für dich entscheiden. Die Frage wäre nicht, ob dich die Musik glücklich machen würde (wärst du damit nicht glücklich, würdest du es in der Freizeit nicht tun ;) ), sondern was du zum Lebensunterhalt brauchst bzw. ob du dann Existenzängsten unterliegst. Dann macht es Sinn, den Broterwerb-Beruf beizubehalten, um ein Gefühl der Sicherheit zu haben. Existenzängste können sehr blockieren.

    Viel Erfolg! :)
     
  7. Dumm

    Dumm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2012
    Beiträge:
    3.256
    Hallo,ein interessanter Beitrag.
    was mir aufgefallen ist:
    "In meiner Freizeit"
    "gehe wenig raus"
    Also
    - warum geht jemand nicht raus?
    - Es gibt nur eine Zeit
    Einen schönen Sonntag wünsche ich.
     
  8. wallecer

    wallecer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    12
    danke erstmal...nehm das eh nicht persönlich :)
    ich geh wenig raus soll heissen dass mir die oberflächlichkeiten der menschen nicht gut tun..ihre überzeugungen aufgedrückt bekommen..das is im moment nicht meins..was nicht heisst dass ich allein nichts mache :)
    bin im moment nur etwas in mich gekehrt und möchte nicht ungestimmt werden da es sich richtig anfühlt..leider verstehen das die wenigsten...

    es ist nur so dass sich irgendwas ändern muss...ich bin nicht mehr glücklich
    wie es im moment läuft...
    kann man sich das allein mit sich selbst ausmachen??
    oder sollte man sich hilfe suchen? wenn hilfe auf welche weise??
    schön ansprechpartner zu haben :)
     
  9. Yvonnscherl

    Yvonnscherl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2012
    Beiträge:
    324
    morgen,

    ich war (bin) in einer ähnlichen situation... von daher würde ich mir an deiner stelle gut überlegen, ob du deinen job an den nagel hängst. ich habe es getan und das war ein großer fehler.
    in solchen momenten, wenn man weiß man möchte und muss etwas ändern, verdrängt man die guten ratschläge "tu es bloss nicht, überleg dir das gut" ganz gerne, ich weiß ;) nur in diesem speziellen fall des job aufgeben, hätte ich mal besser gehört.

    wie wärs statt dessen, wenn du dir eine zeitlang eine auszeit nimmst um zu sehen, was du beruflich machen willst bzw. um zu testen, ob du davon überhaupt leben kannst?
     
  10. pekeglo

    pekeglo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    1.408
    Werbung:
    Hallo Wallecer, guten morgen!

    ich bin der meinung man kann dies mit sich selber ausmachen, aber das bedingt das man auch wirklich ehrlich zu einem selber sein kann/muss. das ist nicht immer einfach, und vielmals fällt man da ja immer wieder in die gleichen muster, leider....

    was hälst du von einem coach, der kann dir vielleicht mal einiges aufzeigen, was es an möglichkeiten gibt, welche "lebensfallen" lauern ;-) oder wie du es angehen kannst, dich dabei unterstützt im positiven...

    oder eine andere möglichkeit kann sein teilzeit zu arbeiten, oder unbezahlt, wenn sowas deine firma mitmacht..... und in dieser zeit mal schauen was sich aufbauen lässt.....

    mal so als ideen..... ich hoffe dir fallen noch mehr ein, liebe grüsse petra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen