1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bester Termin für Hautoperation?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von dalmatiner, 14. Oktober 2007.

  1. dalmatiner

    dalmatiner Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Hallo, ich brauch bitte eure hilfe.
    Mir werden einige Muttermale am Rücken entfernt, jetzt will ich einen möglichst guten Termin ausmachen, damit die Narben nachher gut heilen.
    Wollte mich eh selber im Internet schlau machen aber das hat mich eher verwirrt, und ich möchte mich nicht vertun.
    Wär echt nett, wenn mir ein/e Mondexperte/in sagen könnte, was in den nächsten 3 Monaten gute Termie wären.
    Herzlichen DANK

    d.m.
     
  2. dalmatiner

    dalmatiner Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    10
    oder hätt das ins Gesundheitsforum gehört? :escape:
     
  3. Fiona

    Fiona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Dalmatiner,

    das Gesundheitsforum hier, ist, soweit ich weiß nicht astrolgisch.

    Leider weiß ich nicht sehr viel über diese "günstigen" oder "ungünstigen" Tage.

    Also, abnehmender Mond soll besser sein, als zunehmender Mond und es sollte nicht an einem Organ operiert werden, wenn der Mond in dessen Zeichen steht. An der Haut nicht, wenn der Mond in der Waage oder im Stier steht, auch nicht im Steinbock. Am Rücken nicht, wenn der Mond im Löwen steht. Hm… bleibt nicht mehr viel.
    Ich hoffe jemand anderer kennt sich da besser aus als ich, ansonsten gibt es hier
    http://www.astrologix.de/cgi-bin/forum/forum.cgi?az=list&forum=ForumID21&conf=ConfID2
    ein extra Forum Astrologie-Gesundheit.

    Alles Gute Fiona
     
  4. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Hi Dalmatiner!

    Ohne Deine Geburtsdaten kann Dir kein Astrologe etwas sagen... und die Terminisierung von Operationen nach Mondphasen mag durchaus sinnvoll sein, hat aber mit Astrologie im eigentlichen Sinn nichts zu tun. Könntest Du denn die OP so termingenau festlegen, dass Du Dich wirklich unter genau der richtigen Mondstellung unters Messer legst? Ich denke da an eine Bekannte, die - aus welchen Gründen auch immer - vermeiden wollte, dass Ihr Kind im Zeichen "Fische" zur Welt kommen würde, und da der Geburtstermin gerade "grenzwertig" zum vorangehenden Wassermann lag, ließ sie die Geburt künstlich einleiten. Und wie das Leben so spielt, hatte der Bub einen Fische-Aszendenten... "Mach einen Plan, mach einen zweiten Plan ... gehn tun sie beide nicht!" sagte Bert Brecht.

    Was nicht gegen die Wahl eines OP-Termins nach dem Mond spricht... und unabhängig davon kannst Du homöopathisch den Heilungsprozess nach der OP und die Narbenbildung gut unterstützen - Arnica D6 schon einen Tag vor der OP und danach bis zur Abheilung, dazu Silicea D6 zur besseren Narbenbildung...

    Alles Liebe,
    Jake
     
  5. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hai.

    ROTFLMAO -- und wir diskutieren ob es eine freie Wahl gibt?
     
  6. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Mal eben schnell off topic: Was heisstn MAO?
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Ok, hat sich erledigt dank google :clown: :o
     
  8. dalmatiner

    dalmatiner Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    10
    Einen Geburtstermin kann man schwerlich beeinflussen aber ich kann der Assistentin jeden Termin sagen den ich will, ganz einfach :)
    Der Termin ist mir deshalb wichtig weil ich schon komplett unterschiedliche Erfahrungen gemacht hab, einmal sind die Narben sehr gut geheilt, das nächstes mal extrem schlecht sodass die Stellen immer noch gerötet sind. Deshalb möchte ich beim nächsten mal kein Risiko eingehen.
    Mein Geburtsdatum ist 26.11.82
    Das mit dem Homöopathischen Mittel ist auch gut zu wissen, ist aber verschreibungspflichtig nicht?
    Mir geht es eigentlich eher um die Mondphasen, dachte das ist auch Teil der Astrologie, von anderen Beeinflussungen hätte ich sowieso noch nichts gehört.
    Danke für die Hilfe
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Zu den Geburtsdaten, die für ein Horoskop wichtig sind, gehören auch Geburtszeit und Geburtsort... im konkreten Fall vermute ich aber, dass Du wohl eh mit den Mondphasen besser dran bist.
    Nein, ganz im Gegenteil... wär ja fast erfreulich, denn dann wär's als Arzneimittel anerkannt :) Das gibt's einfach so in der Apotheke, beides sind völlig gängige Mittel, das sollten sogar die haben, die ansonsten mit Homöopathie nicht so doll bestückt sind.

    Alles Liebe,
    Jake
     
  10. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    hallo Dalmatiner ;)

    wenn die weg sind, musst du aber dein nick ändern :stickout2
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen