1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bestattung oder....

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von komischerTraum, 1. Juni 2008.

  1. komischerTraum

    komischerTraum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo Leute,
    habe vorgestern einen etwas seltsamen Traum gehabt und zwar:

    ich bin in einem raum, wo mein großvater auf einem gestell aufgebahrt ist.

    mit dem rücken zu ihm, sehe ich zwei türen. über der linken türe steht bestattung und über der rechten türe steht begnadigung.

    ich dreh mich zum großvater um, sehe das er rote flecken/wimmerln im gesicht hat und auf einmal setzt er sich auf.

    (alleine beim schreiben hat das mir jetzt gänsehaut verursacht, lach)

    wie kann man das interpetieren?

    großvater ist seit 1984 tot. der sarg war offen, ich sah sein gesicht, schien normal, gut damals war ich knapp 15 jahre alt.

    dazu muss ich sagen: ich habe seit ca. 2 jahren aphten, das sind kleine entzündete stellen im mund, charakterisiert durch hochrotem Untergrund.

    ich habe den verdacht das es dadurch meinen traum auslöste...aber was das mit meinem großvater zu tun hat...hm....
     
  2. Ciceros

    Ciceros Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Hallo komischerTraum ;)

    nun Entzündungen/Krankheiten haben stets eine Ursache und damit meine ich nicht unbedingt Keime. Hast Du irgend jemanden vielleicht etwas zu verzeihen? Trägst du einen Groll gegen jemanden mit dir rum und zwar schon ein paar Jahre?
     
  3. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo

    Aus meinen Erfahrungen, kann es sich um eine Sache handeln, die in dir noch unbewußt schweelt. Was vor allem auch mit deinen ganz realen Problemen zusammen hängen kann.
    Du hattest ja auch selbst schon den Gedanken, was ein Beweis sein dürfte!

    Etwas was Du noch nicht verarbeitet hast und das die Seele deines Großvater sozusagen in der Zwischenwelt festhält.
    Deswegen auch die Flecken im Gesicht d. Großv. und das Wort Begnadigung.
    Ebenso das Wort Bestattung, das heißt es soll etwas bereinigt werden, was lange bestand.

    Er sucht deine Vergebung für was auch immer, sonst kann er nicht dahin gehen, wo sein Platz ist

    Ich selbst habe erst nach 17 Jahren durch Bewußtwerdung meines Problems mit meinem Vater, das auch lange verdrängt war, einen entsprechenden Traum gehabt.
    Die Seelen brauchen, davon bin ich überzeugt, die Hilfe der Zurückgebliebenen.

    Zu früheren Zeiten, wurde für die armen Seelen viel gebetet, das hat sich heute verloren und ich glaube, die Seelen suchen sich Menschen aus, die "Empfangsbereit" sind.
    Hierbei kann es sich auch absolut um Menschen handeln, die diese Mitteilungen der Träume verstehen und gerne bereit sind als Mittler zwischen der realen und der geistigen Welt zu vermitteln.

    Es gibt vieles zwischen Himmel und Erde was der Mensch sich nicht vorstellen kann!
    L. G. catwomen
     
  4. komischerTraum

    komischerTraum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo Leute,

    danke für eure Antworten!

    Nun, da ich 3 Jahre und paar Monate in einer Firma war wo es nicht gut lief, zumal ich nicht selten Streitereien mit dem Chef hatte...*gg*, fühlte ich mich bemüßigt zu kündigen.

    Hatte seit Mitte Jänner gesundheitliche Probleme, die laut Hausarzt aber eher psychischer Natur waren, eben wegen dieser Arbeit.

    Was es mit dem Großvater zu tun hat weiss ich nicht, soweit ich mich erinnern kann, war er immer ok zu mir.
     

Diese Seite empfehlen