1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Besenstil - Schule - warten - BH

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 14. Juli 2008.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,
    ein recht merkwürdiger Traum:

    Also (das ist zwar blöd zu schreiben, aber ich tu es einfach dennoch und ich denke nicht, dass es ein reiner Sextraum o.ä. ist):

    Ich war im Traum mit meinem damaligen allerersten Freund (lang ists her, wieso taucht ausgerechnet DER im Traum auf?) zusammen im Bett (usw. :) ).
    Als ich dann rausgegangen bin auf die Straße, einen langen langen Weg, hatte ich noch immer "etwas drin unten" (sorry, aber der Traum war nunmal so *lach) und ging damit spazieren sehr lange.
    Den ganzen Weg lang, die ganze Zeit lang dachte ich ja "es" wäre aus Fleisch und Blut (also sein Penis). Er gab "ihn" mir von sich mit für mich auf meinem Weg, damit ich mich gutfühle. (*komischer Traum)
    Ich kam irgendwann auf die Idee mal nachzuschauen und "es" rauszuholen. Aber vorher nicht, weil ich es als sehr gut und angenehm empfand und somit kein Grund sah, es mal rauszuholen, es lief sich ja gut damit die ganze Zeit. :)

    Ich holte es versteckt auf der Straße raus - BOAH, was kam da zum Vorschein! Kein normaler Penis, wie ich dachte - sondern ein silberalu-farbener langer BESENSTIL:confused:
    Darüber hatte ich mich aber sehr sehr gewundert im Traum, wieso da ein Besenstil rauskommt, denn sooviel passt doch gar nicht unten in mir rein, ich bin doch klein dafür. Außerdem hatte ich mich gewundert, warum ich denn ausgerechnet einen Besenstil die ganze Zeit unten mit mir rumgetragen habe und dazu noch gedacht habe, es würde mir guttun!
    Besenstil? Ich sah ihn mir an, wollte ihn erst mitnehmen, dann sagte ich: NEIN! den stelle ich hier ab an der Hauswand, soll damit jemand anders fegen/saubermachen!! Und liess ihn einfach stehen dort und kümmerte mich nicht mehr drum.


    Ich ging dann weiter die Straße lang.
    Ich kam an einer Schule an. Die Schule kenne ich, ich bin dort erwachsener Schüler. Wir waren dort in 2 Gruppen irgendwie eingeteilt. (Der Lehrer im Traum ist mein derzeitiger "Schwarm" im RL, der aber kein Lehrer ist, aber sowas ähnliches) Der Lehrer kam zu uns und sagte, dass wir in neue Klassenräume gehen, also einen einzigen neuen Klassenraum und dass wir in 2 Gruppen eingeteilt werden, wenn die eine Gruppe fertig mit Unterricht ist, kann die andere reinkommen um zu lernen anschließend.

    Ich war natürlich in der 2. Gruppe. Ich habe uuuunnneeeeendlich extrem lange gewartet!! Sehr lange.
    In der Zwischenzeit vertrieb ich mir meine Zeit dort im Warteraum mit "Ordnung machen", ordnen, sortieren usw. (meine eigenen Sachen und Wäsche).
    Mann, ich habe soo lange gewartet, jetzt wurde ich ungeduldig und sagte zu einer Mitschülerin, ich fragte sie: "Sag mal, worauf warten wir hier eigentlich??" Im Traum wußte ich aber, dass ich wußte, worauf ich warte, innerlich. Sie antwortete: "Na, du WEISST doch, worauf wir warten! Wir warten hier darauf, dass WIR RANKOMMEN." OK, sagte ich. Na klar, ich wußte es, aber es war so ewiglich lange Zeit.

    ENDLICH nach extrem langer Zeit kam dann endlich der Lehrer raus und die Schüler verließen den dortigen Raum. AUSGERECHNET kam der Lehrer rein, als ich meine BHs sortierte! Ich war gerade dabei meine vielen BHs zu ordnen und mir fiel auf, dass ich ja soo viele BHs habe!. Als ich gesehen habe, dass er reinkommt, habe ich die BHs alle gegriffen schnell und schnell weggepackt, ich habe sie weggeräumt in einen großen Wäschekorb, damit er meine vielen BHs nicht sieht.
    Wir gingen dann rein in das Klassenzimmer zum Lernen.

    Ende des (äußerst merkwürdigen) Traumes.

    Ich habe kein Wort vom Traum verstanden, außer dass ich schon öfters mal Träume hatte, wo ich extrem laaange warten mußte. Im RL muß ich auf meinen sog. "Schwarm" auch so lange warten - vielleicht hängt da damit was zusammen.

    Hoffentlich muß ich nicht mehr so lange warten! :):):D

    Und mit dem Besenstil - vielleicht ist da was psychologisches? (was ich lange in meiner Seele mit mir rumtrug) ich verstehs nicht. Bitte helft mir.


    Lieben Dank für Hilfe!!
    Lieben Gruß
     
  2. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hallo Berlinerin,
    der Schwarm - also der Lehrer im Traum - bedeutet dir sehr viel,
    und doch ist es dir peinlich, wenn er nur einen BH von dir sieht...

    Du kokettierst also nicht mit deinen Reizen.
    Du schämst dich vor ihm?
    WARUM?
    Wäre eine Verbindung mit deinem / diesem Schwarm im RL abwegig? (Alter, Abhängingkeitsverhältnis Lehrer-Schüler oder ähnliches)

    Vielleicht will dir der Traum sagen, dass du AKTIV etwas tun solltest,
    um deinen Schwarm für dich zu gewinnen? Immer nur warten - das ist ja langweilig!

    Über den Besenstiel denke ich noch nach, ok? ;)

    LG, Romaschka
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg

    Liebe Romaschka,
    nicht direkt abwegig - eher: fast unmöglich bzw. auswegslos (hat mit Berufung und auch noch was anderes zu tun). Ja, immer nur warten ist nicht nur langweilig, sondern macht einen psychisch down und fast krank usw. manchmal. (Es ist immerhin schon 1,5 Jahre her!) Aber wenn es nicht anders geht? Er liebt und will mich ja, aber das nützt uns beiden ja nun leider auch nichts. "Direkt" aktiv kann ich ja nichts tun, höchstens indirekt - z.B. durch Bestellungen ans Univ./Gebete/Affirmationen/Visualisieren. Hat aber bisher noch nix gebracht leider. Mir fällt nichts mehr weiter ein, als warten, aktiv warten sozusagen und dranbleiben.

    Doch mit Reizen schon angewandt und es wirkt auch SEHR sogar (tatsächlich), bloß auch DAS kann uns auch nicht weiterhelfen :(

    Ich weiß keine Lösung mehr.

    Lieben Dank!:umarmen:
     
  4. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hmmm, verstehe.

    Zum Besenstiel, der ja zum Exlover gehörte, hatte ich eine Assoziation, so ganz spontan. Und zwar ein altes Sprichwort.

    "Neue Besen kehren gut."

    Da der Ex ja im übertragenen Sinne (d)ein alter Besen war,
    kann der Stiel in dir auch der "neue Besen" sein, immerhin silberfarbig,
    also ansehnlich, attraktiv.

    Ich sehe es als Wunschtraum. Erfüllung durch den erträumten anderen Mann.

    Ist der Neue vergeben/gebunden?
    Musst du nicht beantworten. Aber bei soviel Sehnen und Qual kann es schon fast nichts anderes mehr sein...
    Im Traum stellst du den Besen an die Hauswand ab, jemand anderes soll weiterfegen. Ist da Eifersucht auf eine andere im Spiel? Gibst du auf - soll die andere weiterfegen = weiterlieben?

    Wobei das Weiterfegen auch im Sinne von "jemandem den Dreck wegmachen" gemeint sein könnte. Das kannst nur du wissen oder rausfinden.

    Alles Liebe für dich,
    Romaschka
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo,

    Hmmm, verstehe.
    Zum Besenstiel, der ja zum Exlover gehörte, hatte ich eine Assoziation, so ganz spontan. Und zwar ein altes Sprichwort.
    "Neue Besen kehren gut."
    Da der Ex ja im übertragenen Sinne (d)ein alter Besen war,
    kann der Stiel in dir auch der "neue Besen" sein, immerhin silberfarbig,
    also ansehnlich, attraktiv.
    Ich sehe es als Wunschtraum. Erfüllung durch den erträumten anderen Mann.


    he, auf die gute Idee bin ich ja noch nicht gekommen, stimmt: Neue Besen kehren gut :) Wahrscheinlich Wunschtraum dann.


    Ist der Neue vergeben/gebunden?
    Musst du nicht beantworten. Aber bei soviel Sehnen und Qual kann es schon fast nichts anderes mehr sein...


    Wenn es "nur" DAS wäre, das könnte man ja noch Lösen, solch Problem wäre lösbar (wenn auch nicht immer leicht, aber lösbar zumindest - zumal gerade dann, wenn sogar BEIDE sich lieben), da ist leider schon "auch" noch mehr, hat mit seiner "Berufung" zu tun.


    Im Traum stellst du den Besen an die Hauswand ab, jemand anderes soll weiterfegen. Ist da Eifersucht auf eine andere im Spiel? Gibst du auf - soll die andere weiterfegen = weiterlieben?
    Wobei das Weiterfegen auch im Sinne von "jemandem den Dreck wegmachen" gemeint sein könnte. Das kannst nur du wissen oder rausfinden.


    Achso. Hmm...
    Also den Schwarm habe ich nicht aufgegeben. Aber mir kommt jetzt (nachdem du das hier schriebst) die Idee, der alte Besen könnte mein letzter Ex sein (also nicht die 1. Jugendliebe wie im Traum). Mit dem war ich 12 Jahre zusammen. Und mit dem bin ich zwar längst (1,5 J. ca.) nicht mehr zusammen, und er hat auch eine neue Freundin, aber er besucht mich als sozusagen platonischer Freund, viel und hilft mir viel, z.B. mit Renovieren usw. (Gottseidank, dass man solche Freunde hat).
    Na, das ist zwar gut einerseits solch Freund zu haben - aber auf der anderen Seite soll man ja Altes komplett LOSLASSEN. Neues und wirkliche Veränderung kann ja nur beginnen wenn man altes loslässt, und auch alte Muster und Glaubenssätze und Verhalten usw. Ich dachte, ich habe vollkommen schon längst voll losgelassen den Ex, aber vielleicht einen kleinen Teil im Unterbewußtsein noch nicht - keine Ahnung.
    Andererseits: wieso sollte man gute Freunde loslassen, die mir helfen (?) Ich muß über den Traum nochmal nachsinnen.

    Das mit dem Loslassen ist so eine Sache bei mir manchmal, denn in meiner Wohnung die Sachen und auch Kleider, da fällt es mir auch nicht leicht loszulassen, obwohl ich oft am aussortieren bin, irgendwie wird es nicht weniger... :)

    Vielleicht will der Traum mir sagen, ich sollte mal eine "Radikaltrennung" machen. Oder ich werde es tun. Mal sehen....

    Komischerweise habe ich in Heilungsbüchern nachgeschaut und unter meinen Beschwerden/Symptomen gefunden, dass die Ursache ist, nicht loslassen zu können. Und alle Symptome haben genau diese eine Ursache.

    Lieben Dank!
     
  6. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Einfach nett, unsere Unterhaltung hier.

    Ich wollte dir übrigens vorhin schon sagen, dass ich es absolut mutig von dir finde,
    so einen intimen Traum hier preiszugeben.
    Klar, Anonymität des www, aber trotzdem ist es ja nicht alltäglich, dass eine Frau
    so einfach ALLES ausspricht. KLASSE!
    Das befreit ja vielleicht auch andere Frauen von Hemmungen oder komischen Gefühlen, wenn sie mal so ähnlich träumen.

    Loslassen. Ja, auch ein Thema, was nicht so leicht fassbar ist.
    Ich habe auch einen Ex, der mir ab und an mal den PC wartet oder Fehler behebt.
    Bin ich in einer guten Phase, kann ich das als völlig ok empfinden. Fühle ihn dann einfach als guten Freund.
    Hab ich grade selbst Entzugserscheinungen oder bin privat nicht so gut drauf,
    kann es vorkommen, dass er mir im Traum erscheint und dass der Kram von sozusagen vorgestern wieder im Raum steht oder ich eifersüchtig auf seine Neue bin, obwohl ich ganz genau weiß, dass wir zwei nun wirklich nicht mehr als Paar zusammengehören.

    Ist schon schwer, es manchmal tatsächlich nur so zu nehmen, wie es ist.
    Ich stimme dir vollkommen zu: Gott sei Dank, dass wir solche Freunde haben.
    Und diese Wiedersehen helfen ja vielleicht auch in der Verarbeitung - siehe Traum *lächel* -
    bis nix mehr weh tut oder anhaftet von Schmerz und wiederaufkeimenden Gefühlen, die nicht gut wären.

    LG, Romaschka
     
  7. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    PS: Wenn das LOSLASSEN so ein großes Thema ist und du nicht vorankommst, könntest du ja die passenden Bachblüten kurmäßig einnehmen, bis sich was tut...

    Das ist überhaupt auch für mich die Idee in Bezug auf meine Kinder, die mir grade Sorgen machen...

    Danke, dass du mich drauf gebracht hast! :umarmen:
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Ja, das sehe ich alles ganz ähnlich wie du.
    Bachblüten wäre auch eine gute Idee.
    Danke Dir!
    lg Berlinerin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen