1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beschneidungen von Maedchen In Deutschland bald strafbar!!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Rhihanna, 15. Mai 2009.

  1. Rhihanna

    Rhihanna Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bavaria
    Werbung:
    endlich wird ein Gesetz erlassen,dass die widerliche Beschneidungen von Maedchen in Deutschland strafbar macht,bis zu zehn jahre Gefaengnis koennen dann drohen.Auch wenn die Beschneidung in den Ferien in irgendeinem afrikanischen Land(wo es oft noch Sitte ist)vollzogen wird,und man kehrt zurueck nach Deutschland,wird es unter Strafe gestellt.FDP und Gruene haben sich dafuer stark gemacht.
    vorhin im Spiegel gelsesen.
     
  2. Rhihanna

    Rhihanna Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bavaria
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Also, die Beschneidung von Mädchen ist bereits schon länger strafbar, siehe:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Beschneidung_weiblicher_Genitalien#Deutsches_Recht

    Aber, ich finde es gut, dass sie jetzt expressis verbis in das Strafgesetztbuch aufgenommen werden soll.

    :)

    crossfire
     
  4. SammyJo

    SammyJo Guest

    Na wenigtens etwas, ein kleiner Lichtblick.

    Mal ein kleiner Auszug aus dem Artikel, da die wenigsten hier Links lesen:





    Eine Fotostrecke ist auch anbei. Was ich trotzdem bedenklich finde, ist eine Verjährung, wenn das Mädchen 18 Jahre alt geworden ist.


    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,624816,00html
     
  5. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.550
    Ort:
    NRW
    Mal so ganz dumm gefragt:

    Was für einen Hintergrund haben Beschneidungen bitte?
    Wozu soll das dienen?
    Was ist der angebliche Sinn?

    Weiß zwar von Beschneidungen, habe mich mit dem Thema aber nie beschäftigt...
     
  6. SammyJo

    SammyJo Guest

    Werbung:


    Einen kleinen Einblick gibt es hier:



    http://www.auswaertiges-amt.de/dipl...r/Gesundheitsdienst/Symposien/VII/Helling.pdf
     
  7. Exorial

    Exorial Guest

    Eine Frau die nicht beschnitten ist, gilt in manchen Kulturen als unrein und unsauber. Das wird ihnen so eingetrichtert, dass sie denken, es sei gut sich beschneiden zu lassen. Eine Frau soll keine Freude an Sexualität empfinden.
    So habe ich das in dem Buch Die Wüstenblume gelesen.
    Wenn sie dann verheiratet werden, geht natürlich die Prozedur weiter, der Mann "reisst" sie wieder auf, dass Kinderkriegen usw..
     
  8. SammyJo

    SammyJo Guest

    Genau,

    wollte ich grad noch nachmelden, liegt doch auf der Hand. Die Frauen, die grad eine Genital-Verstümmmelung vorbereitet haben (Videos, die verlinkt sind) sagten, "Unsere Töchter sollen nicht herumschlafen".

    Oder anders ausgedrückt:


    "Unter Schmerzen sollst du nicht nur gebären, unter Schmerzen sollst du auch künftig empfangen!"


    Geboren, diese Idee, im Patriarchat, weitergetragen auch von Frauen, soweit ist es bereits. Ein großer "Erfolg". Man konnte also auch die Frauen dort davon über die Jahrtausende überzeugen, daß dies wohl besser ist und ihrer Existenzberechtigung auf diesem Erdball entspricht.

    Ziemlich kurios das alles.

    --------------------------------------------------------------------------
     
  9. Maitri

    Maitri Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    266
    Wenn Menschen zu solche barbarischen Akten fähig sind, dann sollte man ihnen den Gefallen machen und ebenso barbarisch sein. Also bei Männer den Lukas abhauen.
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:


    Ist zwar kein "richtiger" Vergleich, da es nicht unbedingt die gleichen Auswirkungen hat... aber wer zwingt denn bei uns Mädchen und Frauen dazu, sich tätowieren und mit Metallkrampen an den "möglisten und unmöglichsten" Körperteilen verunzieren zu lassen?
    Was werden darüber in ein paar hundert oder tausend Jahren die Menschen sagen? Könnte ja sein, daß diese Unsitte in bestimmten Gegenden überlebt und weiter praktiziert wird...gesund ist´s auch nicht.
    Wo ist der tatsächliche Ursprung dieser "Tradition"?
    Wie sah es am Anfang aus? War es vielleicht nur ein symbolischer Akt? Wurde es von 1000%-igen dann ad perversum geführt?
    Wäre vielleicht wichtig, die ursprüngliche Absicht und Form herauszufinden, bevor man spekuliert...Wobei es eigentlich unwichtig ist... es ist gesundheitsschädigend, kann zum Tod führen und gehört daher 1.verboten und 2. müssen die Menschen, die in dem Dunst dieser "Tradition" leben aufgeklärt werden...nur wer soll das tun? Wer kann darauf Einfluß nehmen?



    Sage
     

Diese Seite empfehlen