1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Berufswahl Spiritualität/Esoterik/Religion/Medizin?

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Idee, 8. April 2007.

  1. Idee

    Idee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Was für Möglichkeiten gibt es denn mit Esoterik, Spiritualität und Religion usw irgendwelche berufe zu ergreifen, also was steht denn da zur Auswahl???
    Ich will nicht das große geld verdiehnen nur eben das es reicht.
    Würd gern in dieser richtung was Beruflich machen, weil ich mir sicher bin in anderen Berufen mich zu langweilen, das Hobby zum beruf zu machen wär eben das beste.
    Besonders interressiere ich mich für Religion und Yoga/Meditation. Aber auch Medizinische Berufe könnten mich interressieren.
    Hat vielleicht jemand ne Ahnung was ich machen könnte?
     
  2. Sucher

    Sucher Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    5
    Hallo

    Bin auch auf der suche nach meiner Berufung, und habe hier schon einige mögliche Wege gefunden es gibt jedoch sehr, sehr viele Möglichkeiten

    wie z.B. auf http://www.therapeuten.de/therapien/alphabetische_liste.htm ersichtlich.

    Meinermeinung nach ist es sehr schwierig sich für eine bestimmte Ausbildung zu entscheiden, da alle relativ teuer sind und man nicht die Katze im Sack kaufe´n will.

    Wünsche dir viel Glück bei deiner Suche.
     
  3. Mr.B.Rasta

    Mr.B.Rasta Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    291
    Ort:
    München
    Werbung:
    Yo Idee,
    probiers doch als Physiotherapeuth und erweiter dann ganz Bodenständig durch die fundierte Ausbildung zum Yogatherapeuthen,
    es gibt ja auch so sehr anspruchsvolle Yogalehrerausbildungen, aber wennst im medizinischen Breich Fuß fassen willst ist eine medizinische Ausbildung immer von Vorteil.
    Wennst dann noch ayurvedische Massage, autogenes Training und Yogalehrer drauflegst biste top!
    Greetings, Mr.B.Rasta
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen