1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Berufliche Misere - Ratlos

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Ultimatix, 22. Juli 2009.

  1. Ultimatix

    Ultimatix Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Mainz
    Werbung:
    Hallo Leute,

    Ich bin 20 Jahre alt aus RLP und habe die Mittlere Reife. Meine Interessen sind:

    -Computer/Internet
    -Videospiele
    -Verschwörungen
    -Esoterik/Spiritualität

    Ich habe herausgefunden dass wirklich keine Berufe die "derzeitig" existieren mir zusagen könnten. Ich habe wirklich jeden Beruf unter die Lupe genommen.

    Kaufmann im Einzelhandel - langweilig, den ganzen Tag stehen, anstrengend, schlecht bezahlt etc...

    Bürokaufmann - 8 Stunden am Tag den Sklaven für den Chef spielen und langweilige Aufgaben erledigen ? Was für eine Freakshow ist das bitte ?

    KFZ-Mechatroniker - Kein interesse an Autos.

    Das ging immer so weiter,mit jedem Beruf, es gibt wirklich keinen Beruf der mir zusagen könnte, außer vielleicht:

    Positive Berufe:

    -Heiler - Sehr interessant, Leider kann man dort keine Ausbildung abschliessen geschweige denn auch Geld verdienen.

    Lichtarbeiter: Leider kein Beruf aber absolut positiv und steht in Resonanz zu mir.

    Kein Beruf - Kein Geld - Kein Haus - Keine Lebensvorraussetzungen.

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun wenn ihr "ich" wärt ? Was für Möglichkeiten gibt es die ich nie gesehen habe ? Ist meine Lage wirklich so hoffnungslos ?

    Bin gespannt auf eure Posts.

    Namáste
     
  2. Aurora

    Aurora Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    416
    Hallo,

    an deiner Stelle wuerde ich erstmal ganz klassisch eine Ausbildung anfangen und abschliessen- und zwar eine staatlich anerkannte.

    Interesse an Verschwoerungstheorien hebt dich zwar aus der Masse heraus und Esoterik ist klasse zur Entspannung und laesst sich mit entsprechender (Lebens-) Erfahrung vielleicht auch mal zum (Neben-) Job machen.

    Aber mach doch mal das Beste draus und sieh's esoterisch- so ein regulaerer Beruf erdet dich (gut fuer's Wurzelchakra)- und die 8-stuendige Sklaverei fuer den Chef (so die Wirtschaftslage es denn zulaesst) ist eine prima Vorbereitung fuer die nicht ganz so hellen und lichten Dinge die einem im Laufe eines esoterisch ausgerichteten Lebens so alle begegnen.

    Bedenke, dass ja auch Elektriker Lichtarbeiter sind- und wenn du dich fuer Computer interessierst, dann mach doch was in Richtung IT. Das hat auch was mit Heilen zu tun. (Glaub mir, ich weiss wovon ich rede :)).

    Alles Gute bei der Berufswahl wuenscht

    Aurora
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    Und dir nun eine Meinung gebildet, allerdings geht es vielen 20Jährigen so wie dir, die Berufsfindung ist in vollem Gange.

    Die schlechten Seiten, guckst du dir nicht die guten Seiten an?

    Das ist das Leben, also es darf nur interessant sein und Sklave willst du nicht sein.
    Bleibt nur Selbstständigkeit.

    Hallo, nein so darfst du diese Einteilung überhaupt nicht machen, jeder Beruf kann positiv sein oder negativ, halt wie man ihn lebt, empfindet und eben was man aus ihm macht.

    Wenn du deine "Lebensvorraussetzungen" am Geld festmachst, wirst du arbeiten müssen.
    Denn das würdest du auch als heiler oder Lichtarbeiter müssen.
    SCHWER arbeiten oder meinst du diese haben immer nur Spass?
    Nein auch diese Berufe haben ihre negativen Seiten die du sicher aber ohne Lebenserfahrungen überhaupt nicht Einschätzen kannst.


    wenn die Esoterik dich so sehr interessiert, interessiere dich weiter dafür und sammle Lebenserfahrung und lerne wenn du magst.
    Nur diese Lebenserfahrung kann man nicht im Geiste und im Denken bekommen sondern im Leben.

    Viele Menschen sind in ihren Berufen glücklich und schauen nicht aufs Geld, viele sind gerne Hausfrauen usw. Manche brauchen die Selbstständigkeit.

    Ohne ausprobieren, kannst du das überhaupt nicht einschötzen was dir wirklich liegt.

    ich denke auch mache eine Ausbildung um eine Grundlage zu haben. Auf die du zurückgreifen könntest.

    Und du solltest anfangen positiv zu denken und nicht alles über einen Kamm scheren.

    LG
    flimm
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Mach's wie die anderen Looser, beantrage einfach das lichtvolle HartzIV und ergib dich dem Selbstmitleid, weil doch alles so anstrengend, langweilig, uninteressant und schlecht bezahlt ist.

    R.
     
  5. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Hey ho Ultimatix,

    kommt mir noch sehr bekannt vor. Auch die Auseinandersetzungen. Seh's aber auch so, ewas Handfestes ist wichtig. Wie auch immer das aussieht. Weißt du, "Esoterik" lässt sich überall einbringen. Mit persönlich (!) macht nichts mehr Spaß, als alles zu kombinieren. Ich hab nur kurz studiert (war nix für mich) und viel gejobbt, ganz viel ausprobiert und mittlerweile hat sich einiges herauskristallisiert, mit dem ich total glücklich bin. Aber mein persönlicher Weg war/ ist lang, das muss ja nicht unbedingt so sein, man kann mit einer ordentlichen Ausbildung oder so das Ganze etwas geregelter angehen. Bei mir ging das allerdings nicht, weil sich auch alles gesträubt hat, ich hab ein Autoritätsproblem usw. (besonders, wenn mir Sachen sinnlos oder verschwendet vorkommen) und ich mag auch keine festgefahrerenen Systeme/Schemata. Aber, wie egsagt, dafür musste ich auch ganz schön viel auf mich nehmen, um so konsequent anders vorzuegehen, weil der Erfolg (bei mir) lange auf sich hat warten lassen und das auch unglaublich viel Streit in der Familie zu Folge hatte.

    Was ich in den letzten Jahren auch gelernt habe, ist, dass jede Bewegung (Engagement) besser ist, als nichts tun. Da gibt es dann immer Resonanz und man hat die Möglichkeit, mit der Zeit herauszufiltern, wo man richtig sein könnte. Muss ja kein statischer Zustand sein! Ist dir Geld wichtig (oder, was halt dazu gehört) sollte man schon etwas *Geschäftstüchtiges* anvisieren :) Originellität (wenn du ein Faible für PC u.s.w. hast) kann dir auch viel bringen.

    Hast du schon mal in anderen Foren vorbeigeschaut? Karten oder Astrologie...manchmal bekommt man da auch ganz gute Anstöße bzw. eine RIchtungshilfe ^^

    Ciaoi, Mila
     
  6. Ultimatix

    Ultimatix Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Mainz
    Werbung:
    @Aurora:

    Würde ich ja gerne, nur weiß ich eben nicht was für eine Ausbildung ich anfangen soll, weil ich bis jetzt keinen interessanten Beruf gefunden habe.

    Also ich weiß nicht, soetwas sinnloses schadet meiner Seele eher, aber wenn es einen interessanten Beruf für mich gäbe würde ich natürlich die negativen Seiten auch in Kauf nehmen, positiv ohne negativ gibts es meistens eh nicht. Das Problem ist eben das mir diese staatlich anerkannten Berufe absolut nicht zusagen.

    Ich schau nochmal im IT Bereich nach ob es da nicht doch was für mich gibt.
     
  7. Ultimatix

    Ultimatix Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Mainz
    @flimm

    Wie gesagt, ich habe die Berufe analysiert und dabei natürlich auch die positiven Seiten angeguckt, das hab ich vielleicht undeutlich geschrieben.

    Die negativen Aspeke überwiegen aber meist mehr. (bei mir zumindest, da hat ja auch jeder andere Vorstellungen und Meinungen)


    Jeder will sein eigenes Geld verdienen um nicht von Hartz IV leben zu müssen. Aber was meinst du wie sehr ich mich ins Zeug legen würde wenn ich Heiler werden könnte ? Natürlich haben diese Berufe auch negative Seiten, aber die kann ich doch dann in kauf nehmen WEIL mich dieser Beruf eben interessiert und ich ihn ausüben möchte. Schwer arbeiten wäre dann für mich absolut kein Problem, eher eine schöne Herausforderung.

    Ich habe auch etwas Berufserfahrung ich habe immerhin 3 Praktikas hinter mir als Bäcker, Zahnmedizinischer Fachangesteller und Einzelhandelskaufmann und ich kann das sehr wohl einschätzen.

    Ich will ja eine Ausbildung machen, nur welcher Beruf ist eben die unlösbare Frage ;)
     
  8. Ultimatix

    Ultimatix Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Mainz
    @Mila:

    Welche Berufe haben dir denn gefallen ?^^

    Du sprichst mir aus der Seele, genauso gehts mir ja auch. Und in den Berufen gibt es soviel sinnloses, einfach nur unglaublich ^^

    Nein habe ich noch nicht werde ich aber demnächst mal machen.
    Was für gute Karten/Astrologie Foren gibt es denn so ? (Aber bitte wenn dann per PN sonst könnte das gegen die Regeln verstoßen da Werbung ^^)
     
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Ist mir vollkommen unerklärlich wieso jemand der Heiler werden will derartige Praktika macht. Irgendwo musst du vollkommen verpeilt sein.
    Tut mir leid, aber als "Berufserfahrung" kann man sowas net bezeichnen.

    In D ist es nicht möglich als Heiler zu praktizieren, das ist auch nicht wirklich etwas (nur ein Heiße-Luft-Titel) und schon gar nichts wovon einer leben kann.

    Komm raus aus deinem Phlegma und Selbstbejammere, mach eine Ausblidung zum Krankenpfleger, damit du erstmal an Menschen arbeitest und medizinische Grundkenntnisse erlangst, und danach kannst du immernoch auf eine Heilpraktikerschule gehen.

    R.
     
  10. Ultimatix

    Ultimatix Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Mainz
    Werbung:
    @Ruhepol

    Ich habe ausdrücklich gesagt das man als Heiler keine Ausbildung machen kann und somit dieser Beruf erstmal auch nicht in frage für mich kommt. Ich bin auf Berufsfindung und da ist es selbstverständlich das man erstmal in jeden Berufbereich reinschnuppert. Aber lesen will gelernt sein, mach einach mal die Augen auf und verbreite nicht unnötig Spam und Beleidigungen, sonst kann es sehr schnell passieren das du aus diesem Forum fliegst. Dir muss erstmal Anstand beigebracht werden. Rede in einem vernünftigen Ton freundchen. Einfach nur Unmöglich sowas.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen