1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Berufe für feinfühlige, sensible und "empathische" Menschen?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von daway, 19. Februar 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    Werbung:
    Hallo,

    mich würde interessieren für welche Berufe feinfühlige Menschen geeignet wären und sind!

    Welche Erfahrungen habt ihr selbst?
    Von welchen Berufen würdet ihr abraten?
    Welche Berufe brauchen feines Gespür sozusagen?
    Welche sind geeignet und empfehlenswert?

    Ich freue mich auf eure antworten

    Liebe Grüße
     
  2. samo

    samo Guest

    mir hat die arbeit als gärtner viel spass gemacht.
     
  3. Palimm

    Palimm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Erde, D, HL
    Verkäufer, Berater, Kneipier, Organisator, Öffentlichkeitsarbeit auch PR genannt

    ich hatte am meisten Spaß als Verkäufer. Produkt fast egal (Werbung, Mitgliedschaften, Fahrräder, Spielzeug, Schmuck etc.)
    Menschenkontakt, Wünsche von den Lippen lesen ;)
     
  4. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    hmm

    also verkäufer ... dazu bin ich zu menschenscheu...
    das kann ich mir im moment gar nicht vorstellen ...
    dann eher gärtner ... mal sehen :rolleyes:
     
  5. samo

    samo Guest

    ja, war bei mir auch in der zeit als ich sehr scheu war.
    die viele zeit an der frischen luft und sonne, der direkte kontakt
    mit pflanzen und erde hat mir seeeehr gut getan.

    auch körperlich gewinnt man durch die durchaus harte arbeit
    an kraft.

    es ist durchaus üblich das ungelernte arbeiter saisonweise
    eingestellt werden, frag doch einfach nach.

    lg
     
  6. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Werbung:
    Erstmal,hast du keinen "Sonderbonus",nur,weil du ein sensibler oder sensitiver
    Mensch bist,dir auch noch bei der Berufswahl sowas,wie ein diplomaten Köfferchen in die Hand zu drücken....auch hast du kein Zeugnis,wo extra
    drin vermerkt ist...vorsicht,aus Porzellan,nicht überall einsatzfähig.....
    Aufzählen aller möglichen Berufe jetzt?
    Du selbst musst doch spüren,was für dich schon länger,innerlich in Frage kommt,
    es gibt nirgendswo einen Ort,auch nicht auf dem Arbeitsamt,wo du angeben
    kannst--ach ich bin ja so besonders Sensitiv----einem Emphaten stellt sich diese Frage erst gar nicht,meinst du dieser hätte einen Berichtigungsschein--huch,ich bin ja so etwas besonderers?---
    Als ob du dich jetzt als Gärtner bemühen würdest,zecks,der Ratschläger hier....brauchste kein Abi führ,schlichtweg würde ich mal sagen,
    Berufsberatung,als xy-ich bin etwas besonderes...könnte es jetzt hier enden,oder viele denken,man müsse jetzt gerade etwas finden....es ist einfach vorgegeben,in uneserem Emphaten.Leben...schaust du mal
    genau hin,
    findest du uns in den ähnlichsten Berufsumfeld alle wieder....:thumbup::zauberer1
    nun,dies nur meine Meinung...alles Liebe dir madma:)
     
  7. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Hoch lebe die uniforme Gefühlsbefreiung, jeder Ausreisser wird zwangsuntergeordnet damit die Verrohung nur ja nicht weniger wird...:rolleyes: ...andererseits, was man selbst nicht hat kann man nicht empfinden den sonst würdest du kaum danach..alles liebe schreiben, aber wenigstens wurde ein warnendes Beispiel für die Suche erstellt...oder anders, die Art des Jobs ist weniger wichtig als welche ansonsten dort arbeiten.

    Kleiner Tipp: kluge Firmen wissen heute das Menschen unterschiedlich bis zu geht nicht mehr sind in ihrem Empfindungen, das deren Wohlbefinden dort ein gutes Klima wie den Erfolg langfristig sichern..und der Zukunft die Arbeit dem Menschen angepasst sein sollte, nicht umgekehrt.
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Aber es stimmt schon, je nach Kollegen kann jeder Beruf schwierig für sensible Menschen sein. Da hab ich im selben Beruf schon unterschiedlichste Erfahrungen mit gemacht.
     
  9. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    :wut1:
    ich glaub sowas wie du ist genau der grund warum ich mit 30 in frühpension geh,
    und mir das auch schon 2mal empfohlen wurde ...
    sorry - ja ich hab auch selbst meine empfindung was in frage kommt und was nicht usw.

    "als ob ich mich als gärtner bemühen würde..."
    wenn du mein gärtnerisches talent kennen würdest würdest du anders darüber sprechen/schreiben ...
     
  10. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    Werbung:
    da könntest wirklich recht haben...
    denn im grunde sage ich ja: wenn ich das richtige werkzeug und die richtigen gegebenheiten vorfinde bin ich zu vielen fähig!
    es haperte ja bis jetzt immer an den rahmen-, umgebungs, usw. bedingungen
    dem umfeld sowie an sonstigen umständen

    lg
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen