1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beruf(ung)

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von eichhoernchen, 30. März 2012.

  1. eichhoernchen

    eichhoernchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2012
    Beiträge:
    24
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    in letzter Zeit frage ich mich immer wieder, ob ich beruflich auf dem richtigen Weg bin bzw. was von den vielen Ideen, die ich habe, nun meine eigentliche Berufung ist und welchen Weg ich jetzt definitiv einschlagen soll. Da ich die Familiengründung auch nicht mehr allzu lange hinauszögern will - man wird ja nicht jünger :) - weiß ich noch weniger, wofür ich mich entscheiden soll.
    Hat jemand einen Rat bzw. kann jemand was dazu sagen?
    Datum: 11.02.1978
    Ort: Hammelburg
    Zeit: 12.20h

    Tausend Dank!!!

    :danke:

    LG eichhoernchen
     
  2. Engel1985

    Engel1985 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2012
    Beiträge:
    696
    ich kenn mich leider auch nicht so gut aus - bzw. bin neu hier.
    Aber du kannst auf astro.com deine daten eingeben und dann findest du einige(s)....auch zu deiner person/persönlichkeit - welcher beruf evtl. gut zu dir passen könnte etc...

    So hab ich es gemacht.

    LG
     
  3. eichhoernchen

    eichhoernchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2012
    Beiträge:
    24
    Danke, Engel1985, für den Tipp, werde ich machen.
    Aber vielleicht hat ja jemand noch weitere Ideen??? Bin für jeden Hinweis dankbar...
     
  4. iamagambler

    iamagambler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    233
    Du hast einen Zwillinge-AC.
    Vielleicht blockiert Dich Deine Herkunftsfamilie, da Saturn in Deinem 4. Haus in Opposition zu Deiner Sonne und Deiner Venus im 10. Haus steht.

    Arbeitest Du in einem medizinischen Beruf?

    Was ist wichtiger, Job oder Kind und Familie? Welche Familie, die eigene oder die, die aus der Du stammst?

    Wie sieht es mit Deinen Aggressionen aus?

    Gibt es in Hammelburg noch Ami-Kasernen?
     
  5. eichhoernchen

    eichhoernchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2012
    Beiträge:
    24
    Also...in einem medizinischen Beruf arbeite ich (noch) nicht, aber das ist eine der Möglichkeiten, die ich ins Auge gefasst habe und worauf ich hinarbeite, obwohl mir immer wieder Zweifel kommen, ab es das Richtige für mich ist.

    Das mit der Blockade meiner Herkunftsfamilie...ehrlich gesagt habe ich mir das schon öfter (mehr unbewusst) gedacht, obwohl es nichts Handfestes gibt, was ich als Grund anführen könnte. Vielleicht sowas wie "magische Verstrickung" oder so??? Oder etwas aus dem Ahnensystem? Keine Ahnung...im Grunde genommen versuche ich, so wenig wie möglich mit bestimmten Verwandten zu tun zu haben (was ein eventuell vorherrschendes Problem freilich nicht löst...).

    Job oder Kind/eigene Familie, wieso muss ich mich da entscheiden? Mit Familie meinte ich meine eigene Familie.

    Meine Aggressionen - wie meinst du das genau? Was willst du wissen? Also Grenzen setzen und nein sagen kann ich ganz gut ;)

    In Hammelburg war ich schon 8 Jahre nicht mehr (meine Eltern wohnen dort schon länger nicht mehr), aber ich glaube schon, dass es noch die Kasernen gibt...woher kennst du Hammelburg denn?

    Ich hoffe, du kannst/ihr könnt mit den Infos was anfangen!

    LG eichhoernchen
     
  6. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Werbung:
    Hallo Eichhoernchen,

    weisste was is ja mal echt krass finde,dass Du am fast gleichen Tag wie ich Geburtstag hast-okay Du bist drei Jahre jünger,aber die selbe Frage stellst,wie ich sie mir auch ganz oft stelle.

    Natürlich hab ich für mich schon eine Vorstellung von dem was ich gut kann,was ich gerne mache und was nicht und setzte das dann in Relation zu meiner Ausbildung und den Marktchancen.So wirst Du das sicher für Dich auch schon oft gemacht haben oder?

    Und dann-so sitz ich zumindest ganz oft da und denk,das kann doch nich alles sein,irgendwas ganz tolles muss doch noch passieren.
    Das Blöde an dieser Überlegung ist allerdings,dass man sich dieses ganz tolle -für einen selbst so wichtige selber kreieren muss.
    Das hilft Dir jetzt bei Deiner Suche zwar spontan nicht weiter...ich weiß...ich frag mich halt nur warum Du den Weg den Du eingeschlagen hast jetzt anzweifelst..oder besser in Frage stellst?

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  7. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Hi Eichhörnchen,
    ich habe in deinen paar Sätzen vieles aus deinem Horoskop wieder erkannt.
    Mir schießt alles so in den Kopf grad, ich sags mal frei raus. Alles was du schilderst hängt in deinem Horoskop wie eine Kette zusammen.

    Ich schildere mal die einzelnen Themen in der Reihenfolge wie sie verkettet sind.

    Deine vielen Ideen kommen von deinem Wassermannmerkur in 9, das ist garnicht schlecht, denn das ist die Anlage die du verwirklichen sollst in diesem Leben. Es ist eine sehr vergeistigte Konstellation, die ein sehr breites Sichtfeld verfügt, sehr originell und kreativ ist und es hat was mit veranschaulichung zu tun. Hat deine Arbeit in irgend einem Sinne zu tun mit etwas "veranschaulich machen"?

    Mit Saturn im vierten Haus hast du möglicherweise ein starken Kinderwunsch in dir. Wenn du das jetzt schon spürst, wird das nicht weniger, im Gegenteil es ist bei dieser Konstellation etwas, was sich nicht einfach verdrängen, verleugnen lässt, es wird sich dir im inneren immer mehr aufdrängen und Mond/Saturn Frauen die diesen Wunsch in sich spürten es sich aber versagt haben, bereuen es im Nachhinein wenn es zu spät ist dass sie das nicht gehabt haben.
    Damit das klappt ist es wichtig dass das Thema Mo/Sat bearbeitet wird und bestenfals wurde, oder dass man auf dem Weg ist, damit die Kinder die man bekommt nicht nur als Wärmflaschen für die eigene Bedürftigkeit/Ungeborgenheit dienen, sondern damit sie um ihrer selbstwillen auf die Welt gebracht werden können. Das heißt die Aufgabe die sich einem Mond/Saturn immer stellt ist: Liebe zuerst dich selbst, und dann kannst du andere wirklich lieben und selbst geliebt werden. Mo/Sat denkt zB er kann keine Liebe geben, weil es ihm von der Mutter versagt wurde (ist dem Menschen mit Mo/Sat oft nicht bewusst).

    Das weitere Glied der Kette ist deine Sonne in 10 in Wassermann.
    Sonne in 10 bedeutet Verantwortung für sich selbst übernehmen. Das ist dein individueller Lösungsweg der dich dabei unterstützt den Saturn in 4 zu lösen (eben mit der Erkenntnis dass du gut bist so wie du bist und dass du auf der Basis an dir arbeitest. Aber nicht an einer Basis die sagt: ich bin schlecht so wie ich bin, deswegen muss ich an mir arbeiten).
    Und die Sonne in 10 ist eine Konstellation die viel kompensieren kann. Kann schuften bis zum Umfallen um vom Rest nix mehr zu spüren. Ich kenn dich jetzt garnicht, ich sag nur mal was mir einfällt, musst es dir dann rauspicken sozusagen :)
    Also WENN man kompensiert mit Sonne in 10, dann wär das eine negative Erlebnisform die dem Saturn in vier nicht weiterhelfen würde. Aber wenn man ein gesundes Maß an Verantwortung für sich selbst übernimmt, ist das schonmal gut. Vielleicht kann ich nach deinem Feedback auch mehr sagen, es gibt soviele Möglichkeiten..., je nachdem wie du das lebst oder nicht lebst was man noch dazu sagen könnte...

    Diese Gespaltenheit (sich nicht entscheiden können) evtl kommt von der Sonne in Wassermann die in 10 steht, wodurch sich auch Ur Sat ergibt.
    Bist du oft Konfliktscheu? Konturlos? Versuchst du das Gleichgewicht irgendwie zu halten weil du eine unterschwellige Angst hast, alles könnte sofort zerbrechen und ineinanderfallen?
    Fühlst du dich irgendwie anders als andere? Du darfst anders sein! Sat/Ur sollte sich immer etwas einzigartiges beibehalten dürfen!
    Aber die Konfliktfähigkeit sollte trainiert werden, wenn vorhanden (das nur nebenbei)

    Die Kette über die Sonne führt weiter zu Uranus im 6. Haus (weil Ur über das Haus der Sonne herrscht)
    Hier sind wieder die vielen Ideen, Neugier vieles auszuprobieren, aber auch eine Abneigung sich irgendwo festzumachen Beruflich, oder irgendwelchen vorgegebenen Routinen nachzugehen und Strukturen unterzuordnen, man wechselt evtl oft, oder macht ein bisschen hier von und ein bisschen davon...

    Von daher lautet meine Antwort erstmal= vielleicht sollst du dich garnicht ent-scheiden? Uranus ist so bei dir weil er aus 10 kommend diese Einzigartigkeit, diesen ganz individuellen Weg zeigt bei dir der sich im Alltag und im Beruflichen zeigt. Auch schon weil Wassermann am MC steht, sollst du ganz individuelle, freie Wege gehen.

    Und als Herrscher des MC ist dem Uranus das auch als Endergebnis aus Anlage (der kreativ-anschauliche wassermannmerkur in 9) und Verhalten (die Einzigartige, selbstverantwortliche (selbstständige?) Strukturen-aufhebende Sonne im 10. Haus) vorgesehen.

    Das Uranische entscheidet nicht, dafür steht Pluto/Skorpion, das im Quadrat zum Wassermann steht! Uranus erfindet Möglichkeiten um sich nicht verbindlich zeigen zu müssen. Er hebt die Pole, das entweder oder auf. Es gibt dann nur noch sowohl als auch.

    Gibt es eine Möglichkeit kreativ mit diesen deinen mehrern Möglichkeiten umzugehen?

    Ich freue mich auf dein Feedback!

    Alles Liebe
    Smaragdengel
     
  8. iamagambler

    iamagambler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    233
    Welches vorherrschende Problem gibt es denn mit den Verwandten?

    Ich meinte eher, dass Du Dich von Deinen Eltern nicht lösen kannst, dass das zählt, was die sagen, evtl Dir vorschreiben.

    Ich persönlich bin der Meinung, dass nur eines geht, Kind oder Karriere, sofern Du noch Karriere machen willst. Ein ganz normaler Job, wo die Kinder nicht vernachlässigt werden, schließt eine Familiengründung nicht aus.

    Grenzen setzen... werden die aggressiv durchgesetzt?
    Bist Du schnell auf 180, aus unersichtlichen Gründen?

    Bin vor zig Jahren immer mal durch Hammelburg gefahren bzw. dranvorbei, die haben ja eine Umgehungsstraße, wenn ich meine Verwandten besucht habe ;-)
    aber der "Mittelpunkt" ist tot, der alles zusammenhielt, lohnt sich also nicht mehr dorthin zu fahren...
     
  9. eichhoernchen

    eichhoernchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2012
    Beiträge:
    24
    Hallo Smaragdengel,

    ich schreibe mal in meiner Lieblingsfarbe in deinen Beitrag hinein, um so direkter antworten zu können.


    Danke dir, Smaragdengel!

    LG eichhoernchen
     
  10. eichhoernchen

    eichhoernchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2012
    Beiträge:
    24
    Werbung:

    Hallo iamagambler,

    es gibt kein konkretes Problem mit meinen Verwandten, es ist ein eher unbewusstes Gefühl, dass "irgendwas" nicht in Ordnung ist.
    Von meinen Eltern habe ich mich, denke ich, ganz gut abgenabelt. Sie haben mir immer das Gefühl gegeben, aus meinem Leben machen zu können, was ich will, ohne mir irgendeine Richtung vorzugeben (was ich manchmal sogar als Belastung empfand, wenn man so gar keinen Anhaltspunkt hat) und haben alle meine beruflichen und privaten Wendungen stoisch ertragen ;)
    Das mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sehe ich anders als du, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
    Auf 180 aus unersichtlichen Gründen bin ich nicht, wenn ich auf 180 bin, dann hat das gute Gründe, die ich dann durchaus sehr direkt der entsprechenden Person klar mache :D Manch einer mag das als nicht ladylike betrachten, wenn ich klar und deutlich Grenzen setze, für mich ist das ganz natürlich und schon immer so gewesen.
    Das stimmt schon, Hammelburg ist wirklich ziemlich "tot", worunter ich als Jugendliche auch sehr gelitten habe, aber nichtsdestotrotz werde ich diesen Sommer für ein Wochenende vorbei schauen. Ich denke, die eigenen Wurzeln können auch neue Impulse/Kraft geben. Daher freue ich mich schon sehr auf den Tripp!

    LG eichhoernchen
     

Diese Seite empfehlen