1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beruf/Berufung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Aksinja, 20. Mai 2005.

  1. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Ich befasse mich mal wieder mit dem Thema Beruf/Berufung. Zwar habe ich bereits einmal ein Berufshoroskop erstellen lassen, aber trotzdem werde ich noch immer nicht ganz schlau daraus. Bei mir steht der Skorpion mit Pluto im 10. Haus und der MC in der Waage. Der eine ist der Forscher, der andere der Ästhet und was bin jetzt ich?
    Außerdem sind die Aussagen in dem erstellten Horoskop sehr wage. Irgendwie deckt es alles ab! Bisschen Soziales, bisschen mit Immobilien handeln, bisschen Arzt sein (nach dem sehne ich mich wohl am Wenigsten) und ich bin genauso schlau wie vorher :(.

    Ich tu mir wirklich schwer dabei mich für etwas zu entscheiden. Weiß nicht ob es gut wäre zu studieren oder doch eine Kurzausbildung zu absolvieren und vor allem WAS ich machen soll. Ich habe Monate schon damit verbracht mir den Kopf zu zerbrechen und zu überlegen was ich kann, für was ich gut bin und was ich will, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass es statt Geordnet immer chaotischer wird.

    Kann mir jemand von euch helfen? Ich bin am Verzweifeln :(
    23.04.1984 um 23:45 in Wien

    DANKE!!!!

    Alles Liebe
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Wodkabottle :)

    niemand kann dir sagen, was du tun sollst. Mit Hilfe der Astrologie können bestimmte Dinge gezeigt werden, wie Neigungen oder Talente. Aber was du tun sollst oder tust, das ist deine Entscheidung - und die wirst du fällen müssen.

    Schon mal an eine Berufsberatung vor Ort gedacht? Das ist oft eine sehr gute "Sortierhilfe".

    Wo zieht es dich denn hin? Mehr zur Uni oder mehr in die Praxis? Oft ist es gut, per Praktikum in verschiedene Berufe hineinzuschnuppern, das ist besser als die rein gedankliche Auseinandersetzung.

    Lieben Gruß
    Rita
     
  3. magickian20

    magickian20 Guest

    Mir gings genauso, ich dachte, ich packs nicht mehr, was soll ich tun, mir war nach gar nichts zumute, aber ich nahm mir etwas Zeit um es herauszufinden, und schaute in mein Horoskop, aber das half auch nicht viel (schlussendlich stehen da einige Stärken, aber ob man die wirklich ausleben will ist ne andere Frage), ich bin neu mit Horoskopen, deswegen überlasse ich das anderen, nur eins, dein Mondknoten dein Glückspunkt sowie dein Chiron weisen darauf in, dass es gut für dich und für andere wäre wenn du dich sozial betätigst, so habe ich es aufjedenfall verstanden. Ansonsten schlage ich dir vor, dich mit dir selbst wirklich auseinanderzusetzen, wann in deinem Leben hast du dich wirklich glücklich gefühlt, welche Menschen schätzt du, und was haben sie getan (beruflich usw), was fasziniert dich, finde dich selbst, und ich weiss, dass das überhaupt nicht leicht ist, doch wenn du einen kleinen Ansatz hast, wirst du schon wissen was du machen sollst, aber ein Studium schadet nie, weil es dir wiederum mehr halt gibt, wie gesagt, deine Entscheidung. Mmmmh, vielleicht solltest du dir auch deine Träume aufschreiben, denn oft steht in unserem Unterbewusstsein, was uns denn nun wirklich gefählt, oder es kann ne Hilfe sein.
    Lg Magickie :zauberer1
     
  4. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Noch mal ich... ;)

    Ich denke, du wirst dich bald leichter damit tun, dich zu entscheiden. Hinter dir liegt, soweit ich das grob überblicke, eine Zeit der Verwirrung, eine Zeit, in der du dich sehr kraftlos und hin- und hergeworfen gefühlt haben könntest.

    Meinem Sohn ging es ähnlich, es hat 3 Jahre gedauert, ehe er - zu seinem eigenen und auch anderer Erstaunen - seine Vorliebe zu handwerklichen Berufen entdeckte. Astrologisch hätte ich eher auf alles rund um PC getippt (sehr starke Wassermannbetonung), aber er wollte sein Hobby nicht zu seinem Beruf machen.

    Sohnemann geriet "zu-fällig" an die Lehrstelle - und dann war es das, was niemand gedacht hatte, das zunächst Un-denkbare!

    Setz' dich nicht selbst unter Druck, und was Magickian dir geraten hat, ist sicher eine gute Möglichkeit, ein wenig Zeit zu gewinnen, denn was du einmal gelernt hast, das ist deins, egal, wie du es später nutzen wirst.

    Lieben Gruß
    Rita
     
  5. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Hallo ihr beiden!

    Danke für eure Antworten. Rita, du hast recht. Ich habe eine Zeit sehr starker Verwirrungen hinter mir. Das letzte Mal wusste ich was ich will im März 2002. Da war mir klar, dass ich die Matura nach holen möchte, aber seit dem irre sehr verloren umher.
    Was Soziales....der Begriff Soziales ist leider sehr breit gefächtert. Im Krankenhaus möchte ich nicht arbeiten, weil es mir zu stressig wäre.
    Was ich gerne habe: Ich habe es gern wenn sich Menschen in meiner Umgebung wohl fühlen. Ich liebe es richtig gehend mit ihnen zu reden...auch wenn ich in letzter Zeit etwas zurück gezogen bin. Meine Berufe sind geschwankt von Musikschullehrerin bis Coach, Mediator, Pädagoge, Einrichtungsberaterin. Coach, Mediator haben mir sehr zugesagt, aber ich weiß nicht ob ich dafür wirklich geeignet bin. Zuerst dachte ich eben Musik zu studieren, im Moment tendiere ich zu Pädagogik wobei ich mir dann wieder denke, ob Psychologie nicht besser wäre in dieser Hinsicht (Coach und Mediator).
    Könnt ihr mir vielleicht sagen, was mein Horoskop Hinsichtlich dieser Berufe sagt? Mir hat schon jemand einmal in diesem Forum geschrieben, das Musikschullehrerin wegen meinem Jupiter und meinem Neptun gut wäre, aber was ist dann mit dem MC und dem 10 Haus? Ist es dann doch unwichtig?

    Fragen über Fragen......

    Alles Liebe
    Babsi
     
  6. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich habe mir dein Horoskop angesehen, Babsi, und ein paar gemeinsamkeiten zu meinem Horoskop finde ich da schon. Ich bin kein Berufsastrologe, aber vielleicht ist es für dich interessant, wie ich zu meinem Beruf gekommen bin bzw. welche Fragen mich im Laufe meines Lebens dazu beschäftigt haben.

    Auch ich habe Schütze-AC, Waage-MC, Mars in Skorpion, eine Erdsonne (Jungfrau), die Venus nache der MC-IC-Achse (bei mir in Waage).

    Zunächst wolle ich Pilot werden, fremde Länder bereisen (Schütze-AC). Ich war 16, hatte zwei Schulfreunde, die pendelten fast täglich nach Schwechat zu ihren Chefpilotfreunden bei der AUA, hatten ein paar Flugstunden intus und steckten mich mit ihrer Begeisterung an. Wir wollten zunächst alle den Segelflugschein machen - letztlich habe ich den jetzt als einziger (auch schon mangels Flugstunden verfallen), keiner wurde Pilot.

    Ja, die Medizin interessierte mich auch (Mond/Mars in Skorpion in 11). Chirurg mußt du werden, sagte meine Mutter, da verdienst du jede Menge. Zahnarzt wär' auch nicht schlecht. Ich begann, Medizinbücher zu lesen, maturierte zwischendurch und mußte zum Bundesheer. In dieser Zeit fielen mir die ersten Astrologiebücher in die Hände, das Thema faszinierte mich.

    Ich begann im Freundeskreis zu deuten, bald hatte ich "für Gottes Lohn" zig Horoskopdaten. Aber meine Jungfrausonne will Leistung gegen Entgelt. Andererseits würde ich auch nicht zu einem Arzt gehen, der mich des Geldes wegen behandelt. Zweifel kamen auf, was denn das Richtige für mich wäre. Ich war schon 21 - da sollte man es schon bald wissen, sagten meine Eltern.

    Also doch Geld (Jungfrau) - ich studierte Wirtschaft. Der trockene Stoff war für meine Sonne gut, Mond/Mars "zahlten drauf", der Schütze ist wißbegierig, für den war das Studium ok. Dann begann ich in der Wertpapierabteilung einer österr. Bank (Jungfrau), bereiste fremde Länder, um die Broker zu besuchen (Schütze), machte sogar die Ausbildung in den USA zum US-Effektenhändler.

    Die erste Selbständigkeit mit einem Partner nach meinem USA-Aufenthalt wurde ein kräftiger Reinfall. Wieder war die quälende Frage da: Bist du eigentlich auf dem richtigen Weg? Aber alles Negative hat sein Positives, der Erfahrungsschatz ist enorm gestiegen, ich war reif für die zweite Runde meines Lebens.

    Hier kommt nun der bis dato vernachlässigte Waage-MC ins Spiel. Sollte ich nicht meine Berufung darin sehen, das bisher Erfahrene zu verbinden? Rein sozial geht nicht, rein materiall geht nicht, aber alles zusammen?

    Gemeinsam mit 2 Kollegen aus meiner Börsentätigkeit begann ich 2002 erneut die Selbständigkeit. Wieder steht Fondsmanagement/Geldverwaltung am Programm, aber in Kombination mit eigenen (Programm)entwicklungen. Venus ist ja eine schaffende Künstlerin - es mußte also eine Eigenkomposition her! Und ab Herbst werden wir beginnen, Finanzastrologie als Dienstleistung mit aufzunehmen. Vielleicht kann ich da meine bis dato schubladierten Astrologiekenntnisse wieder etwas aufmöbeln.

    Meine Berufung ist es, zu verbinden, zu kreieren, etwas zu schaffen. Ich muß das herzeigen, weil bei mir die Venus am MC steht. Bei dir wirkt sie nach innen, weil sie am IC steht, macht dich unruhig (Widder), aber die Kraft (Mars in Skorpion) ist da.

    Es wird nicht heute oder morgen die Erkenntnis kommen, was dein oder mein wahres Lebensziel (das sagt ja MC aus) ist, es wird mit den Jahren kommen (sagt sich leicht mit 20 Jahren mehr am Buckel). Die Stiersonne will (auch materielle) Kreativität und Sicherheit, der Schütze, will lernen und lehren (Pädagogik) geht auch Risiken ein, Pluto und Saturn sind auf Soziales eingestellt (Mediation, Psychologie), Venus als schaffende, künstlerische Kraft am IC (Musik).

    Dein MC in Waage zeigt an, daß du aus all diesen Bausteinen Erkenntnisse gewinnen wirst, die du dann zu einem Werk verbindest. Das ist deine Berufung (nicht Beruf). Beruf wird das sein, womit du finanzielle Sicherheit erlangst (da paßt Lehrerin), wenngleich du da auch bereit bist, (finanzielle) Risiken einzugehen, denn nur der (heutzutage verkümmerte) Pensionsanspruch ist zuwenig für den Schütze-AC.

    Wie gesagt, Vorsicht mit meinen (Laien)deutungen, aber vielleicht hilft dir meine Geschichte, etwas für dich zu gewinnen.

    Liebe Grüße aus Wien
    Gerry
     
  7. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Hallo lieber Gerry!

    Vielen lieben Dank für deine Antwort und es hat mich wirklich fasziniert zu lesen, wie dein Berufsweg verlaufen ist. Ich kenne diese Wege, denn meinen Schwestern ist es genauso gegangen. Meine eine Schwester hat die HASCH gemacht, danach war sie in drei verschiedenen Firmen Sekretärin, schlussendlich machte sie das, was sie immer machen wollte. Sie wurde Visagistin und ihr macht der Beruf sehr viel Freude. Sie meinte aber eines Tages zu mir, dass sie ohne den anderen Erfahrungen nicht die Reife für diesen Beruf besessen hätte.
    Meine andere Schwester konnte nach den Schwangerschaften nicht mehr Fuß fassen in der Chemischen Industrie und so verschlug es sie in die EDV.

    Für mich ist sicherlich mehr das Problem gegeben, mit was ich anfangen soll. Es gab früher eien Arbeit, die mir irrsinnig viel Freude bereitet hat und das war der Verein unserer Schule. Ich war dort stellvertretende Obfrau und habe meinen "Job" sehr sehr ernst genommen. Die Professoren meinten, dass ich den Verein zu seiner Blütezeit gebracht hatte, denn weder vor noch nach mir ist jemand gekommen, der alles so gut organisieren und die Leute bei Laune halten konnte. Es hat mich unendlich gefordert, aber es hat mir irre Freude bereitet zu sehen, wenn ein Projekt gelungen über die Bühne geht. Nebenbei war ich auch noch Klassensprecherin mit Leib und Seele, habe mit den Lehrern verhandelt, zugesehen Vorteile für meine Mitschüler herauszureißen, sie vor "ungerechten Attacken" zu schützen. Lauter Dinge, die mich gefreut haben....etwas kämpferisch bin ich halt doch, aber dazu muss ich die Position haben.

    Ich habe mir in den letzten Tagen weiter durch den Kopf gehen lassen, mit was ich beginnen soll und habe eine FH für Sozialarbeit entdeckt. Das ist aber nicht bedingt Sozialarbeit in diesem Sinne, dass man mit Drogenabhängigen zu tun hat. Nein, man kann eines Tages ein Heim leiten, oder Sachwalter werden...wobei ein Heim leiten sicher eine tolle Herausforderungen wäre....vielleicht beginne ich fürs Erste damit und sehe dann, wohin mein Weg weiterführt.

    Ich wollte einfach nur wissen, was mein Horoskop bzgl. meiner Veranlagungen spricht....als weiterer Ratschlag.

    Alles Liebe
    Babsi
     
  8. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Liebe Babsi,

    ich sehe, du hast mich verstanden, und das freut mich.

    Viel Erfolg und alles Gute!
    Gerry
     
  9. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Danke Gerry! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen