1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Berlin, Berlin

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von blauesglas, 16. Juni 2013.

  1. blauesglas

    blauesglas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Innsbruck
    Werbung:
    Hallo :)

    Hatte heute einen sehr intensiven Traum und kann mich an so viele Einzelheiten erinnern wie selten. Leider komme ich mit meiner eigenen Deutung nicht weiter und möchte hier um Rat bitten.

    Kurz zu mir. Bin 26, w, seit 3 Jahren in einer Beziehung. Im Traum kam jedoch ein Mann vor, den ich vor Kurzem kennengelernt habe. Er gefällt mir sehr gut, aber ich versuche das Gefühl zu unterdrücken, schon aus Respekt meinem Freund gegenüber. Außerdem haben wir ohnehin nur sporadisch Kontakt, sprich, wenn wir uns zufällig treffen. So nun aber zu meinem Traum:

    War auf Ausflug mit einer Gruppe aus dem Studium, wir waren auf einem großen Platz in Berlin und machten eine kurze Rast von der Sightseeingtour. Viele Kinder waren rundherum. Im Anschluss wollen wir mit unserem Prof. mit dem Zug weiterfahren, im Zug komme ich drauf, dass ich auf die Toilette muss. Ich steige noch einmal aus um auf das WC am Bahnhof zu gehen. Grundsätzlich habe ich genug Zeit, den Zug ohne Stress wieder zu erreichen. Ich gehe also auf die Toilette, diese ist hell und sauber. Zwei Klokabinen sind nebeneinander, ein extra Waschraum über eine Seitentür erreichbar. Als ich gerade mein Geschäft verrichte, öffnet sich die Klotüre. Ich habe vergessen abzuschließen. Zwei Jungen, etwa 8-9 jahre alt stehen vor mir, lassen mich die Türe aber nicht schließen. Auf einmal steht auch ER vor der Türe. Er grinst und begrüßt mich. Ich kann die Tür endlich schließen und fertig machen. Ich werfe noch einen Blick in die Toilette, reinige diese und gehe in den angrenzenden Waschraum um meine Hose zu schließen ( :D ) und mir die Hände zu waschen. Ich schäme mich und gehe noch in der Toilette zu IHM und versuche lustig zu sein, ich sage zu ihm: "Jetzt bin ich so weit von zu Hause weg, und trotzdem erwischt mich jemand Bekanntes auf der Toilette." Er lacht nur und meint, das könnte ja mal passieren. Wir unterhalten uns und er erzählt, dass er auch mit seiner Studiengruppe hier sei. Wir gehen gemeinsam aus der Toilette raus, durch ein Restaurant durch und stehen schließlich auf den Bahnsteigen. Ich steige mit ihm in den Zug, bis mir einfällt, dass ich ja in einen anderen Zug gehöre und verabschiede mich.

    Ich steige aus und plötzlich ist der Bahnhof dunkel, es regnet und wird unübersichtlich. Ich kann meinen Zug nicht finden, bis ich draufkomme, dass dieser bereits abgefahren ist. Ich suche nach einer neuen Verbindung, kann aber keine auf die schnelle finden. Ich habe Angst, es ist Nacht und dunkel und kalt. Ich irre zwischen den Zügen herum, bis ich auf die Idee komme, A., meine freundin aus dem studium, anzurufen. Ich überlege noch, dass auf sie und mich durch das Telefonat hohe Kosten auf uns zukommen, rufe sie aber dennoch an. Ich sage, dass ich den Zug versäumt habe, worauf sie etwas böse reagiert und sagt: "Und da kommst du jetzt erst auf die Idee mich anzurufen." wir diskutieren noch etwas weiter, bis sie mir sagt, sie habe den Professor gefragt und wir können uns an einer weit entfernten Haltestelle treffen, sie würden auf mich warten.

    Damit war der Traum vorbei - einige Dinge waren aber anders: ER hat normalerweise blaue Augen und ist recht hübsch, im Traum hatte er braune Augen und war eher der Durchschnittstyp.

    Sorry für die Tippfehler, habe das in der Früh auf meinem Handy geschrieben und mag nicht nochmal alles abtippen. Wäre für alle Anregungen dankbar! :D

    Achja, ich glaube ich war wohl auf dem Männerklo ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2013
  2. johsa

    johsa Guest

    Es geht in deinem Traum um genau diesen neuen Mann in deinem Leben.
    Er verhindert, daß du dich entspannen kannst. (das Aufmachen der Klotür).
    Das heißt, nicht er verhindert es, sondern deine Gedanken und dein Gefühl für ihn.

    Daß du spontan mit ihm zu seinem Zug gegangen bist, könnte bedeuten, daß dieser Zug auch dein
    Zug ist. Daß sein Lebensweg auch dein Lebensweg ist.

    Du erinnerst dich daran, daß du bereits einen anderen Lebensweg eingeschlagen hast (dir fällt ein,
    daß du in einen anderen Zug gehörst).
    Dein eigentliches Lebensziel ist dir unklar (der Bahnhof beim Aussteigen ist dunkel und unübersichtlich).
    Ist deine momentane Beziehung nicht erfüllend? Siehst du keine Zukunft darin?

    Der Anruf bei deiner Freundin bedeutet eine Verbindung mit einem Gefühl aus der Studienzeit.
    Vielleicht warst du damals noch ungebunden und wünscht dir dieses Gefühl wieder zurück, um frei
    zu sein?

    Ich vermute hauptsächlich wegen des wie selbstverständlichen Einsteigens in seinen Zug, daß du
    gern mit ihm zusammen sein würdest.
    Traust dich aber nicht wegen deines jetzigen Freundes, denn du steigst wieder aus.
     
  3. johsa

    johsa Guest

    noch ein paar Fragen:

    Bist du Deutsche oder aus Österreich?
    Und welche Nationalität haben dein Freund und der Mann aus dem Traum?
    Hast du irgendeinen Bezug zu Berlin?
     
  4. blauesglas

    blauesglas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo sidala,

    Danke dir für deine Antwort. Ja, die Beziehung ist momentan schwierig und ich bin nicht wirklich sicher, ob mein Freund der Mann fürs Leben ist. Alles ist im Umbruch und wir haben auch bereits darüber gesprochen.
    Der andere Mann ist momentan wie erwähnt nur eine Bekanntschaft, die ich zufälig treffe. Aber mein Unterbewusstsein setzt sich wohl intensiv mit ihm auseinander, habe heute schon wieder von ihm geträumt.
    Bin übrigens aus Österreich, wie auch die beiden Männer. In Berlin war ich noch nir, aber war mir im Traum ganz sicher, dass es Berlin ist ;)
    Liebe Grüße :)
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Berlin ist eine Reise WERT :)
     
  6. blauesglas

    blauesglas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Innsbruck
    Werbung:
    Da bin ich sicher ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen