1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Belastst durch Geschenk

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Andreas S., 26. August 2016.

  1. Andreas S.

    Andreas S. Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2016
    Beiträge:
    236
    Werbung:
    Hallo

    Ich habe heute ein kleines Geschenk angenommen, einen Schlüsselanhänger. Ich wollte ihn nicht aber konnte nicht nein sagen. Um das zu glätten rede ich mir jetzt Gründe ein warum und wozu ich den dennoch mögen könnte. Die Schenkerin hat extra gesagt sie will mich nicht damit belasten und hat gefragt ob ich ihn will. Ich bin aber nun belastet. Da hängt für mich viel mit dran an der Annahme von so einem Geschenk. Ich kann es nicht zurück geben, weil es eine Mini-Mundharmonika ist und von mir schon aus der Originalverpackung ausgepackt und benutzt. Ich will's auch nicht wegschmeißen, das könnte es noch schlimmer machen oder ich hätte vielleicht ein schlechtes Gewissen. Der Anlass für das Geschenk war, wörtlich die Schenkerin, dass ich so schön und gut gesungen habe. Ich will aber keine Geschenke für mein singen. Es geht um Freiheit und Abhängigkeit/Verpflichtung und ich bin enttäuscht, dass ich nicht nein sagen konnte. Vielleicht wollte ich den Anhänger auch irgendwie wirklich, mag das aber nicht zu geben. Vielleicht bin ich um des Lobes ganz froh und merke es nur nicht? Wie kann ich mir Erleichterung verschaffen? Ich denke mal, erster Schritt ist, ich rede mal mit der Person (denn ich habe das Gefühl dass jetzt ein Problem zwischen uns ist) und sage dass und warum es mich belastet ...

    lG
    Andreas
     
  2. Andreas S.

    Andreas S. Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2016
    Beiträge:
    236
    Ich tue mich nicht leicht damit, das Geschenk als Bestätigung für mein einfach sein zu sehen, da ich durch mein freies Singen nichts geleistet habe im Sinne von Anstrengung. Vielleicht ist es das. Die Absicht des Schenkens könnte mir Bestätigung genug sein, ohne dass ich das Geschenk annehme, weil ich da nichts besitzen will?
     
  3. übermütig

    übermütig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    1.799
    Ich finde, dein Singen wird nicht weniger frei, dadurch, dass du einen Schlüsselanhänger als Geschenk annimmst.
    Und ich finde, du kannst auch ein bisschen stolz darauf sein.
     
    Andreas S. gefällt das.
  4. Mondkatze82

    Mondkatze82 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    780
    Ich fasse mal zusammen: Du hast ein Geschenk von einer Person erhalten, dass dir gefällt. Du willst aber keine Geschenke haben. Wieso willst du keine Geschenke haben, bzw. speziell dieses nicht? Warum genau fühlst du dich dadurch belastet?
     
    Andreas S. gefällt das.
  5. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Kein Wunder, dass du dich belastet fühlst!
    Das Unterbewusstsein versteht kein "nicht", also lautete die Botschaft: "Ich will dich damit belasten!".
    Vielleicht hilft es dir, wenn du dich ein bisschen schüttelst und dabei sagst: "Ich schüttle die Belastung ab!". :)
     
    Miramoni, Mrs. Jones und Frl.Zizipe gefällt das.
  6. Andreas S.

    Andreas S. Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2016
    Beiträge:
    236
    Werbung:
    Ich meine ich muss die Schenkerin mögen über mein maß hinaus, was sie tut, was sie sagt und so.

    Das kenne ich. Ich habe mich schon belastet gefühlt bevor sie das gesagt hat.
     
    Schnepe gefällt das.
  7. Andreas S.

    Andreas S. Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2016
    Beiträge:
    236
    Es gefällt mir nicht ganz, es ist wie ich nicht perfekt. Ich weiß es ist Unsinn sowas zu glauben ...
     
  8. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Hm, kannst du fühlen, wo du dich in deinem Körper belastet fühlst?
     
  9. Mondkatze82

    Mondkatze82 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    780
    Wieso meinst du das?

    Warum musst du es dann nutzen?
     
  10. Andreas S.

    Andreas S. Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2016
    Beiträge:
    236
    Werbung:
    Es legt sich lähmend über meinen ganzen Körper.

    Weil sie mich an meine Mutter erinnert und ich mag die Regeln meiner Mutter nicht.

    Da hängt eine ganze Menge Unfreiheit dran, an diesem "mögen", die Schenkerin so als Symbol für alles weibliche und vor allem mütterliche, ich kann kaum mehr atmen vor dieser erdrückenden und hemmenden 'Liebe'.

    Es hat etwas mit brav sein und still sitzen müssen zu tun. Irgendwas aus der Kindergarten und Grundschulzeit.

    Weil es ein Geschenk ist und irgendwie habe ich seit Weihnachten den Undrang dass man Geschenke annehmen muss auch wenn sie einem nicht gefallen. Dann denkt man sich eben etwas aus wozu das noch gut sein könnte. Ich steh da schon irgendwie drüber aber es ist mir nicht egal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2016
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen