1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beitritt der Türkei in die EU

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von heugelischeEnte, 18. Mai 2011.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.119
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Wird sich die Schwingung und das Selbstbild bei einem Beitritt der Türkei die EU verjüngen?


    Ein bestehende europäischen Seele zu vermuten, ist ja eher Selbstliebe und vielleicht sogar :ironie:

    Eventuell mit der selbstlosen Liebe der Magie des Elementargeistes des Flaschenkürbisses (curcubita bepo) und dem Atem der roten Rose (rosa ignea) :zauberer1

    (heugelische Ente ist Botschafter des Buddha Maitreyas, Samael Aun Weor)
     
  2. Sepia

    Sepia Guest

    kommt darauf an was Du mit "verjüngen" meinst.
    Ich denke es wird den Level der EU gewaltig senken, bis die Türken wirklich soweit sind, nicht nur mit einem Lippenbekenntnis zur EU zu gehören, sondern auch in der Gesetzgebung wird wohl noch viel Wasser den Rhein runter fliessen und wieder hoch...
     
  3. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich denk, die Eu wird es auch ohne Türkei schaffen, den Bach runterzugehen. Mag sein, dass es mit der Türkei schneller geht, aber dass sie durch die Türkei noch einen Aufschwung bekommt, wage ich stark zu bezweifeln....
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom,

    die türkei aufzunehmen wäre selbnstmord... so doof kann auch frau merkel nicht sein, oder?


    shimon



    (p. s. die eu wird nicht untergehen, und im moment auch der euro nicht --ahorn höre besser auf "die zeichen")
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    es scheint so, als ob ich die Zeichen anders verstehe als Du.... ;)

    Wir werden sehen, wer Recht hat - in 5 Jahren sind wir wohl klüger...
     
  6. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Werbung:
    Mit der Aufnahme in die EU geht die *noch* bestehende Zivilisation ihrem Ende entgegen. Dann braucht niemand mehr sagen: Alles Humbug......
     
  7. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    :thumbup:...einen Schwung vielleicht schon, aber den der nötig damit dieses Knäuel sich endlich wieder auflöst :D.
     
  8. cafedelmar

    cafedelmar Guest

    obs für mich pro oder contra ist könnte ich nicht sagen.

    türkei ansich ist ein land mit starken gegensätzen, wobei die es auch irgendwo zum teil schaffen und es auch immer mehr schaffen einen bindeglied dazu zu finden, gerade das find ich sehr interessant.

    in einem teil folgt es den interessen richtung europa, womit es sich in diesen teilen auch eher ergänzen würde. die anderen eher in die andere richtung da die kulturelle "wurzel" die in asien (aber nicht im arabischem raum) liegt, womit es sich anscheinend eher nicht ergänzen würde. das selbe verhältniss zu europa haben die zu den staaten die um dieses land herum liegt. die länder drumrum sagen du bist und zu europäisch eingestellt die europäer sagen du bist uns zu asiatisch eingestellt. so macht türkei das, das die einfach mittelweg gehen und dadurch selbst ein bindeglied dazu finden.

    man hätte allein schon eine extreme auch kulturelle grenzerweiterung von istanbul, kurz vor europa zu ländern wie irak.
     
  9. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Da sage ich nur jein :zauberer1
    Das ZGB. Die meisten Schweizerinnen und Schweizer kennen diese Abkürzung: Sie steht für das Schweizer Zivilgesetzbuch, welches seit fast 100 Jahren die Familienangelegenheiten regelt und Erbstreite klärt. Was jedoch praktisch niemand weiss: Diese Paragraphen gelten nicht nur in unserem Land. «Die Türkei hat unser Zivilgesetz übernommen», sagt Roland von Büren, Professor an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern. Gazi Mustafa Kemal Atatürk, der «Vater der Türken», hat bei der Umwälzung des türkischen Staates 1926 das Schweizer Zivilgesetz eingeführt. Diese Verbindung auf juristischer Ebene besteht immer noch, und die Juristen feiern dies anlässlich einer Tagung – sowohl in Bern wie in Ankara.
    Diese Passagen habe ich hier entnommen.
    http://www.uniaktuell.unibe.ch/content/rechtwirtschaft/2006/zgb/

    An der Gesetzgebung kann es nicht liegen oder na ja die Schweiz ist ja auch gegen die EU. Wenn schon dann deswegen :D
     
  10. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    wir sind nicht gegen die EU...wir sind nur nicht dafür..:D

    schweizerische Neutralität nicht vergessen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen