1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beim Meditationsversuch Schwindelig

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Latschen, 19. Juli 2007.

  1. Latschen

    Latschen Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    306
    Ort:
    )
    Werbung:
    hallo ihr,

    ich hatte gestern wieder ein Medidationsversuch und diesmal drehte sich alles und mir wurde schwindelig und schlecht. Ich musste dann abbrechen weil es extrem stark wurde und ich sonst aufn Klo rennen hätte müssen.

    Das drehen war die ersten zweimale auch da aber nciht so extrem.
    Nun wollte ich wissen wieso das passiert und wir ich das abschalten kann.
    Danke.

    Lieben Gruß
    Sebastian
     
  2. opti

    opti Guest

    Ich weiss nicht, woher dieses Schwindelgefühl kommt. Vielleicht solltest du einfach mal eine andere Meditationsform ausprobieren oder es mit Autogenem Training versuchen (siehe Link unten).
     
  3. Agurniver

    Agurniver Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    9
    ja, manche meditationen sind recht anstrengend für körper und kreislauf. allein schon gerade sitzen kann hart sein, wenn man's nicht gewohnt ist. kommt also immer drauf an, WIE Du meditierst
     
  4. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Hallo Latschen !

    Erinnere Dich einfach daran das Du sicher auf der Erde sitzt oder
    liegst und laß es drehen. Versuche der Drehbewegung zu folgen und
    gewöhne Dich daran. Denn in der geistigen Welt oder auch im Zeit und
    Raumlosen Bereich ist einfach vieles anders, als in unserer materiellen
    Umgebung, das ist doch klar.

    Versuche Dich auf die Drehbewegung einzustellen, diese zu beeinflussen,
    versuche die Richtung zu bestimmen, die Richtung zu wechseln, denn Du
    bist der Denker und Du bist auch der Bestimmer wo es lang geht.

    Betrachte es einfach als besondere Fähigkeit, Dich relativ leicht vom Körper
    trennen zu können. Daher die Drehbewegung und nutze das was da ist !

    Viel Erfolg, Gruß Lutz !
     
  5. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Oder versuch mal folgendes:
    Dich gut mit der Erde verbinden
    Augen leicht offen lassen
    ruhig in den Bauch atmen.

    Spüre, ob da Angst ist
    spüre, ob du festhälst
    und lasse immer mehr los.
    Fühl dich getragen.

    K.S.
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Druck=Präsenz im Unterbauch aufbauen und darauf den ganzen Körper entfalten. Voll sein= Da sein, leer sein= schwindelig sein.

    Bleibe da, wo gehst Du denn hin mit Deiner Präsenz! Augen auf und Hierbleiben lernen, Abheberei jeglicher Art ist nicht erwünscht. Laufend den Hosenboden spüren... und von dort aus den Körperinnenraum aufbauen nach oben hin bis unter das Schädeldach, alles voll mir Präsenz, Sosein.

    wem schwindelst duda was vor,hm?

    Was bist Du für ein Medi-Tier? Ein Medi-Vogel oder ein Medi-Ochse oder ein Medi-Elefant? Oder bist du schon ein Medi-Mensch und machst die Medi-Tat und sitzt? Statt zu schwindeln?


    guck mal, ein Kopf und ein Körper darunter: i
    guck mal viele von uns: iiiiiii

    hihi :)

    guck mal ein gepolsterter Stuhl,es steht ein Kind davor: hi

    lg,
    TM (tran-susenelle Meditation..... WACH BLEIBEN, sitzen reich-t. only sitzen.)
     
  7. Latschen

    Latschen Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    306
    Ort:
    )
    Danke für eure Antworten! ;-)
    Ich werde mal euren Rat befolgen und alles ausprobieren.
    Wäre schön wenn es dann klappt! :)

    Also meint das das mein Inneres nichts von meinen Körper hält und daher ruhig mal aus meinen Köper raus will? :-D

    Gruß Sebastian
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Dein Geist ist noch nicht an jeder einzelnen Zelle Deines Körpers fixiert. Der Körper will sich daher vergeistigen. Und daher raubt er dem Geist die Energie und schwindelt ihm was vor. Und dann kippt Latschen aus den Latschen. :clown:

    Übrigens kann Schwindel ja vor allem dann entstehen, wenn das Gehirn nicht ausreichend Sauerstoff bekommt bzw. CO² nicht effizient abgeatmet wird. Also mal stetig auf die Atmung achten:wie hätte der Körper denn gerade seine Luft? Wie schnell möchte er denn eigentlich atmen? Und warum hört man auf einzuatmen? Ist die Lunge wirklich schon voll, wird jede einzelne Rippe von Innen durch die Atmung mitbewegt? Und atmet man wirklich die gesamte Luftmenge aus? Wie ist das mit dem Austausch,wer tauscht da eigentlich die Luft aus? Läßt Du das auch wirklich den Körper regeln? Atmest Du schon wie ein Herrscher oder beherrschst Du den Atem noch?

    Riech doch mal nach Innen rein. :clown:

    nicht immer die gleiche Sosse... ist eh gelogen (ge-schwindelt)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen