1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

behandlung bei ADHS

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von Etain, 27. Dezember 2007.

  1. Etain

    Etain Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Namaste,
    ich habe eine Frage an die Prana Anwender.
    Habt ihr Erfahrung beim Behandeln eines Schülers mit ADHS?
    Hab da einen Artikel gelesen dass man mit Super Brain Yoga und Prana sehr gute Erfolge erzielen kann.Behandle ich da das Gehirn und alle Chakren die das Gehirn mit Blut versorgen oder ist da Psychoprana besser.
    Ihr könnt mir gerne eine PN schicken,ich wäre euch sehr verbunden.
    Licht und Liebe
    Etain
     
  2. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Möglicherweise kennst du diesen Link schon :

    http://www.adhs-schweiz.ch/ADHS_2.htm

    Meine Erfahrung mit sogen. ADHS Kindern ist die, dass in den meisten Fällen die Eltern behandelt gehören.
    Diese Kinder sind für Yoga , Meditation etc. wenig bis gar nicht empfänglich.
    Was allerdings sehr gut geht sind Phantasiereisen wie z.B. diese hier :

    http://www.amazon.de/Dein-Schutzengel-führt-Meditationen-Kinder/dp/3897672219

    Bei PH scan fällt meistens ein riesiges ( im Vergleich zu den anderen Chakren )
    Kronenchakra auf. Diese Kinder sind offen wie ein Scheunentor und das leider für alles. Da würd ich mal Anfangen !.

    Es gibt sehr wohl auch Techniken die im Gehirn angewendet werden, die ich aber hier nicht Poste und auch wirklich nur weit fortgeschrittenen empfehlen würde.
     
  3. Etain

    Etain Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    22
    Danke lieber Aragon für deine Zeilen.Ich habe mich mit dem Problem ADHS eigentlich nur im Psychologie Studium über die Entwicklungspsychologie angenähert,kenne aber auch den Standpunkt Eltern mit zu therapieren.Nur manchmal sind Realitäten diffiziler als Schlagworte.
    Phantasiereisen gehen bei dem Klienten nur bedingt.Wichtiger war mir welche PH Behandlung man aus Erfahrung für erfolgreich hält.
    Ich arbeite seit längerem mit PH,habe alle Kurse einschliesslich Certifizierung,habe aber so eine Behandlung noch nicht gemacht.

    Namaste
    Etain
     
  4. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Das ist wohl war, Schlagworte,Populismus und Allgemeinplätze helfen nicht weiter.
    Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, das ADHS als " Modekrankheit " häufig zu völlig falschen Ergebnissen in der Therapie geführt hat, ja die Diagnose selbst schon nicht als Symptomenkomplex sondern als Ursache gesehen wurde.
    Das kann mitunter fatale Folgen für den kleinen Klienten haben : vor nicht ganz drei Wochen hatte ich wieder so einen Fall in der Praxis, bei dem ich die ganze Zeit ein mulmiges Gefühl hatte, bis ich auf die Idee kam ihm ein Buch zum Anschauen zu geben : " Das kummervolle Kuscheltier " ( wenn du es nicht kennst : Googeln ... ) ........................ war jedenfalls ein Volltreffer !! .

    Ich kann da nur nochmal auf die erwähnte CD verweisen .....


    Bevor ich dazu komme, möchte nochmal eindringlich davor Warnen ADHS nur als Krankheit und nicht auch evtl. als Symptomenkomplex einer ganz anderen Ursache zu sehen ! . Da du ohnehin vom Fach bist, würde ich eine eingehende Exploration mal voraussetzen.

    Und um es gleich vorweg zu nehmen - nur mit PH habe ich keinen solchen Fall behandelt.
    Auffallend war, wie schon erwähnt, ein riesiges Kronenchakra das in jedem Fall auf " normale " Größe verkleinert werden muss. Ab dann ist es abhängig vom Chakrenbild was Sinn macht. Rezepte wie in Phqanda helfen da nur sehr eingeschränkt und können bestenfalls Richtschnur sein.
    Es kann aber kein Fehler sein mit Farben zu Arbeiten - selbst bei Kindern.
     
  5. Etain

    Etain Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    22
    Herzlich Dank Aragon,ich denke du hast mir weitergeholfen,werde mir nun mal ein Konzept machen.
    Ich wünsche dir für das Jahr 2008 Gottes Segen,viel Erfolg und persönliches Glück.
    Namaste
    Etain
     
  6. Lichtartemis

    Lichtartemis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    16
    Ort:
    D-Wiesbaden
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    zur Behandlung von ADHS mit Prana Healing kann ich leider nichts beitragen.

    Aber ich möchte die Diskussion um diese "Modediagnose" gerne um einen weiteren, spannenden Aspekt bereichern. Auch Professor Franz Ruppert von der Hochschule in München hat festgestellt, daß hyperaktive Kinder offenbar nur Symptomträger sind. Es scheint, als lebten sie häufig die verdrängten Gefühle ihrer Eltern bzw. zum Teil sogar Großeltern aus. Einzelheiten findet man unter folgendem Link:

    http://www.franz-ruppert.de/Artikel_fur_Zeitschrift.doc

    Zusätzlich geht er dort auch auf die Risiken der gängigen Medikation mit Ritalin ein. Was die wenigsten wissen: In Wasser aufgelöst und intravenös injiziert
    hat Ritalin die Wirkung von Kokain. Da es massiv auf den Gehinstoffwechsel einwirkt besteht u.a. ein erhöhtes Risiko für Parkinson.

    Alles Gute
    Lichtartemis
     
  7. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Hallo,
    die Idee ist nicht neu : Ein Salzburger Psychologe und Psychotherapeut , Dr. Rüdiger Opelt, beschreibt dieses Phänomen in seinem Buch " die Kinder des Tantalus ".

    Aus der praktischen Arbeit kann ich nur bestätigen das es Traumata / Ängste etc. gibt die Generationsübergreifend wirken.
     
  8. kischa

    kischa Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    285
    Ich kenne eine Therapie mit Schüssler-Salzen, wenn du willst, sag ich dir welche Salze wann benötigt werden.
    Melde dich einfach.
     
  9. Davolce

    Davolce Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Olte - Schwiiz
    Zusätzlich geht er dort auch auf die Risiken der gängigen Medikation mit Ritalin ein. Was die wenigsten wissen: In Wasser aufgelöst und intravenös injiziert
    hat Ritalin die Wirkung von Kokain. Da es massiv auf den Gehinstoffwechsel einwirkt besteht u.a. ein erhöhtes Risiko für Parkinson.

    Alles Gute
    Lichtartemis[/QUOTE]




    Ich kenne Jugendliche, die missbrauchen Ritalin als Aufputschdroge, indem sie die Tabletten pulverisieren und nasal konsumieren. Anscheinend sei die Wirkung ähnlich wie bei Amphetamin und Kokain. Demnach also auch gleich süchtig machend. Ritalin scheint mir nur die einfachste Möglichkeit zu sein, jemanden ruhig zu stellen und ihn der gewünschten Norm anzupassen.

    Bei mir wurde das ADHS leider erst im erwachsenen Alter fest gestellt, habe mich aber grundsätzlich immer schon gegen Ritalin ausgesprochen. Mein kleiner Sohn scheint auch nicht davon verschont zu bleiben, aber ich bin am arbeiten anderer Möglichkeiten.

    Liebe Grüsse

    Davolce
     
  10. Davolce

    Davolce Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Olte - Schwiiz
    Werbung:
    Zum Thema ADHS möchte ich noch einen interessanten Denkanstoss geben.

    Habt Ihr schon mal von den Indigo Kindern gehört? Googelt mal und schaut nach, was die "indigo Kinder" und ADHS gemeinsam haben.

    Das Thema ADHS einmal aus einem anderen Sichtwinkel, der zwar wissenschaftlich nicht völlig belegt ist, aber offene Menschen finden sicher ein offenes Ohr für weitere Theorien und Ansichten, die das Symptom ADHS aus einer anderen Sichtweise scheinen lässt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen