1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Begrabe mein Selbst (Merkwürdige Träume)

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von DyingHeart, 6. Dezember 2012.

  1. DyingHeart

    DyingHeart Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2012
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo alle miteinander,
    Bin hier neu im Forum. Hab das Forum erst kürzlich entdeckt, da ich mich für übernatürliches interessiere und so fand ich meinen Weg zu euch:)

    Schon Wochen habe ich fast Tag für Tag seltsame Träume.
    Erst kürzlich hatte ich den Traum, mir selbst gegenüberzustehen.
    Komischerweise nahm ich in dem Traum die Rolle meiner beiden Ichs an.
    Das ganze spielte sich in einem Friedhof ab, wo ich ein Grab geschaufelt habe.
    Das eine Ich ist auf das andere los gegangen und hat es lebendig gebraben.
    Ich war sowohl jene die begraben wurde, als auch die, die das Grab zugeschüttet hat.

    Oder ein anderer Traum handelte von einer Überschwemmung von Puzzle Teilen.
    Vergeblich habe ich versucht das Puzzle zusammenzusetzen.

    Und heute erst habe ich geträumt, dass Holzsplitter in meiner Haut gesteckt habe und ich versucht habe diese herauszubekommen.
    Aus den kleinen Holzsplittern wurden große Äste.
    Der Schmerz hat sich so wirklich angefühlt.
    Apropos Schmerz in Träumen...kennt ihr das, wenn die Träume so realistisch sind, dass die Schmerzen sich so echt anfühlen? Ist das noch normal?

    Was bedeuten diese ganzen Träume?:(
     
  2. Livie

    Livie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.247
    welcome DyingHeart!

    zu den zwei ICHs fällt mir ein, dass du vielleicht einen Teil von dir nicht richtig integrierst bzw. auslebst.
    er wird von dir begraben – aber du bist beides, beide Teile, beide ICHS. Warum tust du dir das an? ;)

    zum Puzzle, dort sehe ich schon wieder dieses nicht „Eins“ sein die Teile werden hinweggefegt, es
    fehlt die Einheit, das Ganze und du bist hilflos und kannst nicht eingreifen.
    so kommt es dir vor, aber ist es in der Realität auch so?

    die Balken im Auge, da gibt es ja auch ein Sprichwort zu
    und was mir noch einfällt, die Augen sind der Spiegel der Seele, und dort steckt etwas was Schmerz
    verursacht.

    was siehst du nicht, oder willst du nicht sehen? es wird sich trotzdem bemerkbar
    machen und dies nicht auf leisen Sohlen …
    _______________________________

    so dyingheart, das sind meine Assoziationen zu deinen Träumen, ich hoffe es gibt dir eigene Impulse!

    and please don’t let your heart gonne die!!! :)
     
  3. MediCora

    MediCora Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2012
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Hier steht sie/er hat Holzsplitter (später dann Äste) in der Haut stecken. Nicht im Auge. Sollte man vielleicht anders deuten... ich kanns nicht aber das ist ne Anregung vielleicht heisst es jetzt was ganz anderes...Liebe Grüße
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Sie deuten eine bedeutende veränderung im deinen Leben an
     
  5. DyingHeart

    DyingHeart Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2012
    Beiträge:
    7
    Ich bedanke mich für eure Antworten:)

    Hmm, bin in der Tat vom Charakter her ziemlich vielseitig...ich habe so viele Seiten, dass ich inzwischen gar nicht mehr weiß, wer ich wirklich bin...Man könnte meinen, meine Person geht zurzeit so ziemlich zu Brüche:(
    Unter Freunden bin ich zwar noch am ehesten Ich-selbst und "lebendiger", aber gleichzeitig habe ich immer Angst vor Fehltritte, und habe ich erst einmal was falsch gemacht, zerbrech ich mir so den Kopf darüber, dass ich anfange alle meine Gefühle zu unterdrücken, kalt zu sein und das Bestreben habe zu perfektionieren...

    Danke:)

    Bezieht sich vielleicht auf mein ganz altes-Ich, als ich noch eine willenlose Marionette war ohne eigene Persönlichkeit, eine Leere Hülle...
    Und irgendwie kann ich nach all den Jahren von dieser schmerzvollen Zeit immer noch nicht los lassen und endgültig mit meiner Vergangenheit abschließen...

    Also könnte das wohl mit meinem Abitur zusammenhängen:( Es hat sich durch familiäre Probleme und Probleme mit mir selbst ergeben, dass ich ziemlich im Rückstand geraten bin...Und in meinem Rückstand bin ich dauernd in weitere Rückstände geraten durch den Druck...
    Langsam komme ich zwar mit kleinen Schritten voran, aber naja, ist ein harter Weg...


    Oje, ich habe jetzt geradezu Angst ins Bett zu gehen und wieder in meine (Alp)Traumwelt einzutauchen...:eek:

    Ich hätte da noch eine Frage...dauernd muss ich Nachts während ich schlafe laut in der Wirklichkeit schreien...Eine Zeit lang war es besonders heftig, wo ich mir schon oft die Seele aus dem Leib geschrieben und deutliche Sätze gesprochen habe (will nicht wissen, was die Nachbarn da wohl denken, wenn plötzlich jemand mitten um 4 Uhr laut schreit, dass es im ganzen Haus zu hören ist^^)
    Kann man da nicht was machen, damit sich die Alpträume etwas beruhigen und ich besser schlafen kann?:(
     
  6. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    Das ist gar nicht komisch, denn alle Personen in unseren Träumen sind tatsächlich wir selbst, Teile
    von uns, Seelenanteile.

    Die vielen Seiten sind höchstwahrscheinlich Masken und nicht nur bei dir, sondern bei jedem von uns.
    Wir spielen alle nur Rollen. Zu jeder Gelegenheit eine andere Rolle. Beim Frisör spielen wir den
    stillsitzenden ruhigen Kunden. Im Konzert spielen wir den andächtig Lauschenden.
    In der Betriebsversammlung spielen wir den klug dreinschauenden Mitarbeiter, zu Hause spielen wir
    die liebevolle Mutter, Gattin und kurz darauf die knallharte Geschäftsfrau, der niemand ein X für
    ein U vormachen kann usw. usf..
    Diese Rollen sind uns so ins Blut übergegangen, daß wir sie als real empfinden, wir identifizieren
    uns damit. Aber das alles sind wir nicht in Wahrheit sondern nur äußerlich und nur zeitweise.
    Unsere Seele weiß das wohl.

    Wenn da etwas in die Brüche geht, wie du meinst, dann nicht du sondern deine Masken.

    Deine verschiedenen Rollen harmonieren vermutlich nicht miteinander, daher der Konflikt und das
    Bild vom Grab, das zeigt, daß etwas begraben werden muß.
    Sich im Traum gegenüber von etwas oder jemandem befinden, bedeutet Konflikt mit dem Betreffenden.

    Die Überschwemmung stellt einen emotionalen Ausbruch dar und die Puzzle-Teile deuten auf
    deinen Wunsch nach einem Gesamtbild, das bisher noch lose unzusammenhängend erscheinende
    Bilder in ein sinnvolles Ganzes fügt.

    Durch den Splitter wird etwas Falsches bezeichnet, die Haut bedeutet das Äußere des Menschen.
    Du hast etwas Falsches in deinem Äußeren entdeckt, und das schmerzt dich.
    Der Splitter bedeutet ein geringes Falsches, der Ast ein größeres Falsches. Das heißt evtl., daß du
    bei näherem Hinsehen noch mehr entdeckt hast, was dir falsch erscheint.

    Die Träume sagen dir, wie es in deinem Inneren aussieht und machen dir so bewußt, was bisher
    noch unbewußt war.
     
  7. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Es wäre gut zu wissen ob und was du träumtest,oder ob du etwas/jemanden spürst,es kann viele Ursachen haben,man müsste sich Stück für stück vorarbeiten,auf jeden fall ist etwas da,was dich nicht losläst,dich innerlich belastet.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen