1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Begleitforschung

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Gerald1130, 30. Juli 2013.

  1. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    An alle prakizierenden esoterischer Techniken!

    Um wissenschaftlich festzustellen, ob das was Ihr tut auch wirksam ist, biete ich mein Begleitforschungsdesign kostengünstig an.


    Ich bin Psychologe, Psychotherapeut und Biologie, Dr.Phil und MsC, mit mehr als 30 wissenschaftlichen Publikationen Bei Interesse bitt eine
    persönliche Nachricht an mich senden.

    Begleitforschungsdesign:
    Das Begeleitforschungsdesign für CAM sowie esoterische und spirituelle Therapien versucht die Wirkung von Interventionen und Therapien im gegeben Umfeld auf einer psychologischen, biologischen und bei Bedarf auch spirituellen Ebene zu untersuchen. Neben Interviews vor und nach einer Intervention, werden zusätzlich psychologische Fragebögen und Tests die über die Befindlichkeit, Coping, Krankheitssymptome u. a. m. Auskunft geben verwendet, zudem können auch biologische Parameter (Cortisol, Testosteron usw. noninvasiv (etwa durchSpeicheldiagnostik) erhoben werden.
    Anhand der Auswertung von Interviews und Fragebögen sowie biochemischen Parametern werden können subjektive und objektive Veränderungen erhoben werden. Das Begleitforschungsdesign kann idealerweise durch medizinisch diagnostische Untersuchungen ergänzt werden, oder diese ergänzen.
     
  2. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.198
    Zum einen finde ich das ja ganz interessant...zum anderen frag ich mich:
    wieso sollte man das machen?

    Ich biete keine esoterische Dienstleistung an, habe aber schon einige in anspruch genommen.

    Wenn ich für mich weiß, dass es wirkt, brauche ich keinen stempel "wissenschaftlich bestätigt"...

    Außerdem...wer sagt, dass der untersuchungsgegenstand bei und wegen der untersuchung nicht verloren geht?
     
  3. Mondkatze82

    Mondkatze82 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    789
    Du hast genau das ausgedrückt, was ich dachte.

    BTW: Wozu dient diese Untersuchung, was ist ihre Intention?
     
  4. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Danke für Eure Beiträge
    Schön wenn Ihr wisst was wirkt. Viele wissen das nicht und es ist sinnvoll die Wirkung nachzuweisen. Das schafft Vertrauen in die Methode
    und erleichtert die Auswahl. Es trennt Wirkung von leeren Versprechen, und davon soll es in der Esoterik ja genug geben. Wenn aber etwas wirkt, kann man es nachweisen.
     
  5. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.198
    Dann schlage ich Ihnen vor, mit Ihren Untersuchungen erstmal in der klassischen Medizin anzufangen. Da wüsste ich gern, was wirkt und was mehr schadet als nützt.


    Kurze Klarstellung: Forschung ist gut und nett, aber wenn dabei der untersuchungsgegenstand zunichte geht, bringt es einem gar nichts. Und das könnte bei spiriuell-esoterischen methoden durchaus der fall sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2013
  6. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Dann müsse man das Forschungsdesign halt richtig anpassen.
    Aber was genau meinst Du?
     
  7. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.198
    Als Bsp. Wünsche ans Universum: das entscheidende dabei ist, den wunsch für sich zu formulieren und ihn zu vergessen/loszulassen.

    Fängt man an, vorher und nachher irgendwelche Messungen durchzuführen und fragebögen auszuzfüllen usw. ist mindestens der Punkt des Loslassens dahin.
    Und es geht auch ums vertrauen... Hinterfragt man die sache und fängt an, das wissenschaftlich zu untersuchen, zeugt das nicht von vertrauen.
     
  8. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Also das würde ich auch nicht untersuchen, man kann ja nie wissen wann die (wenn überhaupt ) eintreten oder?
    Allerdings ist ähnliches unter Selbsterfüllende Prophezeiung bekannt
     
  9. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.198
    Es gibt leute, die können das so genau timen, dass man es kaum glauben würde.

    Und mit einer "wenn überhaupt"-einstellung kommt man in der esoterik nicht weit :) siehe oben: Vertrauen.

    Wenn Sie anfangen, sich mit der materie auseinader zu setzen, werden Sie feststellen, dass viele so wie das wünschen funktioniert. Oder eben wissenschaftlich erforscht nicht funktioniert.

    Bekannt ist vieles, ist es auch erforscht ?
     
  10. saffrondust

    saffrondust Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    676
    Werbung:

    Oder unwissenschaftlich einfach nur "mächtig auf den Putz hauen" bedeutet. Viel heiße Luft um nichts.

    Was sollte denn das Universum mit Deinem Timing gemeinsam haben? Erklär doch bitte mal, wie grenzgenial Du das machst, Aember. Erklärungen liegen doch drin oder funzt es auch dann nicht mehr? Bedeutet das womöglich, dass Dein Vertrauen rapide im Moment der Beobachtung nachlässt?
     

Diese Seite empfehlen