1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

begegnungshoroskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von soundso1, 12. Mai 2007.

  1. soundso1

    soundso1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    hallo, ich versuche mich seit einige zeit mit dem thema astrologie auseinanderzusetzen. ich habe versucht bei mir und meinem partner, einen partnervergleich anzustellen, nachdem es aber von ihm kein genaues geburtsdatum gibt, habe ich nicht viel herausgefunden. jetzt habe ich entdeckt, dass es auch die möglichkeit gibt, anhand eines begegnungshorosopes einiges herauszufinden und wollte schauen ob sich jemand von euch hier auskennt und mir vielleicht weiterhelfen kann. die begegnung war am: 01.05.2005 / 19:00 / Wien.
     
  2. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo Soundso,
    ja, ein Horoskop der ersten Begegnung ist eine Sache, das sehr wichtig ist. Man kann das genauso interpretieren wie das Ereignishoroskop des Ja-Wortes beim Standesamt oder das einer Vertragsschließung zum Zeitpunkt der Unterschrift.
    Man sollte aber immer genügend Daten aus der Realität haben, um das Horoskop damit abzugleichen. Wenn sich zwei begegnet sind und man kennt von einem der beiden die Geburtszeit nicht, ist das so wie ein Gleichungssystem mit zwei Gleichungen und drei Unbekannten. Das ist schwierig zu lösen.
    Es gibt nun aber Astrologen, die behaupten, man könnte sowas machen. Das hat mir aber noch keiner bewiesen.
    Mich stört auch ein bißchen die glatte Uhrzeit von 19.00 Uhr. Da werde ich immer sehr vorsichtig. Glatte Uhrzeiten sind meistens ein Zeichen dafür, daß man sich nur pauschal an was erinnert, aber die genaue Uhrzeit nicht weiß.
    Wenn man aber das Geburtsdatum nur ungenau weiß, so würde ich fragen: Wie ungenau? Z.B. kann man sehr gut Synastrievergleiche machen, ohne die die genaue Geburtszeit zu haben, da während eines ganzen Tages fast alle Planeten sich nur wenig verändern.
    Man kann auch Schlußfolgerungen daraus ziehen, wenn man die Geburtsorte der beiden Personen kennt.
    Jetzt zum Horoskop der Begegenung: um 19.00 Uhr liegt der Aszendent auf ziemlich genau 0 Grad Skorpion. Eine Minute früher lag er demzufolge noch in der Waage. Das ist ein Riesenunterschied.
    Um weitere Ausagen zu machen, müßte man jetzt noch mehr Informationen haben.
    Beste Grüße
    norbertsco
     
  3. soundso1

    soundso1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    23
    du scheinst dich wirklich gut auszukennen. nun ist es so, dass ich mir bei der begegnungszeit ziemlich sicher bin, weil ich damals einen tanzkurs begonnen habe, daher kommt die glatte uhrzeit. weil ich selten zu früh dran bin, wird es wohl schon so hinkommen, aber die genaue minute weis ich nicht. ich
    (02.01.1971/20:55/Baden Ö) war ankommend, er (15.05.1969/Neu Delhi) war schon da. ich habe auch gesehen, dass der aszendent vorher in der waage stand. was zählt deiner meinung nach mehr, das betreten des raumes, oder der erste handschlag? ich fand die konjunktion von sonne und venus in 7 haus sehr interessant, leider im quadrat zu mond /neptun in 4, aber ich kann das leider noch nicht deuten. danke vielmals für deine erklärung und deine antwort.
     
  4. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    hallo Soundso,
    ich würde sagen, der erste Handschlag gilt. Damit steht vermutlich der Aszendent am Anfang des Skorpions. Wenn ein Aszendent in einem Fragehoroskop oder Ereignishoroskop so am Anfang bzw. in den ersten 2 1/2 Grad eines Zeichens stehen, ist das ein Hinweis darauf, daß die Anfangssituation noch nicht so klar war, daß da notwendigerweise eine vorhersehbare Entwicklung zwangsläufig war. Da ihr Euch aber heute noch kennt, ist zu vermuten, daß die Begebenheit, die das längere Zusammensein herbeigeführt hat, später stattgefunden hat.
    Die Mond Neptun Konjunktion steht im vierten Haus, und das ist dann ein Kennzeichen für die Räumlichkeiten (Heim), in dem die Begegnung stattfand.
    Rein praktisch gesehen bedeuetet Mond Neptun (ohne jetzt viel pauschal und theoretisch herum zu philosophieren) eine gewisse Unsicherheit in Bezug auf gegengeschlechtliche Tatbestände. Da aber erstens Mond und Neptun beides Wasserzeichen sind und damit freundschaftlich verwandt sind und zweitens eine Konjunktion vorliegt, ist dieser Aspekt eindeutig nicht negativ. Vielleicht ist es auch ein Kennzeichen für Tanzschulen im Allgemeinen.
    Venus Sonne im 7 ten Haus könnte so interpretiert werden: Venus Sonne ist ein liebes sehr freundschaftliches Benehmen, im 7 ten Haus bedeutet es, daß es öffentlich unter dem Eindruck vieler anderer Menschen sattfindet.
    Beste Grüße
    norbertsco
     
  5. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    hallo

    selbstverständlich kannst du das machen, eine Begegnung bzw. ein Begegnungshoroskop ist genauso ein "Ereignis" wie eine Geburt, ein Unfall oder was anderes auch immer, folglich lässt es sich genauso handhaben wie jedes andere Horoskop, d.h. du kannst es deuten, Transite betrachten, Direktionen anwenden etc.
    die Frage ist nun eben, WIE du es machst, und da wirst du vermutlich verschiedene Meinungen hören. wichtig ist vor allem, dass man es nicht exakt wie ein Geburtshoroskop einer Einzelperson nehmen kann, da es ja die Begegnung von zwei Menschen beinhaltet, folgerichtig wird es prinzipiell also zuerst Aufschluß über die Art und den Verlauf der Begegnung und einer etwaigen Beziehung geben. soll heißen, wenn es zu einer Beziehung kommt, wäre es natürlich das "Geburtshoroskop der Beziehung"
    mittels sorgfältiger Häuserzuordnung kannst du aber auch versuchen, detaillierte Informationen über die Beteiligten und deren Ausgangspunkte herauszuholen.

    ach ja: ausschlaggebend ist der Moment des ersten Handschlags.

    grüsse
     
  6. soundso1

    soundso1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Danke für eure Antworten und Tipps. Ich dachte, dass die Zeichen in den Häusern eventuell mehr aussagen über den Verlauf der Begegnung/bzw. der Beziehung als über die Tatsache wo das Treffen zustande kam. Es stimmt, dass wir immer noch zusammen sind hat sich erst später ergeben bzw. ist eigentlich immer noch nicht so ganz klar. Worauf sollte man bei so einem Begegnungshoroskop eigentlich als erstes achten?
     
  7. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Hallo soundso1 :)

    Wie der Name schon sagt: Achte auf das, was dir entgegen kommt, was dir begegnet.

    Wenn der Aszendent im Skorpion liegt, liegt auf dem Deszendent das Stier-Zeichen. Nicht immer kommt einem wie in deinem Fall dann tatsächlich "ein Stier" entgegen.

    Wobei dieses Horoskop schon eine handfeste Stier-Thematik hat: Herrscher Pluto (von Aszendent Skorpion und auch von Haus 2) steht in Haus 2, im Trigon zum aufsteigenden Mondknoten (Beziehung), Sonne und Venus in Haus 7 im Stier, wobei Venus auch über 8 herrscht und damit den Pluto in 2 nochmals betont. Insgesamt also viel Venus/Pluto, also eine Begegnung, die in den Bann zieht und auch gleichzeitig die eigenen Wertvorstellungen ergründet: Wie sehr verändert diese Beziehung mein bisheriges Leben, meine Sicherheit, meine Art, mich von anderen abgrenzen zu können?

    Interessant ist auch die Mond-Neptun-Konjunktion, zumal du seit 2005 mit deinem Auslösungspunkt (im Radix) in die Fische kamst und in deinem Radix Jupiter-Neptun am IC steht und jetzt der Mond ausgelöst ist, also Mond/Neptun schon ein Thema im Geburtshoroskop ist ("über die Grenzen hinaus" kann auch schlichtweg "Übersee" bedeuten, ferne Länder).

    Alles Liebe
    Gerry
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    @norbertsco,

    es ist erfreulich, dass du die frageastrologie betreibstund hier bemühst... dann aber bitte konsequent. frageastrologie ist nun mal klassische astrologie und dort haben die "geistigen planeten" (uranus, neptun und pluto) nichts verloren. (ich weiss sehr wohl, dass manche astrologen mit praxis in der frage-astrologie die planeten auch verwenden - bin trotzdem der meinung, dass sie dort nichts verlren haben: ihre klassische würden/schwächen sind bis heute unklar, gut deusch man kann ihre wirkung nicht bewerten!

    @soundso

    ich schliesse mich der meienunung von "norbertsco" mit der zeit insofern an, ich bin mit zeiten von vollen stunden auch immer sehr vorsichtig. wie wichtig der kenntnis der genauen geburtszeit ist, kannst dran ablesen, dass einiege minuten darüber entscheiden, wie hier, ob der aszendent (ac) waage oder skorpion ist. ob due den unterschied kennst weiss ich ja nicht.

    grob gesagt würde waage ac "suche nach ausgleich und harmonie" bedeuten und genuaso oberflächlich beschrieben bedeuten der ac skorpion eine "extatische, gefühlvlle und höhen und tiefen beinhaltende bezihung".

    der deutungsregel der frageastrologie: horoskope nicht zu deuten, wenn dar ac in den ersten oder letzte 3° eine zeichens steht, kenn ich und bevolge auch nicht immer. es ist mir klar, das solche horoskope sehr vorsichtig gedeutet werden müsen!!!
    warum wir auch in der deutung sehr vorsichtig sein müssen ist folgendes. nach den sog. "kritischen graden" von den astrologen michael roscher bedetet der bereich 29° waage bis 1° skorpionwird folgendes ausgesagt: "man verliebt sich in den falschen partner bzw. will den richtigen nicht. übergangsphase im beziehungsbereich. man sucht verbindlichkeit, wo keien sein kann ... Beziehungen die lange angebahnt haben, können verbindlich werden...."
    hättest du mich am anfang gefragt, wäre der gefahr sehr gross gewesen, dass ich gesagt hätte "lass die finger davon". rückblickend sieht di sache ganz anders aus...
    daraus folgt für mich ganz eindeutig, dass nur die vollständige deutung des begegnungshoroskops kann den genauen sinn und bedeutung der beziehung enthüllen, und nur dann ist eine richtige einschätzung möglich. dass so eien vollständige deutung, sehr zeitaufwendig ist und auch viel fingerspitzegefühl erfordert wirst du vilelicht begreifen. das kann nicht so nebenbei und hoppla-hopp gemacht werden und du wirst kaum jemand finden, der das hier auf diesen niveu macht.

    es lässt sich aber aus deinem horoskop und seinem "horoskop" (mittgstände) ein synastrie für dich enrstellen. dass heisst, es lässt sich gut deuten,was er für dich bedeutet weil deine geburtszeit und somit dein horoskop, bekannt ist. es lässt sich aber meineserachtens draus nicht sagen, was du ihm bedeutest, weil das oft sehr unterschiedlich ist.

    shalom,

    shimon1938
     
  9. soundso1

    soundso1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    23
    Danke für eure zahlreichen Antworten. Es ist mir klar, dass das erstellen eines Begegnungshoroskopes eine sehr aufwendige Sache ist, und hier in diesem Forum nicht abgehandelt werden kann.

    Ich habe vor 2 Monaten eine Astrologin zu rate gezogen, die einen Partnervergleich gemacht hat, aber für mich ist dabei nichts klares rausgekommen. Ich dachte es liegt an der fehlenden Geburtsstunde. Außerdem hat sie mich verunsichert, weil sein Neptun auf meiner Venus sitzt.

    Erst jetzt habe ich herausgefunden, dass es die Möglichkeit eines Begegnungshoroskopes gibt. Wenn es aber so ist, dass man Fragehoroskope die einen Aszendeten zwischen den Graden 29 und 3 haben nicht deuten soll, werde ich vielleicht auch aus jenem nicht die erhofften Antworten finden.

    Selbstverständlich weis ich wie groß der Unterschied ist, ob der Aszendet in Waage oder Scorpion steht, ich bin mir aber bei der Zeitangabe sehr sicher.

    Danke nochmals für Eure Bemühungen!
     
  10. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:
    hallo,
    Ich will noch mal kurz auf ein Frage- oder Ereignishoroskop im Allgemeinen eingehen und da fange ich mit der Kritik mancher Nichtastrologen an. Die argumentieren etwa so: Dieses Ereignishoroskop gilt ja nicht nur wie in diesem Fall für die zwei Personen, sondern für alle möglichen Personen in der näheren und weiteren Umgebung, also wäre dieses Ereignishoroskop völlig unspezifisch für die zwei Personen, da es ja für Tausende andere Menschen auch gilt. Dieser Einwand ist natürlich Unfug; und zwar aus den folgenden Gründen: Die betrachteten Personen haben ein ganz spezifisches Verhältnis zu diesem Horoskop und zwar durch ihr Alter und ihr eigenes Horoskop. Z.B. kann man vom Ereignishoroskop und dem Radix einer beteiligten Person ein Compost machen. Dieses Composit ist dann im hohen Maße einzigartig und das wird dann geeignet interpretiert. Eine weitere Möglichkeit ist die Anwendung über die Rhythmenlehre auf dieses Horoskop. Das ergibt dann wieder absolut spezifische Aussagen, die eben nicht für alle gelten.
    Noch was: ich habe nur die konkret gestellten Fragen beantwortet. Allein aus Zeitgründen.
    Beste Grüße
    norbertsco
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen