1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Begegnungshoroskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Shalima, 27. November 2018.

  1. Shalima

    Shalima Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2017
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    da ich mich nicht gut mit Astrologie auskenne, lese ich immer sehr fasziniert mit bei euch und hab auch schon gelesen von Begegnungshoroskopen für zukünftige Termine. Ich hätte eine Frage, ob ihr mir vielleicht helfen könnt? Es geht ursprünglich um ein Treffen von mehreren aus unserem alten Kurs einer Ausbildung, was sich nun durch deren Absagen reduziert hat auf uns zwei. Wir hatten uns damals sehr gern, waren aber beide vergeben. Waren dann noch freundschaftlich in Kontakt was er aber abbrach. Nun kam von ihm der Vorschlag für das Treffen was mich sehr überraschte nach dem langen Schweigen. Ich weiss nicht recht was mich da erwartet, ob ich überhaupt hingegen soll, eigentlich würd ich sehr sehr gerne. Könnt ihr mir helfen?

    Tag des Treffens: 08.12.2018, ca. 18 - 18:30 Uhr, Passau

    ich: 24.01.1979, Pfarrkirchen, 14:46 Uhr
    er: 30.09.1991, Passau, 18:31 Uhr

    Ich würd mich sehr freuen, wenn Ihr mit helfen könntet.

    Ganz liebe Grüße
     
  2. halo

    halo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Melmac
    Hallo Shalima,

    ich musste jetzt ein wenig überlegen, ob ich dir antworte... Ich habe mir das künftige Begegnungshoroskop angeschaut und wollte dir mit meiner Interpretaion nicht die Offenheit für das Treffen nehmen, zumal es auch nicht sonderlich positiv aussieht. Letztlich hab ich mir aber gesagt, wirst du selbst am besten wissen, was du willst... Du hast also an dieser Stelle noch die Chance, nicht weiter zu lesen und dich unbefangen auf dieses Treffen, auf welches du dich offensichtlich freust, einzulassen.

    Nun hast du dich also entschieden weiterzulesen, dann folgt hier meine Deutung – Wie immer ohne Gewähr! ;-)
    Da das Ereignis in der Zukunft liegt, ist es schwer zu sagen, ob du vom Aszendenten symbolisiert wirst und er vom Deszendenten, oder umgekehrt – Das wirst du dann wissen, wenn es soweit ist...
    Auch die exakte Zeitangabe fehlt, aber wird das Treffen in deiner angegebenen Zeitspanne stattfinden, passt das.

    Der Kommende wird durch den Krebs-Aszendenten dargestellt. Sein Signifikanter ist der Mond, und sein Begleiter sind die Mondknoten, die Mitte/Ende des ersten Hauses stehen (je nach genauer Zeit).
    Mit den Krebs-Mondknoten vermute ich große (emotionale) Erwartungen an das Treffen.
    Der Mond steht aber in seinem Exilzeichen, wo er sich wenig zuhause und damit unwohl fühlt… Das kann durch starke Unsicherheit, ein störendes Umfeld, oder erkaltende/ernüchterte Gefühle geschehen… Wir sehen den Mond in Haus 6 stehen, einem schwachen Haus – das kann auch ein Indiz dafür sein, dass der durch den Mond symbolisierte, sich aufgrund einer Erkrankung schlecht fühlt.
    Meine Vermutung ist jedoch in erster Linie die, dass das Unwohlsein daraus resultiert, dass man negative Gefühle für sein Gegenüber verspührt. Denn Saturn (DC-Herrscher) steht ebenfalls in Steinbock und wird damit vom "Mond" abgelehnt.

    Das Gegenüber, das den „AC/Mond“ empfängt, fühlt sich wiederum sehr gut, stark und nah bei sich, in seinem Domizilzeichen … allerding erfährt auch er durch die Umstände an Blockierung – Die Stärke kann kaum zum Ausdruck gebracht werden (Ebenfalls Haus 6).
    Nahe am Deszendenten haben wir auch Pluto, der eher führ Unheil und ungute Gefühle steht. Er nimmt in dieser Geschichte einen wichtigen Stellenwert ein… Denn beide werden auch noch Aspekte zu ihm eingehen.

    Die Saturn-Person dürfte eine starke Zuneigung gegenüber der anderen Person empfinden, da dieser in seinem Heimatzeichen steht. Das der Mond geliebt wird/bzw Saturn verliebt macht, erkennen wir auch durch den engen Aspekt von Venus… Aber Venus ist ebenfalls im Exil, so bringt sie wohl wenig Erfüllung mit sich...
    Beide kommen zusammen, was wir durch die Konjunktion sehen, doch sie empfinden nicht das selbe füreinander (siehe Rezeptionen). Das Zusammenkommen kann also rein, das Zusammentreffen symbolisieren, nicht das Zusammenkommen, im übertragenen Sinne... Wobei durchaus ein (schönes) Ereignis zwischen beiden stattfinden könnte, was die Emotionen und Hoffnungen schürt... Beide befinden sich in einem applikativen Aspekt zu einer Mars-Neptun-Konjunkion.
    Wenn später aber beide auf Pluto treffen, könnte das, was sich Anfangs möglicherweise nur unter der Oberfläche abspielte u.U. zu einen großen Knall zwischen beiden entwicklen… Vielleicht sogar eine Art Racheakt des verschmähten "Liebhabers" (DC).

    Nimm meine Interpretation nicht zu ernst, ich habe einfach aufgrund meines stundenastrologischen Wissens, aus diesem Horoskop eine Geschichte gelesen... Ob diese ebenso stattfindet, steht natürlich auf einem anderen Blatt geschrieben... Und Dynamiken sind im ewigen Fluss, Energien und Emotionen können sich verändern, also weiß man letztlich nie, was die Zukunft bringt... Ich würde mich dennoch über ein Feedback freuen, wenn das Treffen stattgefunden hat... Sollte ich mich mit meinen Deutungen auf Irrpfaden bewegen, würde ich gerne aufgeklärt werden :-D

    Viele liebe Grüße und Alles Gute für dich!
     
    Shalima, Red Eireen und Gabi0405 gefällt das.
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    12.605
    Hallo Shalima,

    das ist jetzt kein klassisches Begegnungshoroskop, denn die Begegnung hat ja noch nicht stattgefunden.
    Bei einem Begegnungshoroskop ist die Wahl der planetaren Vertreter für die Beteiligten entscheidend, und die richtet sich danach, wer zuerst am Treffpunkt anwesend ist und wer dazu kommt.
    Man könnte allerdings in diesem Fall die Zeitqualität für das Treffen untersuchen.
    Hier das Horoskop dazu auf 18 Uhr:

    [​IMG]
    Es geht um die Begegnung zwischen Mond und Saturn. Eine Zuordnung könnte nur dann erfolgen, wenn man weiß wer zuerst am Treffpunkt war.
    Mond läuft auf Saturn zu und das weist ziemlich klar auf eine Begegnung hin. Der Mondvertreter ist in der schwächeren Position, empfindsam, beeindruckbar, sensibel und romantisch, während der Saturnvertreter stark, im eigenen Zeichen, steht und durchaus ernsthaft, zuverlässig und schörkellos die Situation beherrscht.
    Beide Planeten laufen in ein Sextil zur Venus, der Mond etwas früher und Saturn etwas später.
    Das lässt zumindest schon mal auf das Zustandekommen einer Affäre schließen. Wobei der Mondvertreter wahrscheinlich die tieferen Gefühle empfindet als der Saturnvertreter.
    Der Saturnvertreter könnte in einer Krise stecken (Pluto in seinem 1.Haus). Die Begegnung findet in seinem 12. Haus statt und damit in einem eher "unsichtbaren" Bereich,
    Im Steinbock könnte die Begegnung etwas steif, beherrscht und gehemmt ablaufen, denn die Steinbock-Energie ist nicht grad für Leichtigkeit bekannt.
    Wenn sich aus der Begegnung etwas ergibt (m.E. spricht das Horoskop durchaus dafür) dann wäre diese Beziehung von Ersthaftigkeit und Zuverlässigkeit geprägt.
    Meine Vermutung ist allerdings, dass es über eine schöne Affäre nicht hinausgeht, denn der letzte Mondaspekt ist ein Quadrat zu Uranus und das spricht leider nicht für eine weitergehende Verbindung.

    lg
    Gabi
     
    Shalima, halo und Red Eireen gefällt das.
  4. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    9.881
    @halo und @Gabi0405

    Danke von mir als Mitleserin und Begegnungshoroskop - wie Fragehoroskop-Unkundige für eure ausführlichen anschaulichen Erklärungen . :)

    Interessant finde ich es aber in diesem Zusammenhang doch auch, dass @Shalima selbst einen Krebs-AC hat - und der Mond im Quadrat zu Saturn ist. Dieses Treffen also klassisch ihre eigene Radix-Begegnungsebene wiederspiegelt.
    Die Begegnung sozusagen für sie speziell "gemacht " ist. (?)



    LG
     

    Anhänge:

    Shalima, halo und Gabi0405 gefällt das.
  5. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    9.881
    Du hattest ja auch deine Geb.Daten mit eingegeben- so dass man auch in Verbindung mit dir mal die Transite
    an diesem Tag anschauen kann.

    Du hattest vorher schon ein Jupiter Jupiter Trigon - dass dich und deinen Schützemond da positiv und neugierig
    bis offen für alles eingestimmt hat. Spürst selbst vllt. auch schon mit Saturn im Transit an deinem DC, dass sich
    da vllt. ein neuer Partner zeigen könnte.

    Venus als Herrscherin von Haus 5 - ist selbst im Transit durch dein 5. Haus im eingeschlosseen Skorpion dort- und
    macht dir da vllt. jetzt auch Mut und Lust auf ein kleines Abenteuer. Ist da aber im Quadrat zu deine Sonne in Haus
    8 - wie auch zu deinem Mars in Haus 8.

    Es könnte da wirklich- wie @Gabi0425 schon sagte eine kurze heisse Affäre draus werden, aber mit dem Sonne Quadrat
    werden letztendlich die Unterschiedlicheiten siegen- die auch damals schon für einen Kontaktabbruch gesorgt haben und auch im Partnervergleich als unterschwellig spannungsgeladen zu sehen sind.

    Transit Neptun ist in genauer Oppostition zu deinem Saturn- die Begegnung wird wichtig für dich und deinen Lebensweg sein - mit Herrscher von Haus 10 in Haus 10 - aber Partnerschaft wird da meiner Ansicht nach nicht draus- es sieht eher für mich so aus, als solle er als Türöffner dienen, für den der danach kommen soll, wenn Saturn im Transit in dein 7. Haus kommt und selbst das siebte und 8. Haus - Partnerschaft bei dir - auslöst.

    LG

    .
     
    Shalima gefällt das.
  6. halo

    halo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Melmac
    Werbung:

    Da sind wir uns ja mit unserer Deutung im Grunde sehr einig ... Jedoch finde ich interessant, das wir die Emotionen genau anders herum zugeordnet haben...
    Ich finde deine Herleitungen schlüssig Gabi, ich selbst habe das aber an den Rezeptionen der beiden Hauptsignifikatoren fest gemacht... Da Mond ja im Steinbock steht, müsste sich Saturn zu Mond hingezogen fühlen, da er ja in seinem Domizil steht... Umgekehrt wird Mond Saturn ablehnen, da dieser für seine unguten Gefühle verantwortlich ist (Exil)?
    Aber vielleicht ist es auch umgedreht... Da würde mich mal sehr interessieren, nach dem Treffen, wer wem zuzuordnen ist und was uns anschließend Shalima über ihre Emotionen verrät...

    Liebe Grüße
     
    Shalima, Gabi0405 und Red Eireen gefällt das.
  7. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    12.605
    Wie schön, dass wir zum gleichen Schluß gekommen sind.:)
    Ja, das mit dem zuordnen ist so eine Sache. Ich halte mich da weitgehend an die Leitlinien von Mona Riegger:
    Derjenige der kommt, anruft oder schreibt ist AC und
    derjenige der den anderen empfängt ist DC.
    Da die Begegnung noch nicht stattgefunden hat, ist eine Zuordnung m.E. zumindest schwierig, wenn nicht schlicht unmöglich. Es handelt sich hier ja weder um ein Begegnungshoroskop noch um ein Fragehoroskop. Wir deuten ja eigentlich nur die Zeitqualität in Bezug zu einer Begegnung, die erst noch stattfinden wird.
    Deine Erklärung mit der Rezeption kann ich allerdings gut nachvollziehen, obwohl keine klassische Rezeption gegeben ist.. Dafür müsste Saturn im Krebs stehen. Trotzdem hast du das sehr anschaulich aufgeschlüsselt. Ich denke auch, dass eine besondere Anziehung zwischen Mond und Saturn besteht, wobei Saturn seine Anliegen besser durchbringen kann, denn er steht in seinem Domizil, während der Mond im Exil steht und sich eher fremd und unwohl fühlen dürfte.

    lg
    Gabi
     
    Shalima und halo gefällt das.
  8. Shalima

    Shalima Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2017
    Beiträge:
    29
    Hallo meine Lieben,

    tut mir leid, dass ich mich jetzt erst melde, lag mit Grippe im Bett :sleep:, bin immer noch nicht auf dem Damm - also vielleicht diejenige die sich krank und unsicher fühlt ?? :confused:

    WOW, ist seid echt klasse, vielen lieben Dank(y).
    Ich bin sehr zwiegespalten:notworthy:, einerseits würd ich mich sehr freuen ihn zu sehen, andererseits macht mir das Treffen so wie es da von ihm vorgeschlagen wurde sehr Bauchweh:unsure: (mir wär ein anderer Ort und Zeit lieber. Hatte kurz einen Blick auf den ersten Post geworden, der sich ja nicht so gut las und dachte mir: passt, dann geh ich nicht hin! Mir war schon die ganze Zeit schlecht deswegen und mit der Entscheidung fühlte ich mich deutlich erleichtert und gut, bis ich das jetzt las...

    Ja wirklich? Muss das sein? … Typisch für mich, kann nie mal was einfach und schön sein??! :(

    Also das ist quasi sein Revier, klar wird er sich da sicher und überlegen fühlen. Und unsicher, klein und verletzlich fühl ich mich ja jetzt schon:barefoot: … Bin wohl eher die Mondvertreterin. Ich mag ihn schon sehr und so wie er sich mir gegenüber verhalten hat, er wohl weniger. Ist wieder nicht eindeutig.

    Also heisst das, ich komme nicht um ihn rum? Ich muss ihn treffen sonst wird "die Tür nicht geöffnet" für den der danach kommen soll?? - Oder könnte ich das "Aussitzen" wenn ich nicht hingehe?

    Ganz liebe Grüße
    Shali
     
  9. Shalima

    Shalima Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2017
    Beiträge:
    29
    Noch eine kurze Frage:

    Wie wirkt sich hier Zeit und Ort aus? Wäre ein Treffen mit ihm immer "eher unschön, unsicher etc." oder würde ein anderer Ort und Zeit, evtl. vielleicht früher am selben Tag einen großen Unterschied machen?

    Liebe Grüße
     
  10. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    9.881
    Werbung:
    Wieso nicht schön ? Eher genauso wie du es lt deinem Horoskop brauchst- sonst wäre es doch nicht
    in deiner Radix so drin. Was anderes willst du doch gar nicht- selbst wenn es dir angeboten würde-
    würdest du was anderes nicht nehmen. DU findest DAS attraktiv und anziehend und prickelnd - kann man doch auch rauslesen.... Du hättest es nach so langer Zeit ja auch einfach so abtun können und Nein sagen können.

    Beim gewählten Treffens-Zeitpunkt - habe ich allerdings ehrlicherweise auch sofort gedacht- geh da bloss nicht hin. ;)
    Klar kommst du drumherum - du gehst einfach nicht hin- und gut ist. Dann verbringst du diesen
    Tag mit den Transiten mit dir alleine - insofern kommst du natürlich "nicht drumherum" :sneaky:

    Klar geht - in einem bequemen Sessel mit Meditations-Musik an - befriedigt den Neptun auch ;)
    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2018
    Shalima gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden