1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Begegnung

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Sam89, 25. Dezember 2015.

  1. Sam89

    Sam89 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo und Frohe Weihnachten ,

    Ich habe mal ne frage und zwar früher als ich noch ein kleines Kind war, habe ich nachts in meinem zimmer ein Licht wahrgenommen und gehört wie sich jemand unterhalten hat aber nicht verstanden worüber. Jedenfalls hatte ich sehr große Angst. Dann habe ich meine Augen einem Spalt aufgemacht und wurde geblendet.... ich weiß es hört sich bescheuert an. Ich hab dann wahr genommen wie jemand gesagt hat ich brauche keine angst haben . (Also ich habe es nicht wirklich gehört sondern wahrgenommen es ist ganz schwer zu beschreiben ) dann War es weg und ich hatte trotzdem die ganze Nacht angst und es ist auch nicht wieder vorgekommen.

    Bis vor zwei Wochen also zwanzig Jahre später.... ich bin nachts kurz wach geworden weil ich gefühlt habe das jemand neben mir sitzt und meine Hand festhält...... ich hatte dieses mal keine angst ich habe es nur gefühlt und es War sehr angenehm. Dann hab ich wieder eine stimme wahr genommen die mir gesagt hat das ein Thema was mich momentan beschäftigt nicht mehr wichtig für mich ist . Dann War es wieder weg.

    Ich wüsste gerne wer das ist falls es denn nicht nur Einbildung War . Wie könnte man sogar rausbekommen.....ich meine das ich das Wesen schlecht fragen kann weil es ja nicht sonderlich oft kommt .

    Ich hoffe das es tips für sowie gibt
     
  2. Gida

    Gida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    ALSDORF
    Hallo Sam89
    Hast du niemanden in deinem Umfeld, mit dem du reden kannst? Ich denke, dass du noch sehr jung bist. In diesem Forum wirst du so viele Unterschiedliche Meinungen hören, die dir mit Sicherheit nicht gut tun.Was du erlebst, ist eine sehr vertrauliche Situation, die du auch vertraulich behandeln solltest.
    in Liebe Gida
     
  3. Sam89

    Sam89 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Bremen
    Hallo Gida,
    Inwiefern eine vertrauliche Situation ? Ich kann mit dem ganzen einfach nichts anfangen und frage mich einfach was das bedeuten soll.
    Mein alter ist fast 27 und wenn man sogar erzählt wird man leider doch nur belächelt.
    Grüße
     
    nakano gefällt das.
  4. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.172
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Ich würde 'vertraulich' mit 'persönlich, intim' ersetzen und finde, dass es ok ist, wenn du hier nachfragst, bzw. dich erkundigst. Ich traue dir auch zu, antworten hier zu sortieren und einordnen zu können.:)

    Ich finde dein erlebnis sehr schön und es ist in meinen augen sekundär, um wen oder was es sich dabei genau handelt. Zentral ist, dass du dich bei der 'begegnung' wohl gefühlt hast, sie für dich angenehm und angstfrei war.
    Was du mit den gelieferten infos anfängst, ist nun deine sache. Vielleicht hilft dir das erfahrene, die 'wichtigkeit' der dich beschäftigenden angelegenheit entspannter zu sehen. Damit bekommst du bsp.weise mehr handlungsspielraum.
    Hilfreich wäre es für mich, mir diese begegnung und was ich erfahren habe, aufzuschreiben und zu beobachten, was sie mit mir macht. Der vorteil davon ist einerseits, dass es zu mehr bewusstheit führt und andrerseits, dass es ev. nicht bei einzelerlebnissen bleibt, sondern sich allenfalls ein roter faden, eine geschichte, ergibt, die einen sinn ergibt.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2016
  5. BreeLocks

    BreeLocks Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2016
    Beiträge:
    2
    Hallo erstmal und einen schönen Freitag wünsche ich! :D

    Eventuell war es eine bereits verstorbene Person aus deiner Familie, welche dir im ersten Moment nicht einfällt, weil er/sie starb, als du noch sehr klein warst?
    Ich habe vor ca. 1 1/2 Jahren den Abschied meines Opas wahrgenommen. Aber halt nur als Licht und Wärme. Vielleicht ist er/sie ja nochmal zurück, um dir "beizustehen". :)

    Und das mit dem Reden kann ich nachvollziehen. Meine Familie und Freunde bestehen fast ausschließlich aus "Realisten", welche sich schon bei Heilpraktikern und Co. an den Kopf fassen. :cautious:

    Liebe Grüße,
    Bree

    PS.: Erster Kommentar, seid also bitte nicht so streng mit mir. :D
     
  6. CunningFalcon

    CunningFalcon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Bad Ischl
    Werbung:
    Mit solchen Fällen hatte ich schon Erfahrung. Die Seelen von Verstorbenen sind nicht in das Licht zurückgekehrt. Diese Seelen können nun aus eigener Kraft nicht mehr gehen und benötigen jemanden, der es für sie macht. Schamanen können das, Hellseher arbeiten in so einem Fall mit Lichtsäulen, wer Zugang zu Elementarwesen hat, kann das über Feen/Engel machen, mit weißer Magie kann man das Portal direkt öffnen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen