1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Begegnung

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von SalixAlba, 13. August 2009.

  1. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Werbung:
    Ich möchte hier mit euch eine kleine Geschichte teilen, es passt gut in diesen Bereich.

    Vor vielen Jahren, es hatte sich zum 500sten Mal gejährt, dass Kolumbus Amerika "entdeckt" hatte, gab es viele Veranstaltungen zu diesem Anlass, die aufzeigten, was aus dieser Entdeckung geworden ist. Ein Freund nahm mich damals zu so einer Veranstaltung mit, die auch von Musikgruppen aus den beiden Amerikas untermalt war.
    Er stellte mich verschiedenen Leuten vor, unter anderem einem indigenen Mann aus USA. Das war eine sehr eindrucksvolle Begegnung. Außer der Begrüßung wurde nichts gesprochen, aber der Mann blickte mir in die Augen und lächelte mich wissend und wohlwollend an. Das traf mitten ins Herz. Auf diese Weise hatte er mir mitgeteilt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Ich weiß, dass dieser Mann Schamane war. Seinen Namen erfuhr ich nie, aber das spielt auch keine Rolle. Er hat mir aber etwas wehr Wichtiges mit auf den Weg gegeben und in all der Zeit erinnere ich mich immer an diesen warmen und wohlwollenden Blick.
    Es war wahrhaftig eine Botschaft der Geistwelt und ein großes Geschenk, für das ich immer dankbar bin.

    Im übrigen habe ich immer wieder wunderbare Begleitung. Die Geistwelt schaut auf mich und das ist etwas, was ich euch auch mit-teilen will. Die Form und Gestalt ist sehr unterschiedlich und die Art der Botschaften auch. Aber immer wieder interessant und spannend ^^
     
  2. Sadivila

    Sadivila Guest

    Hi,
    schöne Geschichte:)


    lg
     
  3. Sitanka

    Sitanka Guest

    ja wahrhaft eine schöne geschichte und ich möchte dich jetzt nicht runterholen, aber woher weißt du das er schamane war? hat er mit dir darüber gesprochen, denn nur weil er ein native american war, heißt es noch lange nicht das er schamane ist, denn nicht jeder ureinwohner ist automatisch schamane.

    wie gesagt ich möchte dich jetzt nicht entmutigen, doch es interessiert mich einfach.

    alles liebe
     
  4. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Manches weiß man einfach, ohne dass es gesagt werden muss ^^

    Ich fühl mich nicht rungergeholt. ^^
     
  5. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    begenungen solcher art sind mir auch nicht fremd,
    aber nicht hinter jeder person, die so eine "wow"-
    reaktion bei mir auslöst ist auch ein schamane.

    bei meinen aufenthalten in amerika und kanada
    durfte ich die erfahrung machen, wenn mich so
    ein blick traf, dass ich aus dieser begegnung
    medizin mitbekommen habe oder ich wurde zu
    einem verwandten gebracht, der besonders
    starke medizin praktiziert. dies waren keine
    schamanen, aber sie haben ihr wissen mit
    mir geteilt.
     
  6. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Werbung:
    Natürlich gibt es - wie du es nennst - Wow-Begegnungen vieler Art. Passiert mir auch immer wieder.

    Ich hab ja auch nur ein Erlebnis eingestellt, um es zu teilen. Die Einzelheiten spielen keine Rolle. Manche lesen, verstehen und freuen sich. Nehmt die Geschichte als Ganzes, Details verändern den Zusammenhang.
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    ich weiß, dass z.b. apu kuntur, adrian osswald, hi ah park und noch ein paar andere schamanisieren können bzw. schamanIn sind. aus eigener erfahrung.
    deshalb kann ich "ich weiß es" sagen.
    von anderen "glaube" ich, das sie es können - durch das, was mir wer erzählt bzw. meine verbündeten mir gesagt haben. da hab ich keine eigene erfahrung gemacht, deshalb kann ich nicht von "ich weiß es" sprechen.
    und dann gibts noch ganz viele, von denen ich es nicht glaube.

    wissen ist etwas anderes wie glauben.
    allerdings wird das wort "wissen" mittlerweile als synonym für "glauben" verwendet.
    man kanns dann im kontext erkennen, was eigentlich gemeint ist.

    lucia
     
  8. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Hm.. ich weiß es. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Es muss nicht bewiesen werden und es ist auch nicht wichtig. Gesagt hat es keiner damals, musste auch nicht gesagt werden. Ich weiß es, so wie ich wusste, wann mein erstes Kind wach wurde und ich gar nicht im Raum war. Man nennt es auch Intuition :D

    Aber wie gesagt, solche Details spielen keine Rolle und sie zerpflücken nur die Geschichte. Wieso muss eigentlich immer alles analysiert werden? Wenn ihr mit der geistigen Welt arbeitet, wo ist eigentlich euer Vertrauen? Wenn ihr Antworten bekommt aus der Welt, wie wollte ihr sie erkennen ohne das Vertrauen?
     
  9. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    an ihrer richtigkeit und an ihrer überprüfbarkeit und an dem, was sie für wirkungen in unserer realität zeigen .... daran erkenn ich sie beispielsweise.
    das ist mit einer der hauptgründe, warum ich schamanismus überhaupt betreibe.
    stell dir vor, in gegenden und zu zeiten, wo das überleben von dem abhing, was schamanIn mitteilte - da mußte das hand und fuß haben.
    wenn ein clan am verhungern ist, schamanIn von ihren verbündeten erfährt, wohin sie ziehen müssen, um nahrung zu finden - dann mußte das stimmen.

    und so ist es auch heute noch die überprüfbarkeit dessen, was beim schamanismus an infos kommt, die überzeugen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen