1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bedeutung des Traumes

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Miyake, 12. März 2008.

  1. Miyake

    Miyake Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo kann mir jemand sagen, erklären was mein Traum für eine Bedeutung haben kann:

    Ich fuhr an einer Bautelle vorbei und sah eine Explosion wo ein Mann verletzt wurde, keiner merkte etwas, also lief ich zu der Stelle und wollte helfen. Doch dieser Mann rutschte ab und ich konnte ihn nicht mehr erfassen, er fiel hinunter. Plötzlich sah ich ihn wieder auf der anderen Seite den Wald hinauflaufen, ich lief ihm nach und schrie immer um Hilfe. Alle die mir entgegenkamen deuteten ich solle leise sein.
    Plötzlich steh ich mit meiner Mutter und meinem Sohn auf einer Holzbrücke und sah zwischen den Bodenplatten, das ich über einer Baustelle stand (eine andere Baustelle), die Bodenplatte befand sich über einem Kran, somit konnte ich mich nicht mehr bewegen da alles so hoch war und ich nicht schwindelfrei, Panik überkam mich und meine Füße waren wie Blei mein Sohn fand das sehr lustig und kletterte an der Seite beim Gelände hoch, ich wollte immer zu ihm und schrie ihn an.

    Kann mir jemand sagen was das bedeutet? Das wär sehr lieb von Euch Danke
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Du lässt Dich auf ein großes Risiko ein (Baustelle) und es besteht Gefahr.
    Du arbeitest an Wunde der Vergangenheit, an Kränkungen, die Dir durch das andere Geschlecht widerfahren sind. Du überlegst Dir auch, inwiefern Du selbst verletzt hast und möchtest es gern wieder gut machen.
    Du hast Angst die Kontrolle zu verlieren; Ohnmachtsgefühle.
    Beziehungen die Dir etwas bedeuten gleiten aus der Hand.

    Doch sie sind noch da. und endlich:
    lässt Du Dich herab auch Hilfe anzunehmen.

    Oh, schäm Dich bloß nicht, Du darfst stolz sein wenn Du endlich auch Dir helfen lässt.

    Du scheinst Dich irgendwie selbst eingeschlossen zu haben in Deinen Ansprüchen an Dich selbst.
    Mitsamt Deiner Herkunft (auf der Du Dein Selbstbewusstsein aufgebaut zu haben scheinst, scheint Dir alles in luftiger Unsicherheit.

    Dein Sohn hat es erfasst: Mutti klammert an überholten Werten!

    Lass fahren und lebe jetzt, denn Dein Klammern an alte Träume ist genau, was Du nicht willst:
    Lebe Deinen Traum und träume nicht Dein Leben.

    Nimm Dir das ruhig zu Herzen

    Sagt meiner Ansicht nach und der zusammengesetzten Hilfen Dein Traum zu Dir.




    Alles Gute
     
  3. feolikesspooky

    feolikesspooky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    12
    Ich hab auch mal eine Frage zu meinen Vater:
    Ich habe geträumt, dass er von Leuten entführt wurde, die von einer Weltraumstation waren, und er sollte ihnen dort helfen. Irgendwann nach einem Jahr oder so ist er dann wieder gekommen. Und zwischendurch war ich immer wieder in meiner Schule und musste mich da in Bunkern verstecken...
    Es war ein ganz komischer Traum, ich verstehe ihn nicht, genauer kann ich mich leider nicht erinnern, kann mir jemand sagen, was das zu bedeuten hat? Das wäre sehr lieb.
    Liebe Grüße
    feolikesspooky
     
  4. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Dein Traum zeigt mir, dass Du vermutlich ein Problem hast mit Autoritäten umzugehen, Du fühlst Dich überwacht, beobachtet und hast Angst vor irgend etwas Ungewissem, das mächtiger ist als Du und die welche Dir helfen können.

    So verkriechst Du Dich immer mal wieder in Deinem Bunker, das kann Dein Zimmer sein, ein Atelier, irgend ein Raum da Du allein bist oder es kann ein Verhalten sein, bei dem Du einfach keine Antwort mehr gibst, sprachlos bist.

    Ich würde mal da ansetzen auch Deine Beziehung zu Deinem Vater etwas zu beleuchten und zu Autoritäten ganz allgemein.
     
  5. feolikesspooky

    feolikesspooky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    12
    Und dann habe ich noch eine lezte Frage:
    Ich gehe seit 6 Jahren zum Turnen und ich träume 50 % der Nächte davon, dass ich zu spät zum Turnen komme, dass ist komisch, was bedeutet das???

    Liebe Grüße und danke für die erste Antwort
    feolikesspooky
     
  6. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Du hast Angst zu versagen und willst perfekt sein.
    Warum?
     
  7. feolikesspooky

    feolikesspooky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Ich bin eine kleine Perfektionistin, ich kann es nicht ändern^^, aber die Träume haben aufgehört, danke ncohmals ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen